Jump to content
Sign in to follow this  
gradma

Erfahrungswerte mit Zertifizierungen in der freien Marktwirtschaft

Was hat dir das Zertifkat gebracht?  

25 members have voted

  1. 1. Was hat dir das Zertifkat gebracht?

    • Mehr Lohn
      4
    • Schneller einen Job gefunden
      4
    • Beförderung im Beruf
      2
    • Nichts
      5
    • Es war eine gute persönliche Erfahrung, beruflich hat es mir weniger gebracht
      10
    • Sonstiges (siehe Kommentar unten)
      2


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

aktuell bin ich auch gerade dabei, mehrere Zertifizierungen im Microsoft Umfeld durchzuführen.

 

Da hier im Forum ja schon eine große Anzahl an Mitgliedern vorzufinden ist, welche schon eine Vielzahl an Zertifizierungen durchgeführt haben, wollte ich mal so in die Runde fragen, was es dem Einzelnen gebracht hat, eine entsprechende Microsoft Zertifizierung durchzuführen, z. B.

 

- "Ich habe schneller einen Job mit Zertifizierung gefunden im Vergleich zu vorher, wo ich noch keine hatte"

 

- "Die Zertifizierung hat sich positiv auf meine Entlohnung ausgewirkt"

 

- "Ich wurde beruflich befördert und bin somit auf meiner Karriereleiter einen Schritt nach oben geklettert"

 

- "Mir hat es nichts gebracht"

 

- "Ich würde es nicht wieder machen, da die Zertifizierungen / MOC Kurse sehr teuer sind, viel Zeit in Anspruch nehmen und letztendlich ich nicht viel davon habe"

 

- usw..

 

 

 

Soll nur ein Beispiel von Aussagen zur Anregung sein.

 

Ich bin sehr gespannt, was jeder Einzelne zu berichten hat.

 

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post

Ich hab meine beiden vorhandenen MS-Zertifizierungen 2005 neben dem Beruf gemacht, als ich 2007 den Arbeitgeber gewechselt habe, haben manche potentielle Arbeitgeber gefragt: "wie Zertifizierung? Sie waren doch gar nicht arbeitslos?" <-- WTF!?

Share this post


Link to post

War dieser Arbeitgeber dann einfach nicht über die Zertifikate informiert und hat sich somit nicht ausgekannt oder wie kam er zu dieser Meinung, dass nur Arbeitslose solche Weiterbildungen bei Microsoft durchführen?

 

Beispielsweise Systemhäuser benötigen doch solche ausgebildeten und zertifzierten Mitarbeiter um einen bestimmten Microsoft Partner Status aufrecht zu erhalten oder sehe ich das falsch?

 

Ich persönlich absolviere diese Weiterbildung inkl. Zertifzierungen um meine IT-Ausbildung (Informatikkaufmann) aufzuwerten und mehr Einblick in die Systeme zu gelangen, um den Arbeitsalltag als IT-Systemadministrator kompetent bestreiten zu können.

Zudem finde ich diverse Themen auch einfach interessant, ist sozusagen auch ein Hobby von mir.

 

Die aktuellen Umfrageergebnisse spiegeln dies auch fast wieder, da die wenigstens eine Lageverbesserung in Bezug auf den Arbeitsplatz/Arbeitsmarkt festgestellt haben.

 

Auf weitere Erfahrungen bin ich trotzdem gespannt

 

Gruß

Share this post


Link to post

Ich habe all meine Zertifizierungen bei meinem derzeitigen Arbeitgeber gemacht (ISV, IT-Dienstleister). Wir brauchen die Zertifizierung zum einen für unseren MS-Partnerstatus und zum anderen für die Ausschreibungen bei grösseren Projekten und generell als Kompetenznachweis gegenüber Kunden.

Share this post


Link to post

Hallo

 

hier Microsofts sichtweise:

- besonders die Stelle "forests are really important for our eco system" ist ein Schenkelklopfer :)

 

Aus meiner Sicht sind Zertifizierungen, die wie Orden und Abzeichen bei der Bundeswehr am Jacket getragen werden, ein völlig überbewertetes Indiz für Kompetenz und Know-how.

Zertifizierungen erhöhen aus meiner Sicht die Chancen auf einen Job und möglicherweise auch die Auswahl an möglichen Jobs, aber mehr Gehalt ist an Erfahrung und Referenzen gebunden. Die Formel Braindump == Geld funktioniert nicht.

 

Im Microsoft Partner Network erhält man Punkte, um seinen Status zu verbessern/erhöhen. Wofür das wichtig sein soll oder nötig ist, wäre ein anderes Thema ;-)

Punkte gibt es natürlich für Zertifizierungen, aber auch für Referenzen und Kunden Feedback. Diese Kombination ist meiner Meinung nach auch korrekt: Skills erlangen und anwenden ergibt Profit. Skills ohne Anwendung ist Zeitverschwendung.

 

Aber das ist nur meine unwichtige Meinung und obendrein habe ich diese auch noch ungefragt hier zum Besten gegeben.

 

schönes Wochenende

Innu

Share this post


Link to post
Im Microsoft Partner Network erhält man Punkte, um seinen Status zu verbessern/erhöhen. Wofür das wichtig sein soll oder nötig ist, wäre ein anderes Thema

 

Leadgenerierung, Internal Use Lizenzen, Supportgelder für Marketing-Aktionen - das MS Partnerprogramm bietet schon handfeste Vorteile, und als Gold Partner sind diese nochmals besser.

Share this post


Link to post
Leadgenerierung, Internal Use Lizenzen, Supportgelder für Marketing-Aktionen - das MS Partnerprogramm bietet schon handfeste Vorteile, und als Gold Partner sind diese nochmals besser.

 

völlig korrekt - aber das ist ja wirklich ein anderes Thema ;-)

Share this post


Link to post

> War dieser Arbeitgeber dann einfach nicht über die Zertifikate informiert und hat sich somit nicht ausgekannt oder wie kam er zu dieser Meinung, dass nur Arbeitslose solche Weiterbildungen bei Microsoft durchführen?

 

Die machen so SAP-Services, da darf man schon vermuten, dass die wissen, was MCSE ist.

Share this post


Link to post
Hallo

...

Aber das ist nur meine unwichtige Meinung und obendrein habe ich diese auch noch ungefragt hier zum Besten gegeben.

 

schönes Wochenende

Innu

 

ich denke keine Meinung hier ist unwichtig, denn es geht ja gerade darum, welche Erfahrungen in der Praxis in Bezug auf die Zertifizierungen gesammlt werden konnten.

 

Mit Sicherheit gibt es viele, die solche Zertifizierungen, z. B. zum MCITP Enterprise Admin für Server 2008, privat finanzieren und so an Schulungen teilnehmen in der Hoffnung auf bestimmte Verbesserungen (mehr Lohn, bessere Chancen bei der Arbeitssuche usw.).

 

Persönlich sehe ich es so, dass die Zertifizierungen in Verbindung mit dem Praxisbezug und der damit (hoffentlich) vorhandenen Kompetenz (also kein Braindump Nutzer) schon behilflich in der Berufswelt sein kann.

 

Zum Schluss: Irgendwas muss ja an diesen Zertifizierungen gut sein, sonst würden ja hier nicht so viele diese Zertifizierungen haben :D

Share this post


Link to post

Da stellt sich die Frage: Wie weist man als freischaffender Künstler Kompetenz nach? Wie weise ich sie nach, wenn ich mich bei einem Unternehmen als Angestellter bewerbe? Ich weiß, wo meine Stärken und Schwächen sind, wo ich ganz gut bin und wo ich mehr wissen könnte (d.h. Google füttern muß). Wie bringe ich das Dritten bei?

 

Ich finde Zertifikatsfreiheit schwierig. Ich kann im Prinzip ja nur benennen, dass ich von dann bis dann Netz XY betreut habe in Funktion XZ. Meine Grundprinzipien sind so und so.

 

Das kann dann jemand glauben oder nicht.

 

Ich will aus Kostengründen auch etwas mehr Schulungen machen. Jedoch weiß ich, dass Bücher auch nutzen und Schulungen halt Business sind. Und mal eben locker 2000 EUR für eine Netware-Schulung ausgeben, ich weiß nicht. Dann ist es mir doch immer wieder zu schade und ich mache mit Hardware Kosten. Da beneide ich gelegentlich die festangestellten Beamten-Admins, die reichlich Schulungen von der Firma bezahlt bekommen.

 

Hin- und hergerissen!

Michael

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...