Jump to content

Windows 2019 Hyper-V NIC Teaming 10 Gbit & 1 Gbit Karte - was ist der Best Practice?


Go to solution Solved by cj_berlin,

Recommended Posts

Moin,

ich würde gerne einen neuen Hyper-V ist Windows 2019 und 2 Netzwerkkarten aufbauen.

 

Der Server hat eine 10 Gbit & eine 1 Gbit Karte diese würde ich jetzt im Hyper-V zu einem Team verbinden.

Was ist hierfür jetzt der korrekte Teammodus dafür?

Zitat

 

Teammodus

Statischer Teamvorgang

Dieser Modus stützt sich auf den Standard IEEE 802.3ad. Der Switch muss entsprechend konfiguriert sein und wissen, welche Verbindungen ein Team bilden.

Switchunabhängig

Bei diesem Modus kann jede Karte in einem Team Verbindung mit einem anderen Switch aufnehmen.

LACP

Dieser Modus stützt sich auf den Standard IEEE 802.1ax, LACP. IEEE 802.1ax verwendet das Link Aggregation Control Protocol (LACP), um Links zwischen dem Computer und einem bestimmten Switch dynamisch zu identifizieren. Die meisten Switches erfordern auch hier eine manuelle Verwaltung, um LACP an den verwendeten Ports zu aktivieren.

Lastenausgleichmodus

Adress Hash

Aus Quell-IP, Ziel-IP und TCP-Port wird ein Hash-Wert ausgerechnet. Alle Pakete, die denselben Hashwert haben, gehen über den gleichen Adapter. Der ausgehende Verkehr geht dabei über alle NICs, der eingehende nur über jeweils eine. Das ist der Modus, der immer funktionieren sollte.

Hyper-V-Port

Hier beschränkt sich jede VM auf einen physikalischen Netzwerkadapter. Keine der VMs sollte also mehr Netzwerkbandreite benötigen als eine einzelne NIC hergeben kann.

Dynamisch (erst seit R2)

Kombination aus „Adress Hash“ und „Hyper-V-Port. Der ausgehende Verkehr geht dabei über alle NICs, eingehender wird nach dem Verfahren „Hyper-V-Port“ jeweils über eine NIC geleitet. Im Teammodus „Switchunabhängig“ ist dies das beste Verfahren.

Standbyadapter

NIC-Name A… oder Keine

Hier kann ein freier Adapter als Standbyadapter für den Ausfall einer NIC definiert werden. Also so ähnlich wie eine Hot Standby für ein RAID-Verbund.

 

 

Ich hätte jetzt die 1 Gbit Karte als Standbyadapter konfiguriert.

 

Damit hätte ich dann die maximale Performance über die 10 Gbit Karte und im Notfall noch die 1 Gbit Karte.

Ich hatte auch mal über Lastenausgleichmodus und Dynamisch nachgedacht, aber dort könnte es dann zu Leistungseinbussen kommen oder?

Da die Karten ja unterschiedlich schnell sind.

 

Was meinst Ihr?

 

 

 

 

Link to post

Man Teamt nie verschieden schnelle Karten - was willst du denn erreichen?

 

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, das sowas nur so lange gut geht (nicht muss) wenn nur eine Person an dem Ding Admin ist.

 

Ist das ein Kunden-System und der Admin macht was anders als du hast du ein Problem.

 

Warum nicht mehr als eine 10G Karte einbauen?

Die meisten aktuelle Server haben auf dem Board eh schon 10G T also Kupfer...

 

:-)

Link to post

Moin,

 

soweit ich mich erinnere, ist es mit dem normalen NIC-Teaming nur supported, wenn die Karten mit der gleichen Geschwindigkeit laufen (auch wenn sie unterschiedliche Maximalgeschwindigkeiten können).

Link to post
vor 6 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Man Teamt nie verschieden schnelle Karten - was willst du denn erreichen?

 

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, das sowas nur so lange gut geht (nicht muss) wenn nur eine Person an dem Ding Admin ist.

 

Ist das ein Kunden-System und der Admin macht was anders als du hast du ein Problem.

 

Warum nicht mehr als eine 10G Karte einbauen?

Die meisten aktuelle Server haben auf dem Board eh schon 10G T also Kupfer...

 

:-)

Moin Norbert,
danke für deinen Kommentar.

Ich will nur eine Absicherung bei einem Netzwerkausfall erreichen.

 

Darum auch die 1 Gbit Karte als Standby.

Das ist ein alter Kundenserver von 2017 der jetzt auf Windows 2019 upgedatet wird.
Server:
2 x Xeon (8 Kerne), 128 GB Ram, 2x4 TB SSD & 2x8 TB HDD, 1 x 10 Gbit NIC & 2 x 1 Gbit NIC
 

vor 6 Minuten schrieb cj_berlin:

Moin,

 

soweit ich mich erinnere, ist es mit dem normalen NIC-Teaming nur supported, wenn die Karten mit der gleichen Geschwindigkeit laufen (auch wenn sie unterschiedliche Maximalgeschwindigkeiten können).

Moin Evgenij, das ist aber schade. Aber wenn das so ist werde ich das wohl mal lieber lassen.

Danke dir...

Link to post
vor 11 Stunden schrieb magicpeter:

…2 x Xeon (8 Kerne), 128 GB Ram, 2x4 TB SSD & 2x8 TB HDD, 1 x 10 Gbit NIC & 2 x 1 Gbit NIC

Wenn der Switch das kann würde ich eine zweite, identische 10G nachrüsten.

Ich kenne nur Dualport-Karten…

 

Gibt es nur den einen großen Server?

Link to post
Posted (edited)

Moin kurzes Update....

 

Ich habe jetzt den Server erweitert und eine Intel X540-T2 mit 2 x 10 Gbit Ports eingebaut.

Die hatte ich noch rumliegen... ;-)

 

Es sind jetzt 2 x 10 Gbit und 4 x 1 Gbit NICs vorhanden.

 

Ich suche die beste Performance für meine VM´s.

 

Ich würde jetzt aus den beiden 10 Gbit NICs ein Team mit Lastenausgleichmodus (Dynamisch) konfigurieren, dann daraufs einen virtuellen Switch erstellen und diesen an die VM´s verteilen.

 

Zur Administration des Hyper-V würde ich eine der 1 Gbit NICs nutzen.

 

Wäre das OK oder gibt es noch eine bessere / performantere Konfiguration mit diesen Server / Equipment?

Wie immer Danke im voraus.  

Edited by magicpeter
Link to post
Posted (edited)
vor 24 Minuten schrieb cj_berlin:

Genau

Das klingt aber sehr interessant. Ich werde mich da einmal einlesen und das dann an dem Server konfigurieren. Mal schaun was da noch rauszuholen ist... ;-)

Danke dir...

 

vor 24 Minuten schrieb cj_berlin:

Genau

Und das SET bietet die Beste Performance ever??? :D

 

Edited by magicpeter
Link to post
Posted (edited)

Richtig guter Artikel:

Erstellen und Verwalten einer Switch Embedded Teaming

https://www.veeam.com/blog/hyperv-set-management-using-powershell.html

https://redmondmag.com/articles/2020/03/19/hyperv-switch-embedded-teaming-2.aspx

https://statemigration.com/windows-server-2016-nic-and-switch-embedded-teaming-user-guide/

 

Wie aktivieren ich denn jetzt den SET Switch in der VM?

 

Alles klar konnte mir dei Frage schon selbst beantworten.
Der SET-Switch ist ganz normal in den VM-Eisntellungen auswählbar.
Alles klar, dann läuft es ja....
 

Edited by magicpeter
Link to post
vor 1 Stunde schrieb cj_berlin:

Genau

Evgenij, nutzt du den SET Switch selber und ist die Performance wirklich soviel besser als beim Teaming in Windows 2012?

Ich meine bei einem meiner Hyper-V 2012 R2 die auch ein Team mit 2x10 Gbit Karten nutzen wäre die Übertragungsgeschwindgikeit nur so bei 5-6 Gbit.
Das würde ja zu den Artikel die ich gelesen habe passen.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...