Jump to content
Horstenberg

Update-Verhalten Windows Server 2016 (extrem langsam, monatlich zwei KUs))

Recommended Posts

vor 36 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Keiner unsrere Server wird jemals so alt werden, da keiner der Hersteller so lange Teile für Hardware liefert - bzw. nur unter bestimmten Voraussetzungen, aber geht zu weit

Also eigentlich sind bis zu 7 Jahre Support schon seit längerem üblich. Zumindest bei Dell.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb NorbertFe:

Also eigentlich sind bis zu 7 Jahre Support schon seit längerem üblich. Zumindest bei Dell.

Ja, das zahlt man aber - da kaufe ich lieber alle 5 Jahre neu mit 5 Jahren VOS 4h 24/7 - aber wie gesagt, hat mit dem Post nix mehr zu tun, sollten wir lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb NorbertFe:

Also eigentlich sind bis zu 7 Jahre Support schon seit längerem üblich. Zumindest bei Dell.

In 2010 habe ich Server gekauft mit 3 Jahren Support. Naiv wie ich war, wollte ich den 2013 verlängern, was natürlich verweigert wurde. Darüber habe ich mich geärgert, deswegen habe ich in 2013 meine eigene Lösung geschaffen: Zwei Mal die exakt (nahezu) exakt gleiche Hardware, komplett überdimensioniert, die aufeinander repliziert, so dass ich notfalls mit einem Server weitermache, wenn der andere abraucht. Hat mir gute Dienste geleistet.

 

Eigentlich war für 2019 neue Hardware geplant, zusammen mit einem neuen Exchange. Bei 2019 hat mich aber der verkürzte Lifecycle enttäuscht, so dass ich jetzt auf Exchange 2022 warte (so es diesen geben wird) und die für diesen geltenden Hardware-Anforderungen. Die beiden Server aus 2013 laufen weiter brav, Ersatz-Festplatten habe ich zur Genüge bei mir liegen. Läuft also alles. Backups habe ich zur Genüge. Es bleibt also va das Risiko, dass beide Server innerhalb kurzer Zeit mit Hardware-Defekt abrauchen, ohne dass ich zwischenzeitlich Ersatz bekomme. Damit kann ich leben. 

 

P.S. Dass das jetzt alles OT ist, ist für mich völlig in Ordnung. Meine Ursprungsfragen hat man mir ja vollständig beantwortet. 

Edited by Horstenberg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch bei der nächsten Exchange Version wird der Lifecycle nur noch 5 Jahre sein, so wie zukünftig bei allen On-Premises Produkten von Microsoft, die Tendenz ist klar.

 

Würde mich nicht wundern, wenn der Konzern ab 2022 auf drei Jahre runtergeht.

 

Wie man den Zahlen entnehmen kann, machen die den Hauptumsatz nicht mehr mit Windows & Co. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Horstenberg:

Naiv wie ich war, wollte ich den 2013 verlängern, was natürlich verweigert wurde.

Sehr pauschal. Keine Ahnung was du gekauft hast und welche umgebungsfaktoren zur Ablehnung führten.

vor 16 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Auch bei der nächsten Exchange Version wird der Lifecycle nur noch 5 Jahre sein,

Wieso auch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb NorbertFe:

Sehr pauschal. Keine Ahnung was du gekauft hast und welche umgebungsfaktoren zur Ablehnung führten.

Wieso auch?

Exchange 2019 hat schon nur noch 5 Jahre, ebenso wie Server 2019... es sei denn, ich lese das falsch raus...

Share this post


Link to post
Share on other sites

7 inkl. Extended support. Wollen wir ms mal nicht schlechter machen als sie sind. Der extended support wurde um 2 Jahre gekürzt wie alle Office Produkte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb Nobbyaushb:

Exchange 2019 hat schon nur noch 5 Jahre, ebenso wie Server 2019... es sei denn, ich lese das falsch raus...

Mir geht es um den erweiterten (extended) Support. Windows Server 2019 hat extended Support bis Januar 2029. Scheint mir ein guter Deal zu sein. 

 

Exchange 2019 hat extended Support nur bis Oktober 2025. Gegenüber Exchange 2013 (extended Support bis April 2023) gewinne ich damit also nicht viel. Deswegen warte ich auf Exchange 20XX, es sei denn, die auch nicht mehr ganz zuverlässige Exchange/Outlook Support-Matrix ändert sich (was etwa sein kann, wenn Exchange 2013 nicht mehr mit Outlook 365 zusammenarbeitet).

 

vor einer Stunde schrieb NorbertFe:

Sehr pauschal. Keine Ahnung was du gekauft hast und welche umgebungsfaktoren zur Ablehnung führten.

Wieso auch?

Mir wurde 2010 über ein Systemhaus ein Server von Tarox verkauft. Wenn ich mich recht entsinne (ist lange her und ich will auch niemandem Unrecht tun!), war dann 2013 eine Verlängerung des Server-Supports nicht mehr möglich, den Grund dafür weiß ich nicht mehr. Das führte bei mir zu Zorn (?!) und dem Entschluss, mich davon nicht mehr abhängig zu machen. Daher entwickelte ich die Strategie "kaufe überdimensionierte Hardware, das auch noch zwei Mal, habe weitere Ersatzteile bei Dir und spare Dir den Support". Das ist zum Nachmachen natürlich nicht empfohlen, aber es funktioniert bei mir bestens. Ein Problem kann ich eigentlich nur bekommen, wenn beide Motherboards gleichzeitig abrauchen. Für die Festplatten, Raid-Controller, Netzteile usw. habe ich Ersatz vor Ort (den ich selbst einbauen kann). Nach sechs Jahren hat sich die Investition übrigens mehr als gelohnt. Bis auf Ram-Erweiterungen und ab-und-an Festplatten-Defekte war sechs Jahre nichts. Ist aber als Bastellösung nur Leuten zu empfehlen, die gerne an Computern schrauben (wie mich). 

Edited by Horstenberg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb Horstenberg:

Daher entwickelte ich die Strategie "kaufe überdimensionierte Hardware, das auch noch zwei Mal, habe weitere Ersatzteile bei Dir und spare Dir den Support".

Naja das ist jetzt auch nicht zwingenderweise preiswerter und von sinnvoll (wegen doppelt) rede ich da gar nicht erst. Läuft man halt nicht klöppelserver von Tarox, sondern irgendwo bei den drei großen. Auch da kann man in die sch... greifen, aber zumindest ist der Support sehr genau geregelt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb NorbertFe:

Naja das ist jetzt auch nicht zwingenderweise preiswerter und von sinnvoll (wegen doppelt) rede ich da gar nicht erst. Läuft man halt nicht klöppelserver von Tarox, sondern irgendwo bei den drei großen. Auch da kann man in die sch... greifen, aber zumindest ist der Support sehr genau geregelt. 

Nach sechs Jahren ist es jetzt tatsächlich preiswerter, insbesondere, wenn es jetzt noch ein paar Jahre läuft. Das war aber nicht mein Ziel. Ich beschäftige mich halt gerne mit Computern, mit der Hardware, der Software und der Programmierung, so als Hobby. Da ist eine Bastlerlösung halt interessanter. Manche haben zu schnelle Autos; das brauche ich glücklicherweise nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich bastel ja auch gerne mal, aber in der produktiven Umgebung ist das für mich ein No-Go. Außer Aufrüstung lass ich da Hardwaretechnisch die Finger von.

Und wenn du aktuelle Hardware bei einem der drei besagten Großen kaufst wirst du sicherlich mindestens 5-6 Jahre Support erhalten. Das ist billiger als doppelt kaufen und auch streßfreier :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...