Jump to content
jan-markus

Mitgliedsserver Domänen-Administrator keine Rechte

Recommended Posts

Hallo Community,

 

ich habe ein seltsames Problem mit einem (virtualisierten) Windows Server 2012 R2, der Mitglieds-Server einer Domäne ist (SQL-Server). Der Server ist auf aktuellem Patchstand (2019-03). 

Das Problem äußert sich wie folgt, und nur auf dem betreffenden Server:

 

  •  Ein externes Backup (Veeam) kann nicht mehr auf die administrative Freigabe (admin$) zugreifen, die es für die Ausführung seiner Backups benötigt. Dazu verwendet wird ein Domänen-Admin-Benutzerkonto. Das ging bisher.
  • Auf andere SMB-Freigaben des Servers kann im Netzwerk zugegriffen werden. Sowohl als Benutzer, als auch mit dem obigen Domänen-Admin-Benutzerkonto.
  • Eine entfernte Anmeldung per RDP mit diesem Domänen-Admin-Benutzerkonto an dem Server schlägt fehl mit "Die Verbindung wurde abgelehnt, da das Benutzerkonto nicht zur Remoteanmeldung autorisiert ist.". Das ging bisher.
  • Eine Verbindung zu dem virtualisierten Server ist also nur noch über die lokale Hyper-V-Konsole möglich. Dort wird das fragliche Domänen-Admin-Benutzerkonto auch akzeptiert, aber: 
    • In der Ereignisanzeige wird dem Benutzerkonto mit "Zugriff verweigert(5)" die Ansicht des Security Eventlogs verweigert
    • Das Neustarten von Diensten wird ebenfalls wegen fehlender Rechte verweigert 
    • Der Neustart des Servers (z.B. shutdown /r in administrativer Eingabeaufforderung) scheitert ebenfalls mangels Berechtigung des Benutzers

 

Das besagte Domänen-Admin-Benutzerkonto kann sich weiterhin administrativ an alle anderen Server der Domäne anmelden und dort eben diese administrativen Tätigkeiten ausführen. Auf dem besagten Server "ging" das ebenfalls immer.

 

Ich bin nur vertretungsweise für den abwesenden Windows-Kollegen am Start. Weiß nicht so recht, wo ich starten soll. Was ich gemacht/probiert habe:

 

  • Neustart (über Hyper-V). Problem besteht weiterhin.
  • Updatestand aktuell. Keine ausstehenden Updates
  • Namensauflösung geprüft. DCs alle erreichbar
  • Uhrzeit stimmt
  • "klist": Interpretiere ich wie folgt: Ich bin erfolgreich als Benutzer administrator@DOMÄNE legitimiert, oder? Ist die Inegration des Systems in der Domäne also okay?
  • "gpresult /r": Fehlen hier nicht Sicherheitsgruppen? Ein Abgleich mit einem anderen Server auf dem alles okay ist, deutet z.B. auf: "Administratoren", "Remotedesktopbenutzer", "Interaktive Remoteanmeldung"? Fehlen dem Benutzer lokale Admin-Rechte? 

 

klist

479834615_embed-Anmerkung2019-04-05094246.jpg.898b48a8375abc845eb068a029a3a10e.jpg

 

gpresult /r

808231182_embed-Anmerkung2019-04-05095735.jpg.5d92bb960ef4852978f9bffb7e3d7024.jpg

 

 

Warum wird das Passwort, also der Login, lokal an der Hyper-V Konsole akzeptiert, hat dann aber offensichtlich keine "administrativen" Rechte?
(Warum) hat der Benutzer keine lokalen Admin-Rechte?
Warum darf nicht (mehr) per RDP zugegriffen werden?
Warum darf mit dem Domänen-Admin-Benutzerkonto nicht mehr auf die "admin$" Freigabe zugegriffen werden?

 

Danke für jede Hilfe.

J.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahrscheinlich weil der Domänenadmin nicht mehr lokaler Admin ist. WEnn das so ist, wäre das sogar positiv, denn das ist kein gutes Design/Handling sich mit dem Domänenadmin überall anzumelden. Und fürs Backup benötigt man auch eher keinen Domänen-Admin. Der heißt übrigens so, weil er die Domäne (AD) administriert und nicht weil er PCs und Memberserver administriert. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, das war fix. Danke für die Hilfe! Aber klar, es wäre grundsätzlich besser wenn es so konfiguriert wäre, ist absolut nachvollziehbar. Bin in diesem Fall nur der "Bote", bzw. die Vertretung - werde dies aber mit dem Kollegen durchsprechen. Vielleicht sehe ich auch einfach nicht alles...

 

Aber, warum nur auf diesem Server? Vermutlich eine Gruppenrichtlinie - da hatte ich nichts speziell auf diesen Server zutreffendes gefunden, werde aber nochmal genauer schauen.

 

Kann ich zuverlässig testen, bzw. kann ich mittels z.B. der obigen Ausgaben von gpresult und z.B. klist davon ausgehen, dass die Verbindung zur Domäne soweit okay ist, und dass es sich tatsächlich um eine Einschränkung & Beschränkung der lokalen Rechte des Domänen-Admins (auf diesem Member-Server) handelt?

 

Dies ist vermutlich wirklich eine seltsame Frage, aber ich hab da noch ein Verständnisproblem: Also auf diesem Server hat der Domänen-Admin keine lokalen Admin-Rechte (mehr), erklärt das auch den Zugriffsfehler auf die "admin$" Freigabe als Domänen-Admin von anderen Systemen? "Sticht" da nicht der Domänen-Admin?

 

J.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Melde dich als lokaler Admin an und schau in die Gruppe der Administratoren. Da sticht überhaupt nix. Du solltest dich nochmal mit Berechtigungen in WIndows Systemen beschäftigen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb NorbertFe:

 Da sticht überhaupt nix. Du solltest dich nochmal mit Berechtigungen in WIndows Systemen beschäftigen. :)

Das stimmt, da bin 100% bei Dir. Notwendige Horizont-Erweiterung für mich.

Das werde ich also tun. Danke vielmals!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Werbepartner:



×
×
  • Create New...