Jump to content

Domains


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hi Leute,

 

meine Frage bezieht sich nur zum Teil auf den W2k Server. Das denke ich zumindestens.

 

Wenn ich nun einen W2k Server als Webserver im Internet verwenden möchte, muss es ja einen Eintrag bei der Denic geben. IP in den Domainnamen umrechnen usw..

 

Aber wie geht das nun mit den Subdomains. Muss man da einen DNS-Server auf dem W2k Server einrichten oder macht das die Denic mit dem Verweis auf einen anderen Ordner.

 

Und wenn man einen DNS-Server einrichten muss, wie errichtet man dort dan Subdomains. Habe schon es schon xmal aufprobiert und immer hats den Server zerschossen. :(

 

Währe dankbar für ne Antwort.

 

thx

 

KR99

Link to comment

Hi Kr99!

 

Oha! Da hast du dir aber was vorgenommen.

 

Teilweise hast du recht. Du könntest für deine Domain yxz-name.de einen Verweis auf deinen eigenen Webserver erwirken (feste IP notwendig).

 

Subdomains könntest du dann über einen eigenen DNS-Server einrichten, weil du ja für die Domain yxz-name.de (und somit auch für alles was vornedran steht test.yxt-name.de usw.) verantwortlich bist. Denic ist dafür dann nicht mehr zuständig.

 

Ich würde dir empfehlen solche Einstellungen erstmal in einer LAN-Testumgebung zu testen.

 

Für eine Einrichtung im Internet brauchst du fundierte Kenntnisse und Erfahrung. Und kostenlos geht das ja (ich sag nur IP-Adresse) auch nicht ab.

 

Gruss

 

Nic

Link to comment

hi,

 

hier vielleicht ein lösungsvorschlag.

 

ich betreibe einen w2k-server (sogar die beta von dotnet-enterprise server) mit iis als webserver. natürlich nur testweise.

 

der server steht in einem eigenen segment mit einem eigenen netz in einer domäne als zusätzlicher domänencontroller. zwecks sicherheit (wenn man beim iis von sicherheit überhaupt sprechen kann). als zugang benutze ich dsl-flat über einen netgear router. natürlich gehören auf dem router die richtigen ports (webserver port 80, ftp port 20,21, telnet 51 usw.) gesetzt und an den iis-server weitergeleitet.

 

nun zum problem mit der festen ip. diese ist recht kostenspielig aufgrund von begrenztheit. ich denke mal mit einem preis von 200-300 € wirst du hinkommen. dagegen spricht natürlich ein dyn-dns service wie schon oben angesprochen. somit ist der iis-server jederzeit erreichbar. subdomains bildest du selber mit unterverzeichnissen in den webverzeichnissen oder als anhang natürlich zur internetadresse. root domain bleibt immer gleich.

 

bei fragen: kontakt@saitech.de

Link to comment

Zu dem Thema Domains muss ich was richtig stellen.

 

Sprich, ich werde einen Server (19") zu einem Provider schicken. Dieser wird dann den Server in seine Farm integrieren und dem Server eine feste I-Net IP geben.

 

Auf diesem Server möchte ich meine Domains die derzeit noch bei anderen Providern gehostet werden auf meinen Server verlegen lassen.

 

Daher wollte ich wissen wie das dann mit dem DNS-Dienst geht. Und wie man diesen richtige Konfiguriert. Alles andere auf dem Server läuft wunderbar. Apache, PHP, MySQL, FTP, usw...

 

Das einzige Problem ist halt das mit den Domains und dem DNS-Dienst.

 

Hat noch jemand eine Idee wie ich das hinbekomme?

 

Mail: kr99@gmx.net

Link to comment

Hallo,

 

aha, das ist ja einiges an Mehrinfo ;)

 

Eine Frage: Wenn Du lediglich den Apache, PHP & MySQL nutzt, warum dann nicht Linux?

Windows ist prima im Unternehmensnetzwerk und überall dort wo es Desktop-PCs gibt, aber als Webserver... naja.

 

Zu Deiner Frage:

Den DNS sollte Dein Provider für Dich handlen, den Rest kannst Du über Virtual Hosts auf Deinem Server eintragen.

Falls Du Zugriff auf die Nameservereinträge (Configmenü oder gar Confix?) hast, kannst Du das auch selbst vornehmen:

http://www.webmeister.ch/server/webserver/hostheader.htm

 

hth

Link to comment

Das mit Linux ist ganz einfach zu erklären wieso ich das nicht benutze.

 

1.) Möchte ich noch andere Server laufen lassen für die es keine Linux Version gibt.

 

2.) Ich habe mit Linux nicht so viel Erfahrung wie mit den W2k Server.

 

3.) Ich finde das der W2k Server leichtern fern zuadministrieren ist.

 

Das mit den Virtual Server werde ich mal versuchen.

 

THX

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...