Jump to content
Sign in to follow this  
bits

HyperV 2016 - SMB Share mit LACP

Recommended Posts

Guten Aben Zusammen

 

Ich habe eine Frage zu folgender Konstellation:

 

1 Storage SMB Share 2016 Server mit 4 x 1 GBit/s NIC und zwei HyperV Hosts mit je einer Dual Gigabit Adapter.

 

Ein Test mit dem Storage 2 x 1 GBit/s im dynamischen LACP direkt zu den NICs dem HyperV Hosts ebenfalls mit LACP dynamisch, bekam ich 260 MB/s durch.

 

Nehme ich nun einen HP Switch mit LACP und mache einen Dyn LACP auf dem dem HP Switch mit 4 x 1GB des Storages und zwei weitere LACPs für jeden HyperV Hosts, komme ich nie an diese Leistung. Das ist so.

 

Nun, wie könnte man das Designen, wenn man einen Cluster hat (normale Server mit normalen NIC Karten ohne iSCSI sondern only SMB3) wo die VMs hin und her verschoben werden können, dass ich die HyperV Hosts direkt zur NIC des Storages anschliesse damit ich diese Durchsatzraten bekomme?

 

Es ist eine normale Freigabe im Windows auf dem Storage Server (2016 Server).

 

Ich habe bereits versucht die 4 NICs vom Storage als 2 einzelne LACPs zu setzen und jedes der 2 LACPs im gleichen Subnet mit einmal zb. IP 10.0.0.1 (LACP2 auf Storage) und 10.0.0.2 (LACP2 auf Storage) zu Verbinden. Problem = Failover geht nicht. Denke mit der Hostsdatei den Hostnamen storage.contoso.msft auf 10.0.0.1 10.0.0.2 zu setzen ist wohl ein gebastel?

 

Bin nich Fit auf diesem Bereich und möchte gerne in der Testumgebung sowas ausprobieren.

 

Wie könnte ich mit NIC 2 NIC mit LACP von 2 Hosts zum Storage Failover zum Laufen kriegen? Grund: Durchsatz 262MB/s :)

 

Freue mich auf einen Tipp.

 

Grüsse Bits

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo - Danke für die Info. Nicht gerade billig ;) Ist nur als Test gedacht. Habe auch schon daran gedacht sowas auf die Beine zu stellen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

mache das

vor 8 Stunden schrieb bits:

Ich habe bereits versucht die 4 NICs vom Storage als 2 einzelne LACPs zu setzen und jedes der 2 LACPs im gleichen Subnet mit einmal zb. IP 10.0.0.1 (LACP2 auf Storage) und 10.0.0.2 (LACP2 auf Storage) zu Verbinden.

mal in unterschiedlichen Subnets. Dann sollte SMB Multichannel zum Einsatz kommen. Generell wäre ich aber auch bei Dukel und 10GbE.

 

Gruß

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...