Jump to content
Sign in to follow this  
amay

Fehlerhafte Cluster

Recommended Posts

Hallo,

ich hatte versucht, ein Image meines Servers wiederherzustellen, was an der Meldung Imagearchiv beschädigt (True Image) scheitert.

Check Disk zweigt massenhaft Fehlerhafte Cluster in der Datei ... an.

Obwohl Check Disk anzeigt, die fehlerhaften Cluster wären ersetzt worden, ergibt ein neuer Durchlauf von Checkdisk genau das gleiche Ergebnis.

Ich konnte nun zwar kein Image von der Partition erstellen, ich konnte sie aber auf eine andere Festplatte kopieren. Dort war aber mit Check Disk das gleiche Ergebnis.

Ist Check Disk da so unzuverlässig, oder an was kann das liegen?

Wozu ratet ihr mir?

Ich könnte zur Not die Dateien löschen und wieder erzeugen, es handelt sich um das RIS Image und um einige MSI Pakete.

Gibt es irgendwelche tools, die mir helfen können, denn ich möchte auf jeden Fall wieder ein Image von der Partition erstellen können.

 

Bin für jeden Vorschlag dankbar

 

Andreas

Share this post


Link to post

Ein Cluster auf einer Festplatte ist entweder physikalisch (also die Oberfläche der Scheibe selber) oder die darin enthaltenen Daten.

 

Wenn Dir CheckDisk fehlerhafte Cluster anzeigt, ist folgendes passiert:

 

1. Die Platte hat defekte auf der Scheibe

 

oder

 

2. Daten sind beschädigt

 

Also einmal physikalischer Schaden, einmal logischer Schaden.

 

Es kann aber auch beides sein. Wenn das BS einen Cluster auf der Platte als OK bezeichnet, dieser aber defekt ist und dort Daten abgelegt wurden, ist beides passiert.

 

Eine genauere Analyse des Problems erfährst Du erst, wenn Du die Platte formatierst. Erscheinen da Zuordnungseinheitsfehler, und sei es nur einer. Platte ausbauen. Auf das Typenschild gucken. Hoffen das das Manufactur Date jünger 3 Jahre ist (bei IBM und Fujitsu 5 Jahre).

 

Wenn das so ist hast Du noch Herstellergarantie und bekommst ne neue.

 

Wenn nicht dann Klappe auf, rein damit und ihr beim nächsten Müllabfuhrtermin nachwinken.

 

Die Daten, die du bereits gesichert hast kontrollieren. Die Daten, mit denen Du noch was anfangen kannst sind ok. Alle anderen kannst wegwerfen.

 

Is so

 

Übrigens weil ich geschrieben habe wenn nur eine Zuordnungseinheit defekt ist schon wegwerfen:

 

Eine Einheit ist so gut wie nix. Format versucht aber eine Zuordnungseinheit wieder zu reparieren. Was Format auch meistens als Erflogreich deklariert.

 

Aber erklärt mir mal einer was:

 

Wie kann ein µ-Kratzer auf der Scheibe durch Format entfernt werden? Ersetzt Format den Schreib-/Lesekopf mit einem Politurtuch oder was?

 

Wie auch immer. Eine defekte Zuordnungseinheit ist ein winziger Kratzer auf der Scheibe. Ein Kratzer erzeugt mindestens ein Spahn (Spähne ist die mehrzahl) . Der Kopf schwirrt wie ein Weltmeister auf einer Scheibe mit min. 5400 Umdrehungen bei einem Abstand von nur ein paar µm über der Scheibe. Folglich wird der Spahn mittransportiert und erzeugt neue Spähne und Kratzer und so weiter.

 

Ein interessantes Phänomen. Formatierst Du eine Platte mit ein paar Zuordnungseinheitsfehler noch einmal, hast Du danach mehr Fehler usw. usw.

Share this post


Link to post

Halle,

 

was mich aber wundert ist die Tatsache, dass check disk auch auf der Kopie auf der zweiten Platte die Fehler nicht ändert. Die wird ja wohl nicht an der selben Stelle defekt sein.

 

Wenn ich dich richtig verstehe: Kopie behalten, Quellplatte formatieren (irgendwas beachten?) und auf der Kopie die fehlerhaften Dateien ersetzen, oder?

 

Andreas

Share this post


Link to post

Wenn besagter Fehler auf der 1. Platte war und Daten auf einen defekten Cluster geschrieben wurden ist die Datei logischerweise ja auch defekt. Kopierst Du die Datei nun auf eine andere Platte, kopierst Du ja ne defekte Datei auf einen guten Cluster. Das erkennt CheckDisk. Macht Sinn oder? ;)

 

Es ist leider die einzige Methode festzustellen ob die Platte einen physikalischen Fehler hat oder nicht. Indem Du sie formatierst. denn nur bei Format siehst Du Zuordnungseinheitsfehler. Hast Du keine, hast Du Glück gehabt und die Platte ist nicht defekt.

 

Sei so gut, gib Feedback, wenn Du es getan hast

Share this post


Link to post

Hallo,

 

formatier ich das unter der Datenträgerverwaltung, oder sehe ich die Zusammenfassung, egal auf welchem Weg ich formatiere?

 

Andreas

 

.

Share this post


Link to post

Würde Dir empfehlen erst die Partitionen platt machen. Mit Fdisk oder delpart. Dann mit fdisk neue Partition erstellen und dann mit dem format befehl formatieren.

 

Grund:

Wenn Du den Format aus Windows heraus machst, siehst du nur ne Fortschrittanzeige. Keine Fehlermeldungen!!!

 

Versucht Microsoft eine Zuordnungseinheit zu reparieren dauert das sehr lange. Bei Windows-Format siehst du das ergebnis erst, wenn Formmat abgeschlossen ist. und das kann dauern. (nimm wenn du es unter Windows machst nicht die schnellformatierung sondern die gründliche)

 

Bei einem format unter dos erscheint im Fall eines Zuordnungseinheitsfehler folgendes:

 

Versuche Zuordnungseinheit xxxxxxxxx wieder herzustellen.

 

Kommt während dem Format diese Meldung, einfach ausschalten.

 

Dann hast Du Gewissheit und kannst Dir morgen ne neue Platte kaufen.

 

Gruß Roland ... ich liebe Hardwarefehler HER DAMIT :D

Share this post


Link to post

Du kannst auch das ezSCSI-Tool verwenden. Das prüft auf defekte Sektoren und sperrt diese in der integrierten Defekt-Tabelle. Diese läßt sich dann auch anzeigen.

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

Oh sorry. Ich hab dieses Thema mit einem anderen verwechselt. Sorry!!!!!

 

Aber deswegen stimmen die Aussagen trotzdem :)

 

Klar, dann prüf mal mit ezSCSI.

Share this post


Link to post

Das ist normalerweise bei den Controllern von Adaptec dabei. So weit ich mich erinnern kann ist die Updateversion zum downloaden aber auch die Vollversion.

 

Aber sicher bin ich mir da ned.

Share this post


Link to post

hallo,

 

wildi kannst mir das mal erklären was du immer ganz unten auf deinen beiträgen schreibst???

 

"NT: -058, -067, -073, -059, -068, -087 (MCSE+I)

2000: -210, -215, -216, -217, -218, -219, -220, -221 (MCSA / MCSE)

XP: -270 (MCP)"

 

hmm, danke

Share this post


Link to post
Original geschrieben von Wildi

So weit ich mich erinnern kann ist die Updateversion zum downloaden aber auch die Vollversion.

 

Leider falsch erinnert. Wer die Bulk-Version gekauft hat, um Geld zu sparen, hat die Eselsmütze. Mit dem Update alleine ohne Vollversion kannst du leider überhaupt nix anfangen.

 

Grüße

Olaf

Share this post


Link to post

So, Schei***, ich hab die Platte platte gemacht, mit win98 Bootdisk gestartet, formatiert, aber es gab keine Fehlermeldung??????????

 

Defekte Platte scheidet also aus.

 

Was ist dann der Grund für meine fehlerhaften Cluster?

 

Andreas

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...