Jump to content
Sign in to follow this  
denizno1

CAL´s bei Virtuellen Instanzen in der Enterprise Edtion

Recommended Posts

Hallo,

 

leider war die Suche erfolglos. Daher jetzt die Frage an euch:

 

Beispiel:

Eine Windows 2008 Enterprise R2 Lizenz wird auf einem Server

a) auf der Hardware nur mit der Hyper-V Rolle

b) in vier virtuelle Instanzen als File, E-Mail, Application und Web Server

genutzt.

 

Es existieren 20 Clients-PC´s die alle auf die vier Instanzen zugreifen.

 

Meine Frage:

Ist die CAL Lizenzsierung an die Hardware oder an die virtuelle Instanz gebunden. Also benötige ich 4x20 oder 1x20 CALs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

 

das Thema CAL-Lizenzierung ist immer an die einfache Regel gebunden:

Eine Device/User-CAL berechtigt den Zugriff auf alle gleichen Server im Unternehmen.

D.h.

Eine WIN-Server-CAL berechtigt den Zugriff auf die komplette WIN-Server-Thematik (Server-Forrest).

Egal ob physisch oder virtuell.

Eine SQL-CAL somit auf alle SQL-Server-Installationen,

Eine Exchange-CAL auf alle Exchange-Server,

Eine RDL-CAL auf alle RDL-Dienste (TS-Server-Dienste)

 

Forrest bezieht sich auch auf die Netzwerke einer beherschten(über 50%) Tochtergesellschaft mit ein.

 

Zu Deiner Frage : 1x20 2008-WIN-CALs sind richtig!

 

Verständlich erklärt?

 

VG, Franz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...