Jump to content

Outlook 365 / Apps for Enterprise auf RDSH 2016


Recommended Posts

Hi,

 

bei einem Outlook aus den M365 Apps for Enterprise funktionieren scheinbar auf Windows Server 2016 Terminalservern die Outlookbenachrichtigungen nicht korrekt. Bei einer neuen Mail kommt das Pop-Up aus dem Info-Center und ein Klick darauf öffnet dann die Mail nicht. Hat(te) das noch jemand und eine Lösung dafür?

 

Wenn ich das Outlook im Kompatibilitätsmodus laufen lasse, kommt die "alte" Outlookbenachrichtigung - nicht aus dem Info-Center. Ein Klick darauf öffnet dann auch die Mail.

 

Die Server sind aktuell gepatched und das Outlook ist aus dem SAEC in der Version 2102 13801.210004.

 

Auf Windows Server 2019 mit der RDSH Rolle gibt es das Problem nicht. 

 

Vielen Dank und viele Grüße

Jan

Link to post

Hatte heute eine Session mit dem Microsoft Support und leider nur die neue Erkenntnis, dass die Benachrichtigungen aus dem Info-Center gar nicht aufploppen, wenn jemand per LogMeIn verbunden ist, um alles per PSR aufzuzeichnen. ;-)

 

Link to post

Moin,

 

Ich habe nichts Zielführendes dazu, nur die Beobachtung, dass das Öffnen von Elementen aus Benachrichtigungen insgesamt sehr unzuverlässig funktioniert. Nur subjektiv und auf Clients, aber übergreifend. Ich denk mir meist nix weiter dabei und öffne die Elemente dann halt "normal".

 

Gruß, Nils

 

Link to post

+1 Ich habe mir auch inzwischen abgewöhnt, darauf zu klicken oder auch nur danach Ausschau zu halten. Und auf meinem privaten Notebook ist sogar "Desktopbenachrichtigung anzeigen" aktiviert, aber ich kann mich nicht erinnern, sie jemals gesehen zu haben...

Link to post

Da bin ich bei euch. Der Kunde - zum Glück der einzige und erst ein Mitarbeiter - würde aber gerne beim Klick die Mail geöffnet haben. :-) Ich gehe auch davon aus, dass es ein Fehler vom/im Info-Center ist, da Outlook 2016 noch die "Outlook-eigene" Benachrichtigung bringt und erst die Apps for Enterprise aufs Info-Center zurückgreift. Sobald der Kompatibilitätsmodus an ist, kommt auch wieder die "Outlook-eigene" Benachrichtigung.

 

Vielleicht ist das ja der Startschuss, um auf Windows Server 2019 upzugraden. ;-)

Link to post

Ein Update: Da wurde ein Bug bestätigt und ich habe einen Workaround bekommen, da es ein Windows Server Problem und kein Outlook Problem ist.

 

Kurze Frage: Ist es normal, dass der MS Support unsignierte Executables verschickt? Zusätzlich schlägt bei beiden Files (x64/x86) "nur" ein Virustotalscanner (MaxSecure) mit Trojan.Maleware.300983.susgen an. Das scheint aber tatsächlich immer mal wieder ein False Positive zu sein.

 

Schauen wir mal, was in der Test VM passiert...

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...