Jump to content

Bluescreen 0x000000D1 Driver_IRQL_Not_less_or_Equal


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo liebe Community,

 

ich hab folgendes Problem. Ein Arbeitskollege hat mich gebeten den PC seiner Tochter zu reparieren. Natürlich hab ich zugesagt mit dem glauben, dass es schon nichts gross kompliziertes sein wird... Aber da lag ich leider falsch :mad:

 

Folgendes liegt an:

 

Windows XP (SP weiss ich nicht, weil ich gar nich soweit komme)

 

Wenn ich den PC starten will kommt nach dem Windows XP Logo folgendender Bluescreen

 

Driver_IRQL_Not_Less_or_Equal

 

Stop: 0X000000D1 (0X83000000, 0X00000002, 0X00000000, 0xF78E7D98)

 

nur das doofe ist, dass leider keine *sys oder *Dll oder sonst was mit angeben ist bei dem

Bluescreen so dass ich besser rausfinden könnte woran es liegen könnte.

 

Auch doof ist, dass jedesmal ein anderer Bluescreen angezeigt wird... folgende hab ich auch noch mit aufgeschrieben:

 

Stop: 0X000000D1 (0X83000000, 0X00000002, 0X00000000, 0xF77E7D9E)

+

Stop: 0X000000D1 (0X83000000, 0X00000002, 0X00000000, 0xF78DfD9E)

 

Dann hab ich aufgehört sie mir weiter zu notieren.

 

Auch komme ich nicht über den abgesicherten Modus ins Windows. Da bleibt der Bildschirm einfach schwarz und die LED Leuchte der HDD brennt und ich höre sie arbeiten, aber es geht einfach nich weiter. So dass ich den PC dann wieder durch 5 sek. langes drücken der Powertaste ausschalten muss.

 

Dann dachte ich, dass vielleicht ein RAM-Modul kaputt sein könnte und hab die Module mit MEMTEST getestet und sie waren in Ordnung.

 

Auch hab ich CHKDSK /r + /f drüber laufen lassen - ergab auch keinen Erfolg

 

Dann dachte ich, dass ich eventuell eine Reparaturinstalltion von Windows XP machen könnte. Nur tritt da ein komisches Problem auf. Ich boote von der CD und geh folgendermasen vor.

 

Erster Bildschirm drücke ich "Enter", weil wenn ich da ja auf "R" gehe kommt die Wiederherstellungskonsole und da will ich nich wirklich hin. Dann bestätige ich die Eula und als nächstes müsste die Option kommen, dass ich "R" für das reparieren eingeben kann. Nur leider kommt dann nur

 

Drücken Sie die Eingabetaste um Windows XP in der ausgewählten Partition zu installieren

 

Auswahlmöglichkeiten:

 

c: Partition1 [NTFS]

d:Partition2 [Volume]

 

Ich vermute, dass ich keine Reparaturinstallation machen kann, weil er auf c: keine vorherige Windowsinstallation entdeckt hat, aber sie ist ja definitive drauf.

 

Dann könnte ich zwar c: auswählen und dann bringt er mit ne Message, dass ich dann 2 Betriebssysteme ins gleiche Verzeichnis kopiere (ich denk dann würd ich ne Windows.001 installation oder so bekommen) dann hab ich mich erstmal nich wirklich weiter getraut und das Setup wieder mit F3 verlassen.

 

Ich bin langsam total ratlos was ich noch machen könnte - ausser das System neu aufzusetzen.

 

Hat jemand vielleicht noch einen Rat was ich als nächstes tun könnte? Und wie ich es doch vermeiden könnte alle Daten zu sichern und das System neu aufzusetzen? Ich bin für jeden Vorschlag offen :)

 

Grüssle

 

**cuPI

Link to post

Hallöchen!

 

Willkommen im Club der Problemhabenden ;-)

 

However, ich würde mal einen anderen MemTest laufen lassen.

 

Ich habe es mir angewöhnt in solchen Fällen eine Tagesaktuelle Knoppix oder Kantix CD zur Hand zu nehmen und den Memtest von Linux laufen zu lassen. Er dauert meistens einigens länger bringt aber auch meist die besseren Resultate.

 

Wenn Du die c't im Abo hast (mitCD/DVD) war vor gar nicht allzu langer zeit eine erste Hilfe DVD dabei. Auf dieser befindet sich ebenfalls der besagte Memtest.

 

hth

Gruß

Ole

Link to post

Ich hatte erst vor Kurzem den gleichen Fehler auf einem Rechner, der mochte einfach die Speicherriegel nicht. Andere rein und alles lief. Der Speicher ist aber 100%ig in Ordnung, auf einem anderen Rechner arbeitet er einwandfrei.

 

Im Übrigen können auch fehlerhafte Treiber diese Meldung verursachen.

Link to post

Hallo,

 

da Du ja schon versucht hast, im abgesicherten Modus zu starten, kommst Du schoneinmal ins Startmenü...

 

Hast Du schoneinmal probiert die als zuletzt bekannte funktionierende Version zu starten (so, oder so ähnlich steht es da zur Auswahl) ?

 

Gruß

 

Andreas

Link to post

Hi,

 

in der Wiederherstellungskonsole kannst Du mal bootcfg /rebuild laufen lassen. Details zum Vorgehen und noch andere hilfreiche Parameter stehen in der Windows-Hilfe.

 

Wenn das nicht hilft, kannst Du noch mal eine ältere Konfiguration probieren. Das geht ebenfalls mit der Wiederherstellungskonsole, Details gibt's hier.

 

Falls das System beim Absturz zumindest einen Minidump erstellt, kannst Du Dir den auch auf einen anderen Rechner kopieren und dort debuggen. Wie letzteres geht, ist hier verlinkt.

 

Tschau,

 

Sigma

Link to post

Schönen Guten Morgen....

 

erstmal danke für eure schnelle Hilfe.

 

zu ole220170:

 

hab den Speicher nochmal mit MEMTEST getestet und war wieder alles in Ordnung....

 

zu PAT:

 

ich denk mal nicht, dass der Speicher aufeinmal nich mehr kompatibel sein kann oder? Schließlich is er ja schon mind. 2 Jahre ohne Probleme gelaufen.

 

zu Reality:

 

ja hatte ich des öfteren versucht. Eigentlich hab ich alle Startoptionen testweise mal versucht, aber jedesmal kam der Bluescreen oder reagierte nich mehr bei den abgesicherten Versuchen.

 

zu Sigma:

 

also dein Tipp mit der älteren Konfiguration laden hat erstmal funktioniert - also das hier meine ich:

 

cd\windows\system32\config

ren system system.bad

copy \windows\repair\system

 

jetzt komm ich glücklicherweise wieder ins Windows rein. Nur hab ich nich wirklich verstanden was ich da denn jetzt genau gemacht hab. War das so ne Art Systemwiederherstellung? Weil jetzt sind einige Dinge nich mehr installiert im Gerätemanager drin wie z.b. ISDN-Karte und Soundkarte. Auch hängt sich der PC auf, wen ich normal starte.

 

Also bin ich in den abgesicherten Modus und hab alles aus dem Autostart raus und wieder normal gestartet. Dann konnt ich einigermasen wieder normal arbeiten. Aber nun kann ich nichts installieren, weil der Microsoft Installer sich nicht starten lässt...

 

Darum würd ich gern zum Verständnis wissen was ich genau getan hab mit dem System umbenennen und was ich jetzt für ne konfiguration geladen hab. Gehen denn jetzt noch die vorherigen Installationen? Weil z.b. den Virenscanner kann ich auch nur im abgesicherten Modus starten, aber im Normal Modus nicht.

 

Grüssle

 

**cuPI

Link to post

Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich bei Dir eine Inkompatibilität vermute, es aber durchaus ein Speicherdefekt sein könnte.

 

Durch Deine letzte Schilderung tippe ich aber eher auf einen defekten Treiber o.ä.

 

Aber, um ehrlich zu sein, würde ich mir an Deiner Stelle mal überlegen, ob eine Neuinstallation nicht viel schneller und sauberer ist. So wie es aussieht, ist bei Dir einiges "verbogen", was einiges an Hintergrundwissen und vor allem Zeit benötigt, um die Fehler zu beheben.

Link to post

Hi,

 

Die Konfiguration, die Du gerade per Hand drüberkopiert hast, ist der Setup-Zustand. Deshalb fehlen Dir auch einige Treiber. Die Installation derer mußt Du noch nachholen.

 

Oder Du kopierst Dir einfach die entsprechenden Daten aus einem Wiederherstellungspunkt drüber. Details

 

Du kannst natürlich auch probieren, ob jetzt die Reparaturinstallation von CD funktioniert.

 

Tschau,

 

Sigma

Link to post

SetUp Zustand - das heisst, dass normalerweise alle anderen Programme noch ordnungsgemäß laufen sollten oder? Ohne nachinstallieren. Ich muss also nur wieder meinen Gerätemanager in Ordnung bringen.

 

Eine Neuinstallation wäre schon irgendwie am einfachsten, aber die gehen mit ner

Eumex TK-Anlage in´s Internet und ich hab die noch nie konfiguriert und hab auch überhaupt keine Erfahrung damit und deshalb bisschen unsicher ob ich das auf anhieb gleich hinbekommen würde.... Und darum drück ich mich noch ein wenig wegen der Neuinstallation....

 

Würde denn in meinem Fall vielleicht auch etwas der sfc.exe /scannow befehl was bringen? Das er mal die Systemdateien überprüfen tut und ggf. austauscht? So das z.b. auch der Microsoft Installer wieder funktioniert?

 

Wenn ich auf jeden Fall bis heute Abend keine wirkliche Lösung finde, dann werd ich den wohl oder übel platt machen müssen. Vielleicht is so ein Internetzugang über ne TK-Anlage auch einfacher einzurichten als ich denke :)

 

Trotzdem mal zwischen durch - vielen Dank für eure Hilfe bis jetzt ^^

 

Grüssle

 

**cuPI

Link to post

Hi,

also wenn das nur wegen der EUMEX keine Neuinstallation sein solte, brauchst du dir eigentlich keine Gedanken machen. Die daten und Einstellungen liegen ja auf der TK-Anlage. Du mübtest nur die Software neu Installieren und die Daten über die Option Importieren wieder rüberholen. Vorausgesetzt Du hast die Software vor Ort und die Berechtigungen. Kommt darauf an was das für eine Anlage ist.

 

Stoni

Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...