Jump to content
Sign in to follow this  
DeadTonY

3 PCs per Router an Server per WLAN ins INET

Recommended Posts

:confused:

Hallo Leute,

 

ich brüte schon seit Tagen über meinem Problem und obwohl zahlreiche Forenbeiträge ähnliche Probleme behandeln, hab ich es noch immer nicht geschafft meines zu lösen.

 

Ich hoffe, dass sich irgendjemand erbarmt und mich nicht dumm sterben lässt! :rolleyes:

 

Zum Problem:

 

In unserer WG gibt es ein Lan, bestehend aus 3 PCs (Win XP Pro), die über einen Router verbunden sind. Der Zugriff auf die Rechner untereinander funzt auch.

Am 4. LAN-Port des Routers hab ich einen "Server", also einen PC mit neuerdings Windows Server 2003.

Der Server hat neben der Netzwerkkarte für's LAN auch noch eine WLAN-Karte, mit der man ins INTERNET gehen kann.

 

NUR: Wenn ich beim Server beide Netzwerkkarte aktiviert habe, geht kein Internet mehr, deaktivier ich die LAN-Karte geht INet wieder problemlos, jedenfalls auf dem Server.

 

Hab schon Routing und RAS aktiviert aber wenn man nicht so richtig Ahnung hat...

 

Also: Ich bin für jeden Vorschlag dankbar.

 

Gruß TonY

Share this post


Link to post
Original geschrieben von DeadTonY

 

In unserer WG gibt es ein Lan, bestehend aus 3 PCs (Win XP Pro), die über einen Router verbunden sind. Der Zugriff auf die Rechner untereinander funzt auch.

Am 4. LAN-Port des Routers hab ich einen "Server", also einen PC mit neuerdings Windows Server 2003.

Der Server hat neben der Netzwerkkarte für's LAN auch noch eine WLAN-Karte, mit der man ins INTERNET gehen kann.

 

NUR: Wenn ich beim Server beide Netzwerkkarte aktiviert habe, geht kein Internet mehr, deaktivier ich die LAN-Karte geht INet wieder problemlos, jedenfalls auf dem Server.

Wie lauten die Netzwerkeinstellungen der beiden NIC's?

Share this post


Link to post

Erstmal danke für's Interesse!

 

@Necron:

Also die WLAN-Karte, die die Verbindung zum INet herstellt hat folgende:

 

IP-Adresse automatisch beziehen und DNS-Serveradresse automatisch beziehen, da ich diese Adressen vom DHCP (der Universität, wo ich mich einwählen muss) zugewiesen bekomme.

 

LAN-Karte:

Eigentlich genauso, d.h. beides auf automatisch, weil der Router über einen DHCP verfügt und die Adressen an die Netzwerkkarten vergibt.

 

@solinske:

 

Der Standardgateway der LAN-Karte ist 192.168.2.1 (die Adresse des Routers, auch gleichzeitig DNS-Server im LAN).

 

Der Standardgateway der WLAN-Karte ist auf den Gateway der Uni eingestellt: 139.30.35.1

Diesen Gateway brauche ich auf jeden Fall, da ich mich über diesen per VPN ans Uninetz anmelden muss.

Ich hoffe, ihr könnt mit den Infos was anfangen.

 

Gruß TonY

Share this post


Link to post

OK, Teil 1 funktioniert!

 

Hab die Lan-Karte jetzt manuell konfiguriert und den Gateway freigelassen. Jetzt kann ich mit dem Server im Netz surfen, obwohl beide Karten aktiv sind.

 

Leider hab ich jetzt das Problem, dass ich von dem Rechner, der im LAN hängt nicht mehr auf den Server zugreifen kann. Ich kann den Server erfolgreich anpingen aber bei "net view" kommt der (im Forum bekannte) Fehler 6118.

 

Lustigerweise ist das beim Server genau anders herum: der Server zeigt alle Rechner per "net view" an aber kann sie nicht erfolgreich anpingen.

 

Hab am Rechner auch nichts verändert:

 

IP- Adresse wird vom DHCP des Routers zugewiesen, sowie alles andere auch (alternativ hab ich eine IP-Adresse manuell konfiguriert, mit und ohne Gateway) aber ohne Erfolg.

 

Der LAN-Adapter des Servers hat nun folgende Einstellungen:

IP (manuell): 192.168.2.3

Subnetz: 255.255.255.0

Gateway: keiner

DNS: 192.168.2.1 (Adresse des Routers)

 

Wäre schön, wenn wir dieses Problem auch noch in den Griff bekommen :) .

 

Gruß TonY

Share this post


Link to post

Ja, ich hab den Cache mehrmals gelert aber ohne Erfolg. Das Problem bleibt bei einem Client.

Die anderen Clients funktionieren aber noch.

 

Hab jetzt RAS und Routing wieder aktiviert und die Karten für privat und öffentliches Netzwerk gewählt.

Leider kann ich von den Clients noch nicht aufs Internet zugreifen, obwohl sie der gleichen Arbeitsgruppe angehören.

Hab bei der RAS & Routing Konfiguration nur NAT ausgewählt...

 

Gruß TonY

Share this post


Link to post

Aus irgendwelchen Gründen, kann ich auf dem Client wieder "net view" ausführen. Es wird kein Fehlercode mehr ausgegeben aber in der Liste steht nur der Client und man kann ihn auch nicht anpingen (außer von sich selbst).

Aber wie gesagt, wichtiger ist es erstmal die anderen Clients ins INet zu bringen.

 

Schönen Sonntag noch...

TonY

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Also wenn ich's vom Server aus mache und den client suche:

 

nslookup client:

server: top.uni-rostock.de

adress: 139.30.8.7

 

 

vom client:

nslookup server:

server:

adress: 192.168.2.1 (ip des routers)

DNS requets timeout

timeout was 2 seconds

 

Es gibt doch noch ein Haufen anderer lookup-Befehle, oder?

Aber damit kenn ich mich leider nicht aus...

 

TonY

Share this post


Link to post

Vermutung: Der Router-DNS-Server abeitet nur als Forwarder und nicht als vollwertiger DNS-Server. Dadurch kann er die internen Namen nicht auflösen. Ein externer DNS-Server ist für den Router nicht erreichbar - dadurch werden keine Internet-Adressen zu IP-Adressen aufgelöst.

 

Installier für die Internet-Namensauflösung auf dem W2k3-Server den DNS-Server und konfigurier die Weiterleitung auf den UNI-DNS-Server (139.30.8.7). Auf den Clients und auf dem Server änderst Du den DNS-Servereintrag auf die 192.168.2.3

 

Für die DNS-Namensauslösung im Intranet hast Du zwei Möglichkeiten:

manuelle Einträge: Zone erstellen und manuell für die einzelnen PCs Host-Einträge erstellen, zusätzlich die Reverse-Lookup-Zone erstellen und konfigurieren.

automatische Einträge: Deaktivier den Router-DHCP-Server und installiere und konfiguriere den DHCP-Server des W2k3-Servers - dadurch werden die DNS-Host-Einträge bei Vergabe einer IP-Adresse dynamisch erzeugt. Auch hier an die Reverse-Looup-Zone denken.

Share this post


Link to post

ich kann mich klausk nur anschliessen, du hast ein problem mit der namensauflösung.

 

wenn du in der konsole bist, gib mal help ein, dann zeigt er dir die befehle an !!!

Share this post


Link to post

OK, vielen Dank erstmal für die Vorschläge.

Ich werd das mal alles durchprobieren und mich dann mal mit den (hoffentlich positiven) Ergebnissen melden!

 

Gruß TonY

Share this post


Link to post

So, hab's endlich mal geschafft mich wieder meinem Problem zu widmen. Jetzt funktioniert's auch endlich.

Falls Interesse besteht, hier ist die Lösung:

 

Also, ich hab einfach RAS & Routing auf dem Server installiert (NAT bei der Installation gewählt) und den Wireless NIC als öffentlichen NIC gewählt.

Hab den Clients, die am Routen hängen allesamt feste IPs zugewiesen, sowie dem festen NIC des Servers.

Als nächstes habe ich als Gateway der Clients die IP-Adresse des festen NIC des Servers eingegeben und bei den Clients den DNS-Server der Uni angegeben.

Seitdem funzt alles.

 

Vielen Dank nochmal für euren Support!

Gruß TonY

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...