Jump to content
Sign in to follow this  
rvaneeden

32 und 64 Bit Druckertreiber frage

Recommended Posts

Hallo,

 

umgebung, W2k3 SBS 32Bit, SP2 DC, hier werden alle Druckertreiber Installiert und Freigegeben.Funktioinierte alles ganz gut bisher.

Jetzt ist ein 2003 64Bit Terminalserver dazu gekommen und brauche ich natürlich auch die 64Bit Treiber auf dem 64Bit Terminalserver.Ich habe Canon,Lexmark,Kyocera und HP Drucker.Für alle gibt es auch 64Bit Druckertreiber,es lassen sich aber nicht alle auf dem 32Bit Server beim Drucker hinterlegen.

 

Wenn ich jetzt ein Drucker am TS aufnehme wil er den 64Bit Treiber haben,ich Installiere denn Treiber auf dem TS und alles ist ok.

 

Jetzt meine Frage :).Kann es Probleme geben wenn ich mit ein 64Bit Treiber auf eine 32Bit Freigabe Drucke? ( der 64Bit Treiber ist also auf die Freigabe nicht hinterlegt)

Ich frage das weil der Spooler am TS regelmäßig abstürtzt.

 

Muss der 64Bit Treiber auch auf die Freigabe hinterrlegt sein?

gruss

René

Share this post


Link to post
umgebung, W2k3 SBS 32Bit, SP2 DC, hier werden alle Druckertreiber Installiert und Freigegeben.Funktioinierte alles ganz gut bisher.

Jetzt ist ein 2003 64Bit Terminalserver dazu gekommen und brauche ich natürlich auch die 64Bit Treiber auf dem 64Bit Terminalserver.Ich habe Canon,Lexmark,Kyocera und HP Drucker.Für alle gibt es auch 64Bit Druckertreiber,es lassen sich aber nicht alle auf dem 32Bit Server beim Drucker hinterlegen.

 

Warum nicht? Bzw. wie genau versuchst du es denn? Normalerweise sollte es mittels \\SBS\Printer bzw. \Drucker aus funktionionieren, wenn du das vom x64 Server aus startest.

 

Muss der 64Bit Treiber auch auf die Freigabe hinterrlegt sein?

 

Wäre schon praktischer.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

Hallo Norbert,

 

Zitat von rvaneeden Beitrag anzeigen

 

umgebung, W2k3 SBS 32Bit, SP2 DC, hier werden alle Druckertreiber Installiert und Freigegeben.Funktioinierte alles ganz gut bisher.

Jetzt ist ein 2003 64Bit Terminalserver dazu gekommen und brauche ich natürlich auch die 64Bit Treiber auf dem 64Bit Terminalserver.Ich habe Canon,Lexmark,Kyocera und HP Drucker.Für alle gibt es auch 64Bit Druckertreiber,es lassen sich aber nicht alle auf dem 32Bit Server beim Drucker hinterlegen.

 

Warum nicht? Bzw. wie genau versuchst du es denn? Normalerweise sollte es mittels \\SBS\Printer bzw. \Drucker aus funktionionieren, wenn du das vom x64 Server aus startest.

 

Bei Lexmark habe ich grosse Probleme denn x64 Treiber hinzuzufügen,er will was von der Original 2003 x64 CD laden, aus dem verzeichnis AMD64.Lädt danach auch was ,findet aber nicht alles,ich ahbe sämpliche verzeichnisse durchsuchen lassen ohne erfolg.

 

 

Muss der 64Bit Treiber auch auf die Freigabe hinterrlegt sein?

 

Wäre schon praktischer.

 

Praktisch sehe ich auch so aber ist es Technisch erfordelich für ein Fehlerfreie druckumgebung.?

 

danke

René

Share this post


Link to post
Bei Lexmark habe ich grosse Probleme denn x64 Treiber hinzuzufügen,er will was von der Original 2003 x64 CD laden, aus dem verzeichnis AMD64.Lädt danach auch was ,findet aber nicht alles,ich ahbe sämpliche verzeichnisse durchsuchen lassen ohne erfolg.

 

Nenn doch mal den genauen Druckertyp. Kann auch sein, dass das Ding versucht seinen eigenen Printmonitor zu installieren. Schau mal, ob es überhaupt Terminalservertaugliche Treiber (x64) von Lexmark gibt.

 

Praktisch sehe ich auch so aber ist es Technisch erfordelich für ein Fehlerfreie druckumgebung.?

 

Drucker die mit Terminalservern auch kompatibel sind. So simpel wie das auch klingen mag.

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

Falls vom Hersteller verfügbar, unbedingt nur die WHQL Versionen, bzw. nur schlanke "inf" Treiber benutzen!

Die Featurelastigen Treiber mit Grafischen Oberflächen machen oftmals Probleme.

 

Die verwendete Treiberversion muss dann auf dem TS und auf dem 32bit Printserver natürlich gleich sein!

 

Auf dem TS bei den Druckern keinen Drucker einrichten, sondern einfach nur unter den Servereigenschaften den 64bit Treiber hinzufügen.

Auf dem 32bit Printserver unter der Freigabe des Druckers, auch die 64 Bit Version anhacken und installieren.

 

Wenn du dann nen Drucker Batch für die TS User machst, sollte es keine Probleme geben.

 

Tipp: Generell darauf hinarbeiten einen Drucker Hersteller Zoo zu vermeiden, bzw. abzubbauen! Als Admin hat man eigentlich ganz gute Argumente dafür. :D

 

Beste Grüße, Heffa

Share this post


Link to post

Zitat von rvaneeden Beitrag anzeigen

 

Bei Lexmark habe ich grosse Probleme denn x64 Treiber hinzuzufügen,er will was von der Original 2003 x64 CD laden, aus dem verzeichnis AMD64.Lädt danach auch was ,findet aber nicht alles,ich ahbe sämpliche verzeichnisse durchsuchen lassen ohne erfolg.

 

Nenn doch mal den genauen Druckertyp. Kann auch sein, dass das Ding versucht seinen eigenen Printmonitor zu installieren. Schau mal, ob es überhaupt Terminalservertaugliche Treiber (x64) von Lexmark gibt.

 

z.b ein Lexmark T640, PCL5e Treiber.Damit habe ich das beschribene Problem.

Hoffe du hast ein Tip für mich.

 

 

 

Auf dem TS bei den Druckern keinen Drucker einrichten, sondern einfach nur unter den Servereigenschaften den 64bit Treiber hinzufügen.

Auf dem 32bit Printserver unter der Freigabe des Druckers, auch die 64 Bit Version anhacken und installieren.

 

Wenn du dann nen Drucker Batch für die TS User machst, sollte es keine Probleme geben.

 

Tipp: Generell darauf hinarbeiten einen Drucker Hersteller Zoo zu vermeiden, bzw. abzubbauen! Als Admin hat man eigentlich ganz gute Argumente dafür.

 

Ich habe es teilweise auch so gemacht.

Trotzdem vielen dank für die Hinweise

Nächste Woche werde ich bei dem Kunde alle Treiber vom Printserver und TS enfernen und alles neu Aufsetzen.

Ich melde mich dan nochmal wie es gelaufen ist.

gruss René

Share this post


Link to post

Also, im Normalfall ist es doch so:

Wenn Du auf einem x64 BS einen Netzwerkdrucker installieren willst der auf einem x32 BS freigegeben ist, sagt das x64 BS nach der Auswahl, das Du Treiber benötigst. Dann gibst Du den Ort der Treiber an und gut.

Bei einigen Herstellern ist es wie gesagt nicht ganz so einfach. Hier kannst Du "tricksen". Installiere bevor du die Netzwerkdrucker verbindest, die Druckermodelle als lokale "Dummys". Dann die Netzwerkdrucker. Anschließend können die Dummys wieder weggekegelt werden.

 

Ja und Spoolerabstürze werden oft durch Herstellerspezifische Utilitys verursacht. Lexmark ist ein Beispiel dafür, wo es passieren kann. Deswegen solltest Du den hier bereits gegebenen Rat befolgen und nur "nackte" Treiber installieren, oder aber nach der Installtion die Utils deaktivieren.

 

Greetings Ralf

Share this post


Link to post

hallo Ursele,

 

Also, im Normalfall ist es doch so:

Wenn Du auf einem x64 BS einen Netzwerkdrucker installieren willst der auf einem x32 BS freigegeben ist, sagt das x64 BS nach der Auswahl, das Du Treiber benötigst. Dann gibst Du den Ort der Treiber an und gut.

 

Das stimmt natürlich auch,meine frage ist aber ob ich den Treiber ( x64) auf dem 32Bit BS hinterlegt haben muss für ein fehlerfreie druck umgebung.Vielleicht denke ich total falsch aber ich drucke wenn ich den x64 treiber nicht auf dem Printserver hinterlegt hab mit ein X64 Treiber auf eine x32 Freigabe,oder ist das Egal?

 

gruss

René

Share this post


Link to post
...meine frage ist aber ob ich den Treiber ( x64) auf dem 32Bit BS hinterlegt haben muss für ein fehlerfreie druck umgebung.Vielleicht denke ich total falsch aber ich drucke wenn ich den x64 treiber nicht auf dem Printserver hinterlegt hab mit ein X64 Treiber auf eine x32 Freigabe,oder ist das Egal?

Nein, auf dem 32bit Printserver musst du kein 64bit Treiber hinterlegen.

 

Du kannst es, wenn du willst... oftmals lassen das aber diverse 64bit Treiber erst gar nicht zu, auf einem 32bit System installiert zu werden.

 

Also nochmal, die Freigabe des Druckers auf dem 32bit Printserver gilt auch für die User die von einem 64bit System auf den Drucker des Printservers zugreiffen... soweit klar.

 

Aber, jetzt kommt der Trick, damit diese 64bit User die Druckerfreigabe auf dem 32bit Printserver benutzten können, muss dafür auf dem 64bit TS nur der versionsgleiche 64bit Treiber installiert sein... das wars, mehr gibts nicht.

 

Wie du das machst, hab ich ja schon oben beschrieben.

 

Beste Grüße, Heffa

Share this post


Link to post
oftmals lassen das aber diverse 64bit Treiber erst gar nicht zu, auf einem 32bit System installiert zu werden.

 

Sie sollen ja auch nicht installiert werden. ;)

 

Bye

Norbert

Share this post


Link to post

hallo Heffa und ALL

 

so ich habe alle Druckertreiber vom Print/Fileserver(x32) und Terminalserver (x64) entfernt.

Zuerst alle (x32 und x64)Aktuelle Treiber von Canon,Hp,Lexmark runtergeladen.

 

Am Print/Fileserver(x32) alle Treiber X32 Installiert. Danach so wie von "Heffa" vorgeschlagen die x64 Bit Treiber am Terminalserver hinterlegt.

Ich konnte danach alle Freigaben am Terminalserver aufnehmen.Der Spooler stürtzt auch nicht mehr ab.

Ich bin Froh dass ich es so gemacht hab.

 

Danke an alle

gruss

René

Share this post


Link to post

Hi!

 

Ich hatte heute gerade nochmal das gleiche Problem, ebenfalls Lexmark. Auf dem x64-Server kann man keine x86er-Treiber einbinden, weil dann schlicht die Meldung kommt, dass der Treiber nicht für die Architektur geschaffen ist, egal ob ich den MultiWin, den Vista-Treiber usw. in der x86 oder x64-Version anbiete. Es gibt ja auf der Webseite genug zur Auswahl für einen, einzigen Drucker :D

 

Habe dafür schon Stunden mit Lexmark in der Hotline verbracht. Leider ohne Lösung bisher. Gebraucht wird aber der zusätzliche x86-Treiber, wenn XP-Clients sich über SHARE oder AD-Freigabe damit verbidnen sollen.

 

Unsere Lösung: Den Drucker am x64-Server freigeben, dann auf einem x86-Server verbinden (VM reicht) und dort die Generischen Microsoft PCL-Treiber nachinstallieren, die Lexmark auf der Seite ebenfalls mit anbietet. So sind sie dann auch auf dem x64er-Server vorhanden und installiert.

 

 

MD

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...