Jump to content
Sign in to follow this  
Maik

Exchange Mailrouting über DNS

Recommended Posts

Hallo zusammen,

wir suchen seit einigen Stunden ein Möglichkeit, eine Testumgebung aufzubauen, in welcher mehrere Exchange 2007 Server existieren. Diese sollen per internem globalen DNS die Emails entsprechend routen.Alle Exchange Organisationen sind getrennt voneinander (lokal AD und DNS). (Miami.msft, Boston.msft, Moskau.msft, ..) Wir richten nun einen globalen DNS ein und Weiterleitungen der loakalen DNS Server auf den Globalen DNS.. Wie genau weiss nun aber der lokale Exchange, wohin bzw. welchen Exchange Server er zum ausliefern kontaktieren muss? Wo genau müssten dann die MX Einträge existieren?

 

Vielen Dank an Euch

Share this post


Link to post

Hallo Maik,

 

die MX Einträge müssen in den jeweiligen DNS Zonen (Miami.msft, Boston.msft, Moskau.msft, ..) vorhanden sein. Wenn deine Delegierungen oder Weiterleitungen vom globalen DNS OK sind, sollte das funktionieren. Oder habe ich deine Frage nicht richtig verstanden?

Share this post


Link to post

Besten Dank.

Die MX-Einträge haben wir auf dem Globalen DNS definiert, diese in den definierten Zonen.

Die DNS Server in den jeweiligen Organisationen haben eine Weiterleitung auf den Globalen DNS. Müssen wir die DNS Zonen (Miami.msft, Boston.msft, Moskau.msft, ..) auf dem globalen DNS deligieren, d.h. auf die einzelnen DNS Server vereisen?

Ich frage, weil oben genanntes Szenario mit dem glob. DNS und darin die MX Records Exchange keine Mail versenden kann, DNS query failure..

Share this post


Link to post

Schildere und doch einmal etwas genauer wie deine derzeitige DNS-Infrastruktur aussieht. Wo und wie du welche Zonen einsetzt

Mir scheint das ganze gerade etwas wirr ;)

Share this post


Link to post

Eine Testumgebung mit mehreren Servern im Class-A Netzwerk, (lokal AD und DNS sowie Exchange 2007 pro Server, Miami.msft, Boston.msft, Moskau.msft als Domainnamen vergeben).Diese habe eine Weiterleitung auf den Globalen DNS. Dann ein seperater Server als DNS, hat alle Zonen (Miami.msft, Boston.msft, Moskau.msft, ..) lokal angelegt bekommen, in welchen jeweils die MX Einträge liegen.Dieser soll die gesamte Auflösung/das Mailrouting ermöglichen.Exchange kann jedoch die Meils nicht ausliefern.Auf telnet ex01.Miami.msft 25 meldet sich Exchange.telnet mail.Miami.msft 25 kann nicht gefunden werden, auch kein ping (mail.Miami.msft ist der Exchange mit Verweis auf den Hosteintrag, welcher ebenfalls auf dem glob. DNS in der jeweiligen Zone auf dem glob.DNS angelegt wurde.)

Share this post


Link to post

Auch nach langem grübeln verstehe ich den Sinn dieser DNS Konstellation nicht wirklich.

Heisst das jetzt konkret, dein globaler DNS hosted die Zone ".msft" und du hast die Zonen Miami.msft, Boston.msft etc. an die jeweiligen DNS Server delegiert? Oder einfach Kreuz und quer Weiterleitungen definiert?

Share this post


Link to post

Jeder DNS hat seine Zone xxx.msft und möchte an yyy.msft mailen. Dieses soll über den glob.DNS aufgelöst werden und wird per Weiterleitung abgefragt. Die einzelnen DNS Server in der Organisation xxx.msft kann auch nur xxx.msft auflösen und kontaktiert zum versenden eventuell auch per mx den globalen DNS, welcher wiederum auf yyy.msft verweisen soll..

Share this post


Link to post

xxx.msft müsste aber dann nur msft und jicht yyy.msft kennen.

Du wirst stubzonen, bedingte weiterleitungen oder sekundärzonen brauchen.

Wenn alles in einem AD ist wären Stubzonen empfehlenswert, da diese mit repliziert werden.

Share this post


Link to post

Nein, kein einzelnes AD.Geplant ist die Mailsimmulation externer unabhängiger Standorte.Das einzige was mir eventuell noch einfällt wäre eine DNS Delegierung seitens des Globalen DNS Servers an die jeweiligen Standorte..

Share this post


Link to post
Das einzige was mir eventuell noch einfällt wäre eine DNS Delegierung seitens des Globalen DNS Servers an die jeweiligen Standorte..

 

Meine Worte ;) Entweder so - oder mit Primären/Sekundären Zonen. Hängt aber in Endeffekt von deiner zukünftigen Topologie ab.

Share this post


Link to post

hmmm ....

 

ich habe zwar mit E2K7 noch nicht viel am Hut gehat, aber mit einem E2K3 würde ich Routinggruppen oder passende SMTP-Connectoren einrichten. Damit "umgeht" man den DNS.

 

Der Exchange weis dann nämlich, welcher Mailserver für die Maildoman xxx.yyy zuständig ist.

 

grüße

 

dippas

Share this post


Link to post

Moin,

 

also mit Exchange 2007 gibt es ja keine Routingruppen mehr. Für jede Domain einen SMTP Connector anlegen kann auch nicht Ziel der Übung sein, da wird man ja verrückt ;) Der bessere Weg ist der Versand über DNS - dies setzt natürlich voraus das die DNS Topologie läuft.

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...