Jump to content

WPP Firefox Updates


Recommended Posts

Hallo,

ich habe einige Windows Clients die den Firefox installiert haben und diese Installationen möchte ich nun über den WPP aktualisieren, leider ohne richtigen Erfolg.

Das habe ich bis jetzt probiert:

1.) Im WPP eine Regel (Geben Sie hier die Regel oder Regeln an, die Computer ermöglicht festzustellen, ob das Update bereits installiert ist.) erstellt, die nach der Dateiversion schaut. Wenn kleiner als ... . Das hatte aber zur Folge, dass, wenn kein Firefox installiert ist der Firefox ausgerollt wird. Nicht vorhanden ist anscheinen kleiner als jede Versionsnummer. :(

2.) Im WPP eine Regel (Geben Sie hier die Regel oder Regeln an, die Computer ermöglicht festzustellen, ob das Update bereits installiert ist.) erstellt die nach der Existenz von Firefox.exe fragt und eine weitere Regel, die nach der Dateiversion fragt (kleine als Dateiversion). Auch diese Kombination will auf allen Systemen den Firefox installieren.    

 

Kann mir jemand bei dem Bau der Regeln helfen, damit nur die den neusten Firefox erhalten, die auch schon den Firefox installiert haben.

Eine weitere WSUS-Gruppe für "Firefoxclients" ist nicht geplant.

 

Vielen Dank schon mal.

Link to post

Leg die ein gpo an, welches entweder auf alle Computer mit Firefox gelten soll, oder auf alle die kein Firefox bekommen sollen. Darin definierst du einen registrywert bspw. Hklm/software/Pusteblume/Firefox (dword 1)

und den Wert fragst du dann per wpp Regel ab. Wenn vorhanden dann installieren bzw. Nicht installieren.

Link to post

Nichts einfacher als das.

Geben Sie hier die Regel oder Regeln an, die Computer ermöglicht festzustellen, ob das Update bereits installiert ist.

 

Der erste Eintrag prüft ob es die firefox.exe gibt, ist kein FF installiert, wird auch nicht aktualisiert.

Der zweite Eintrag prüft ob die aktuellste Version, in diesem Fall die ESR-Version 91.0.1.7898 auf dem Rechner gibt.

Regel ist hier nur für Server.

Ganz wichtig, wenn Du das MSI nimmst, dann editiere ich immer die Package level rules und lösch es raus.

grafik.png.f04e38a92bc49de35c4edd1c07bc8f08.png

 

 

Nächster Punkt: Geben Sie hier die Regel oder Regeln an, mit der festgestellt werden kann ob das Update installiert werden kann.

1. Existiert eine firefox.exe in %programfiles%\Mozilla Firefox?

2. Wenn ja, ist die existierende Version kleiner als die aktuell zu verteilende?

3. Serverversion ist nur bei uns.

4. Wieder die Package level rules leeren. Es gab wohl 'früher' Probleme mit den Regeln beim Firefox weil die Schlauberger für jede Version den gleichen Productcode verwendet hatten, ich hab nicht probiert ob das jetzt korrekt läuft.

grafik.png.9f5e7edc450c7fcb9226bf95b552f3ef.png

 

Und zum Schluß kannst Du dir die passenden HowTos dazu anschauen: https://www.wsus.de/local-update-publisher/

https://www.wsus.de/chrome-per-wpp-als-update-bereitstellen/

 

 

 

Edited by Sunny61
Link to post

Stimmt, wobei wir das ja nur für Server nutzen. Dort wird der FF bei weitem nicht überall installiert/benötigt. Auf den Clients wird das per baramundi deployed, dort erfolgt dann auch die Aktualisierung via Deployment.

Einen Vorteil hat mein Szenario noch, es werden immer alle Systeme aktualisiert, die Firefox in %programfiles% installiert haben, egal ob die im Verwaltungsbereich des von dir gen. GPO liegen oder nicht. ;)

 

Aber es gibt ja immer viele Wege nach Rom. ;)

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...