Jump to content

HP StoreVirtual VSA - Erfahrungen?


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo liebe Foren-Gemeinde,

 

wir betreiben eine Umgebung mit zwei VMware-Hosts (derzeit ESXI 5.5) und als Storage eine MSA2324, die über 2x 1GBit ISCSI an die Hosts angebunden ist. Nun wird es so sein, dass die MSA wohl 2018 von HP aus der Wartung genommen wird und wir uns Gedanken machen, wie wir das ganze dann ersetzen.

 

Unser Systemhaus hat uns dazu unter anderem auch ein Szenario vorgeschlagen, in dem der Storage von den beiden ESXI-Hosts übernommen wird. In beide Hosts werden entsprechend Festplatten eingebaut, um die Kapazität ALLER VM's aufzunehmen. Der Storage wird dann durch die StoreVirtual VSA verwaltet und ermöglicht es dann wohl auch, bei Ausfall eines Hosts die VM's auf dem anderen Host weiterlaufen zu lassen - Storage wird wohl durch die StoreVirtual VSA redundant gehalten.

 

Wenn hier Verständnisfehler meinerseits vorliegen bitte korrigieren. Hat jemand eine solche Konstellation im Einsatz und kann seine Erfahrungen zum besten geben?

 

Das ganze ist (wenn ich von dem Angebot ausgehe) für uns a) preislich günstiger als der Ersatz der alten MSA durch eine neue und b) wir hätten noch eine gewisse Redundanz, die den Ausfall eines Hosts inkl. Storage abfangen kann.

 

Das ganze wird voraussichtlich erst in 2018 zum tragen kommen, aber wir müssen die Finanzen entsprechend langfristig planen und ich möchte zumindest vorher schon mal ein paar Meinungen dazu hören.

Link to comment

Ohne die Lösung zur  kennen: Ich würde bei HPE keine solche Software-Lösung kaufen. Der Support ist einfach  zu schlecht.

Generell liest hört sich das nach VMWare vSAN an:  http://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/products/vsan/vmware-virtual-san-datasheet.pdf

Hier gibt hohe Hardware-Anforderungen an die Server inkl 10GBE-Netzen. Würde ich mir überlegen. Eventuell tut es ja  eine kleine Netapp.

Link to comment

StoreVirtual VSA ist LeftHand OS, also das OS der StoreVirtual HW Appliances, als VM.

 

Läuft ziemlich geräuschlos. Habe in seit 2010 mehrere Projekte bei unterschiedlichen Mandanten mit den HW Appliances und der VSA gehabt. Gutes Design vorausgesetzt ziemlich angenehmes Zeug.

 

Kleine Umgebungen (zwei Appliances oder zwei VSAs) sind mit 1 GbE ausreichend. 10 GbE kosten heute nichts mehr. Grundsätzlich macht der Kram mit drei, fünf oder mehr Appliances oder VSAs aufgrund von Scale-Out richtig Spaß.

 

Vielleicht noch ein paar Grundsätzliche Dinge: Die HPE StoreVirtual VSA ist nicht mit VMware VSAN vergleichbar. Warum? Weil HPE auf eine Appliance setzt. VSAN ist in den ESXi Hypervisor-Kernel integriert. Das sind grundverschiedene Ansätze (VSA vs. in-kernel). Da gibt es nette Glaubenskriege zu...

 

Bezüglich NetApp: Öhm... absteigender Ast. 7-Mode war nett, aber altbacken. C-Mode ist eine ziemliche Katastrophe. VASA Provider per Appliance ist witzlos. Ist die Weg, fällt die alles auf die Fresse. Sehr professionell... Eigene HW Plattform war/ ist outdated. Also erstmal LSI gekauft. Hat nicht wirklich was gebracht. Nun Solidfire gekauft. Toll - nun haben sie drei Plattformen. Strategie sieht anders aus...

Edited by DocData
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...