Jump to content

Updateverhalten seit kurzem geändert?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Ein Frage in die Runde:

Seit dem kumulativen Update vom Oktober f. 1607 kommt neuerdings am Client eine blaue Meldung über den ganzen Bildschirm, daß eine Update einen Neustart erfordert, und man 20 Minuten Zeit bekommt um seine Arbeit zu speichern, oder eben gleich neu zu starten.

Nach Ablauf der 20 Minuten startet Win10 Pro (1607) einfach den Client neu. Punkt. Kann man machen was man möchte. Keine Meldung mehr, nichts.

 

Habt ihr dieses Verhalten auch? Bei mir ist das 100% nachvollziehbar.

Alle meine Clients bekommen ihre Updates von WSUS, Gruppenrichtlinien definieren das nur Updates im Hintergrund installiert werden dürfen die KEINEN Neustart erfordern. Scheint nun auch alles egal zu sein.

Weiterhin habe ich definiert, daß Updates zwar heruntergeladen werden aber nur bei der geplanten Computerwartung installiert werden, und das mit Benachrichtigung. Und die ist um 12:00, Donnerstags.

Scheint ebenfalls nicht mehr ausgewertet zu werden.

 

Hat MS da schon wieder am Verhalten herumgedoktert? Das sieht mir so aus.

Denen gehört sich langsam wirklich mal gehörig eine runtergehauen. Warum wird von Monat zu Monat einfach einen komplette Verhaltensweise geändert, ohne das irgendwo etwas davon bekannt gegeben wird?

 

Ich bin aktuell reichlich genervt von der Updatethematik.

Edited by scirocco790
Link to comment

Ah stimmt, das hatte ich gestern oder so auf einer 2012R2 Maschine. Muss ich mal schauen ob ich das Nachvollziehen kann.

 

Ne kommt nur das übliche "Band":

 

http://imgur.com/Bm8PtS2


Was steht bei einer der Maschinen unter den Updateeinstellungen unter "Neustartoptionen"? Ist da eventuell was eingestellt? Bei mir isses auf "Nein" und ausgegraut durch GPO.

Edited by Pfuscher
Link to comment

Also bei uns auf den Clients kommt genau dieses Band mit der Meldung das ein Neustart erforderlich ist.

Das schlimme ist ja, das scheinbar die GPO "Automatischen Neustart während Nutzungszeit deaktiveren" komplett ignoriert wird, und ebenso "Automatische Updates sofort installieren".

Letztere definiert ja folgendes:

"Legt fest, ob Updates, für die weder die Windows-Dienste unterbrochen werden müssen noch Windows neu gestartet werden muss, automatisch installiert werden.
Wenn der Status auf "Aktiviert" festgelegt ist, werden diese Updates automatisch installiert, nachdem sie heruntergeladen wurden und installationsbereit sind.
Wenn der Status auf "Deaktiviert" festgelegt ist, werden solche Updates nicht sofort installiert."

... steht bei mir auf aktiviert, was bisher auch funktioniert hat.

 

Bei den Servern (2008R2/2012/2012R2) (dein Beispiel) kein Problem.

Edited by scirocco790
Link to comment

Von den Usern sind nur zwei lokaler Admin. Auch hier war das so nachvollziehbar.

Screenshot von meiner GPO anbei.

 

Arbeitszeit für "Automatischen Neustart während Nutzungszeit deaktivieren" ist von 6:00 bis 18:00 definiert.

"Automatische Updates konfigurieren" Steht auf Option 3 (herunterladen und benachrichtigen). Geplante Systemwartung auf Donnerstag 12:00

 

Die GPO wird an den Clients auch gezogen. Hab ich mit GPResult u. RSOP schon gecheckt.

Sind übrigens ausschließlich Maschineneinstellungen.

post-46948-0-32300800-1476358158_thumb.jpg

Edited by scirocco790
Link to comment

Hmm konnte ich bisher nicht beobachten.

Die Einstellungen oben im Screenshot ist der domänenweite Standard, mir ist da noch nix aufgefallen und die Nutzer haben auch noch nix gemeldet. In den Sub Orgas sind nur noch die Zeitpläne und WSUS Gruppen definiert. Bei mir steht für die Desktop-Clients täglich um 12Uhr drin. War bisher auch kein Problem, Updates werden halt Mittags installiert und fertig gestellt wenn die Nutzer die PC zum Feierabend heruntefahren und am nächsten Arbeitstag wieder hochfahren. Ging bisher alles glatt.

 

Allerdings habe ich erst ca 20x Windows 10 Desktop Clients draußen, der weit größere Anteil an Win10 Geräten sind zig Tablets, Notebooks und ein paar Surfaces, die werden aber mit anderem Zeitplan und Updateverhalten beschickt.

 

Ich starte mal ne Umfrage bei den Desktop Nutzern.

Link to comment

Also wie gesagt, mir scheint das seit dem Oktober-Update so zu sein. Oder nur bei dem Oktober-Update?

Vorher ist das alles wie gewollt geschehen.

 

Kann ich atm leider nicht nachvollziehen. Die die automatisch installieren, habens schon drauf, die die nicht automatisch installieren und es noch nicht haben, laden es nicht herunter und nerven auch nicht weiter.

 

Ich habe einen Unterschied bei mir gesehen. Bei mir steht zwar "Während automatischer Wartung installieren: Aktiviert" aaaaber ich habe gar keinen Wartungszeitplan definiert bzw die GPO Richtlinie aktiviert... :D

 

Eventuell liegts ja daran. Schau mal mit gpresult was bei Dir da bei einer Maschine rausfällt an GPO Einstellungen.

Edited by Pfuscher
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...