Jump to content

Netzwerkbrücke / Zugriffsverweigerung


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

bin versehentlich für unser WG-Netzwerk verantwortlich geworden (hab

eigentlich keine Ahnung von Netzwerken - aber die anderen noch

weniger)...

 

Hat eigentlich bis jetzt auch ganz gut geklappt: drei Rechner mit XP

über eine Telefonanlage mit integriertem Router im Internet. Auch

"Intranet" steht: in Arbeitsgruppe alle Rechner gefunden und

untereinander auf Dateien zugreifen möglich. Ich hab dabei feste

IP-Adressen auf die einzelnen Rechner vergeben.

 

Jetzt hab ich mir einen Laptop (auch XP) zugelegt und über eine zweite

Netzwerkkarte an meinen PC angestopselt. Ich hab den

Netzwerkassistenten benutzt und den PC als Server angeben. Danach hab

ich jetzt auf dem PC und dem Laptop jeweils eine Netzwerkbrücke. Was

klappt ist, dass beide Rechner ins Internet kommen (beide haben eigene IP-Adressen). Ich kann von allen Netzwerkrechner (auch von meinem PC aus) auf den Laptop zugreifen. Vom

Laptop komm ich auch auf die anderen zwei Netzwerkrechner ABER KEINER

KANN MEHR AUF MEINEN EIGENEN PC = Zugriff verweigert weil keine

Rechte.

 

Mittlerweile hab ich auf meinen beiden Rechnern dass selbe

Benutzerkonto (Kontoname + Kennwort). Gastkonto ist aktiviert.

 

Ich hab bei den allgemeinen Sicherheitseinstellung auch den Laptop als

Benutzer eingetragen. Hilft aber nix. Bin mir da aber relativ unsicher

ob ich da alles richtig gemacht hab... und weiß nicht obs daran liegen

kann.

 

Es gibt bei der Netzwerkbrücke keinen Erweiterungsreiter mehr - also

wie schalt ich denn jezt die MS-Firewall gesamt aus??? Oder liegts

garnicht da dran?

 

Außerdem ändert sich von selbst die IP-Adresse in der Netzwerkbrücke

auf automatisch zuweisen - allerdings klappts ja dass beide Rechner

eine eigene IP zugewiesen kriegen, also denk ich werd ich die anderen

Netzwerkrechner auch wieder auf automatische Zuweisung umstellen und

dann sollte es auch keine IP-Adressenkonflikte bei den anderen

Netzwerkrechner mehr geben, ODER???

 

Also nochmal konkrekt die Frage: Woran kann es liegen dass man aus dem

Netzwerk (weder von den anderen Netzwerk-PC´s noch vom

angeschlossenen Laptop) nicht auf den PC kommt???

 

 

Falls Ihr auch nicht wisst woran es liegen könnte wie schauts aus ohne Netzwerkbrücke?? Als ich die beiden LAN-Verbindungen aus der Netzwerkbrücke genommen hab hatte ich keine Internetverbindung mehr für den Laptop... und wie schauts dann mit der IP-Adressenvergabe auf den verbunden Rechnern aus??? Hab ich dann trotzdem zwei IP-Adressen fürs Internet (ICQ usw.)?

 

Bin hier schier am verzweifeln - dreh mich seit einer Woche im Kreis und komm nicht weiter...

 

Gruss

Bruni

Link to comment

Hallo SVH,

 

wenn ich nur selber so genau wüßte wie das ganze konfiguriert ist... sorry...

 

Also wie gesagt gehts ja hauptsächlich um einen PC der über einen Router ins Internet geht und an dem ein Laptop über eine Netzwerkbrücke angekoppelt ist. PC = XP Professional, Laptop = XP HomeEdition.

Die Netzwerkbrücke ist mit dem Assistenten angelegt worden - also Standardeinstellung bei TCP/IP (IP automatisch, DNS automatisch... wobei ich dass ja eigentlich geändert haben wollte und fest vergeben). Client Service, Client MS Netzwerk, Datei/Druckerfreigabe, 2xNetLink XXX sind in der Brücke aufgenommen. Die Netzwerkbrücke die auf dem Laptop installiert wurde schaut genau so aus. Die Einstellungen von den LAN´s spielen glaub dann eh keine Rolle mehr, ja?

 

So jetzt steht da wahrscheinlich immer noch nicht dass was Ihr wissen müsst... was muss ich nachschauen?

 

noch eine Bitte: wißt Ihr trotzdem wie man die MS-Firewall von XP bei einer Netzwerkbrücke loskriegt?? Wie gesagt der Erweiterungsbutton fehlt...

 

Sorry, dass ich so planlos rumfrage... hoffe Ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen.

 

Gruss

Bruni

Link to comment

Hi, also ich versuche mal deinen Text zu analysieren... :D

 

Mittlerweile hab ich auf meinen beiden Rechnern dass selbe

Benutzerkonto (Kontoname + Kennwort). Gastkonto ist aktiviert.

 

Ja soweit ich weis geht das in ner Arbeitsgruppe schonmal garnich....Benutzerkonten müssen unterschiedlich sein und Rechnernamen auch. sonst gibts Konfilikte.

 

Ich hab bei den allgemeinen Sicherheitseinstellung auch den Laptop als

Benutzer eingetragen. Hilft aber nix. Bin mir da aber relativ unsicher

ob ich da alles richtig gemacht hab... und weiß nicht obs daran liegen

kann.

 

Wie? Allgemeine Sicherheitseinstellungen? Auf welchem Rechner denn? normalerweise ist bei ner normalen Workgroup das nicht notwendig....

 

...und wie schauts dann mit der IP-Adressenvergabe auf den verbunden Rechnern aus??? Hab ich dann trotzdem zwei IP-Adressen fürs Internet (ICQ usw.)?

 

Nein! Du hast definitiv nur eine IP nach aussen. Alles andere erledigt dein Router über NAT.

 

...also denk ich werd ich die anderen

Netzwerkrechner auch wieder auf automatische Zuweisung umstellen...

 

Ja wenn das dein Router kann, worauf wartest du noch? Ist nicht so Wartungsintensiv wie feste IP's, wenn sich mal was ändert stellst du es in der IP Vergabe ein und musst nich an jedem Client fummeln...

 

Ja, so weit so gut, zum eigentlichen Problem....

 

Ich selber habe noch _nicht_ mit solchen Netzwerkbrücken gearbeitet, nur was ich nicht verstehe, warum hängst du das notebook nicht einfach an den router direkt ran? und seis drum wenn du dir noch nen WLAN Adapter ranhängst das du dich nich gleich neben die TK Anlage hocken musst...das ist auf jedenfall einfacher und läuft mit Sicherheit....

 

Das nur als Tipp von mir....mit dem jetzigen Prob, versuch mal die IP's dynamisch zu vergeben und schau nochmal genau was du in diesen Sicherheitseinstellungen gemacht hast.....

 

cu uhdet

Link to comment

hmmm....

 

also ich hab jetzt schon ein paar mal gelesen, dass es mit der Zugriffsverweigerung am einfachsten gehen soll wenn man sich auf zwei Rechner unter selben Benutzer anmeldet... (Rechnernamen sind schon unterschiedlich...) bring ich da was durcheinander???!!

 

Das mit den Sicherheitseinstellung ist mir selber ein Rätsel - hab auf dem PC unter Verwaltung/Lokale Sicherheitsrichtlinie noch länger rumgespielt... komm da aber hinten und vorn nicht weiter und die Hilfe die dabeisteht ist für mich auch etwas zu dürftig... ich hab unter anderem z.B. im Unterreiter: Lokale Richtlinien /zuweisen von Benutzerrechten / "auf diesen Computer vom Netzwerk zugreifen" gefunden und dann meinen Laptop auch eintragen können und mich schon tierisch gefreut aber beim übernehmen gabs eine Fehlermeldung (nicht gespeichert Lokale Richtliniendatenbank??!!). Kann ich diese Richtilienkacke auch irgendwie deaktivieren?

 

Die MS-Firewall bei Netzwerkbrücken hab ich leider immer noch nicht entdeckt...

 

Tja warum stecke ich den Schleppi nicht direkt an den Router? Weil da nur drei Steckplätze sind (und wir mittlerweile die eh zu viert aufteilen... auch ohne meinen Laptop)!! und ich mir jetzt extra eine zweite Netzwerkkarte gekauft hab um den Laptop an den PC zu kriegen (außerdem: ein 20m Netzwerkkabel zur Anlage im Gang hätte mich mehr gekostet als eine Netzwerkkarte... und da fand ich das sinnvoller...)! Selbst wenn ich nicht am Netz hänge kann ich zwischen meinen beiden Rechner arbeiten...

 

Zur Dynamsichen Vergabe: ich kann auf alle anderen Rechner zugreifen und krieg die IP´S auch auf meinen Rechner zugewiesen, komme mit beiden Rechner ins Netz und kann beide Rechner in der Arbeitsgruppe "sehen". Kann dann eine Zugriffsverweigerung an einer falschen IP-Adresse liegen?

 

Tja bin für jeden weiteren Tipp mehr als dankbar.

 

Bis denne

Bruni

Link to comment

Hi,

 

also erstmal vorne weg deine Konfig:

 

- WG weiter Router mit DHCP Option

- Alle festen Rechner gehen über diesen Router ins I-Net und das klappt auch....

- Jetzt kommt das Notebook dazu ...

 

 

MAl ein ganz anderer Lösungsweg. Du hast doch nen Netzwerkanschluss in deinem Raum...

 

Warum holst du dir keinen Hub und steckst deinen festen Rechner und dein Laptop da rein.

Gerade wenn du nur Halbwissen hast, ist eine HardwareLösung wohl besser, schneller und unproblematischer.

Link to comment

richtig,

 

ein hub wäre wohl das beste für dich. alles in einen hub gesteckt und die anpassungen deines notebook gemacht.

 

auch richtig.

 

geliceh einstellungen am notebook funktionieren wohl nicht.

die einstellungen , name und ip müssen sich unterscheiden wobei darauf geachtet werden muss das die rechner im gleichen supnet sind.

 

 

also

- jeder pc anderer name

- jerder pc andere ip

- standardgatway router

- den rest macht der router alleine

 

wenn ich den vielen text verstanden habe, müsste es so gehen.

:confused: :suspect:

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...