Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
theonlyrobi

Wie kann ich bei Windows XP ordentlich Benutzerrechte verwalten??

Empfohlene Beiträge

Ich würd gern bei meiner Professionalversion von XP Benutzerrechte vom Gastzugang soweit einschränken dass man darüber keinen Zugriff auf Teile der Festplatte hat und keine Programme installieren/löschen kann. Ich finde die Option einfach nicht. Wie muss ich da vorgehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Konto Gast darf, meines Wissens nach, standardmäßig keine Software installieren.

Dateizuriffsrecht zu vergeben ist gar kein Problem.

Mit der rechten Maustaste auf den in Frage kommenden Ordner oder die Datei klicken.

Dann "Eigenschaften" auswählen und unter dem Reiter "Sicherheitseinstellungen" die nötigen Rechte vergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke Doc Melzer und auch dir, Murdoc.

 

Also ich weiss nicht ob ich vielleicht ein anderes XP habe aber ich kann bei Eigenschaften von Ordnern nur einstellen ob ich sie im Netzwerk freigeben möchte. Da ist noch die Option Ordner in "Gemeinsame Dokumente verschieben" aber das will ich ja nicht. Meine C-Festplatte ist weiterhin für den Gast sichtbar und der kann sogar Dateien löschen von ihr.

Hast du vielleicht noch eine andere Idee, Doc?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi theonlyrobi

 

Daß was Dr.Melzer geschrieben hat ist völlig richtig, aber um das Register "Sicherheitseinstellungen" zu bekommen mus die festplatte mit NTFS formatiert sein.

 

Ich nehme an deine Festplatte ist mit FAT32 formatiern.

 

Fals ja knnst dann diese mit dem Befehl "Convert c: /FS:NTFS" ins NTFS konvertieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das man 'ne Plattenach NTFS konvertieren kann weiß ich, aber geht das auch rückwerts, Kondor0? Ich brauch das nämlich, weil ich meine 2. Festplatte einem Freund geben will, damit der sich (sau große) Dateien runterziehen kann.

 

Außerdem: Geht das mit den Ordnern überhaupt nicht mit FAT32? Oder iss das umständlich?

 

Kann ich in WinXP auch die Benutzerrechte so "kastrieren", wie das in Win2000 möglich ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rückgängig kannst du das nicht machen. Fat 32 hat keinerlei Sicherheit. Ich habe nich angenommen das du WindowsXP auf FAF32 installiert hast.

Dein Freund kann sich aber einen Treiber für NTFS installieren, dann kann er wieder daten von der Platte lesen, auch wenn sie NTFS formatiert ist.

Treiber hierfür bekommst du unter http://www.sysinternals.com.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe jetzt mal versucht, Fat32 in NTFS zu konvertieren. Aber bei mir geht das nicht. Ich gehe mal davon aus, daß es daran liegt daß ich meine Festplatte partitioniert habe. Da kann ich ja immer nur einen Teil quasi konvertieren.

 

Habe aber mal bei einem Kumpel geschaut. Der hat auch XP Professional und bei dem ist die Platte mit NTFS konfiguriert. Aber den Reiter "Sicherheitseinstellungen" unter "Eigenschaften" gibt es da auch nicht.

 

Ich glaub, ich habe da irgendwie die Windows XP Doofie-Version erwischt!

 

Habe gelesen daß man mit dem Programm "Security Manager" von Wispro seine Benutzerkonten über dieses Tool komfortabel verwalten kann. Hat jemand Erfahrung damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Kondor und Dr.Melzer haben Recht, was Du bei XP aber zusätzlich setzen musst um die normale NT/2k-Berechtigungen einstellen zu dürfen ;) ist ein Häkchen im Explorer:

 

"Extras"->"Ordneroptionen"->"Ansicht"->"Einfache Dateifreigabe verwenden" deaktivieren.

 

Die Konvertierung von fat32 auf ntfs sollte auch gehen, achte nochmal auf die syntax.

 

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe mal, mir antwortet noch jemand *g*

 

Also ich habe es bei dem Kumpel probiert mit der Einstellung in Ordneroption "einfache Dateifreigabe". Also bei NTFS klappt das tatsächlich.

 

Aber ich kann meine partitionierte Festplatte infach nicht von fat32 auf NTFS konvertieren. Ich hab schön artig "convert c: /fs:ntfs" eingegeben aber nix regt sich :(

 

hat noch jemand eine Idee. Ansonsten schmeiss ich meinen Computer einfach aus dem fenster und kauf mir einen neuen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Microsoft sagt folgendes hierzu:

 

Vorgehensweise: Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS

 

 

Titel des Originalartikels: Q307881: "HOW TO: Convert a FAT16 or FAT32 Volume to NTFS"

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

 

Microsoft Windows XP Home Edition

Microsoft Windows XP Professional

ZUSAMMENFASSUNG:

Windows XP unterstützt drei Dateisysteme für Festplatten: FAT16, FAT32 und NTFS. Empfohlen wird unter Windows XP die Verwendung von NTFS, da es hoch entwickelte Features für Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit zur Verfügung stellt. In diesem Artikel ist das Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträger nach NTFS beschrieben.

 

Beachten Sie die folgenden Einschränkungen:

 

UDF und CDFS werden nur in Verbindung mit optischen Medien verwendet und können nicht nach NTFS konvertiert werden.

FAT12 ist das einzige mit Disketten verwendete Format.

Bei einigen älteren Programmen, die nicht für Windows NT 4.0 oder Windows 2000 geschrieben wurden, wird die Leistung nach der Konvertierung des FAT32-Dateisystems nach NTFS möglicherweise verlangsamt. Auf einer leeren NTFS-Partition tritt dieses Problem nicht auf.

Sie können zum Konvertieren eines vorhandenen FAT- oder FAT32-Datenträger nach NTFS den Konvertierungsbefehl (Convert.exe) verwenden. Sie sollten Convert.exe verwenden, wenn Sie vorhandene Dateien auf Ihren Datenträgern unverändert erhalten möchten, da diese Konvertierung (im Gegensatz zu einer Formatierungsoperation) alle Dateien unverändert erhält.

 

Beachten Sie vor dem Konvertieren eines Laufwerkes oder einer Partition nach NTFS Folgendes:

Die Konvertierung nach NTFS ist ein unidirektionaler Prozess. Sie können ein Laufwerk oder eine Partition nach der Konvertierung nach NTFS nicht zurück nach FAT oder FAT32 konvertieren. Zum Wiederherstellen des Datenträgers im früheren Dateisystem müssen Sie diesen im FAT- oder FAT32-Format neu formatieren. Diese Aktion löscht alle vorhandenen Daten, darunter Ihre Programme und persönlichen Dateien. In diesem Fall müssen Sie Ihre Daten mithilfe einer Sicherung wiederherstellen oder Ihr Betriebssystem und Programme erneut installieren.

Zum Ausführen von Convert.exe müssen Sie über freien Speicher auf dem Laufwerk oder der Partition in einem bestimmten Umfang verfügen, um die Konvertierung durchführen zu können. Wenn Convert.exe feststellt, dass auf dem Datenträger nicht genügend freier Speicher zur Verfügung steht, wird die Konvertierung des Datenträgers nicht durchgeführt.

Wenn Sie zusätzlich zu Windows XP weitere Windows-Betriebssysteme auf Ihrem Computer ausführen, so beachten Sie Folgendes:

Nur Microsoft Windows 2000 und Windows XP verfügen über vollständigen Zugriff auf Dateien auf NTFS-Datenträgern.

Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 4 (SP4) oder höher kann auf Dateien auf NTFS-Datenträgern zugreifen. Es sind jedoch einige Einschränkungen in Bezug auf Dateien vorhanden, die mithilfe von Features der aktuellen NTFS-Version gespeichert wurden.

Microsoft Windows Millennium Edition (Me), Windows 98 Second Edition und niedriger und MS-DOS können nicht auf Dateien auf NTFS-Datenträgern zugreifen.

Zurück zum Anfang

Konvertieren eines FAT- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS

HINWEIS: Die Möglichkeit einer Beschädigung oder eines Datenverlusts ist zwar nur minimal, es wird jedoch dennoch empfohlen, dass Sie vor der Konvertierung eine Sicherung der Daten auf dem Datenträger durchführen, den Sie konvertieren möchten.

 

Führen Sie zum Konvertieren eines vorhandenen FAT oder FAT32-Datenträgers nach NTFS folgende Schritte aus:

Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie dann auf Eingabeaufforderung.

Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein, wobei Laufwerkbuchstabe das Laufwerk bezeichnet, das Sie konvertieren möchten:

convert Laufwerkbuchstabe : /fs:ntfs

Geben Sie z. B. folgenden Befehl ein, um Laufwerk "E" nach NTFS zu konvertieren:

convert e : /fs:ntfs

Wenn die folgende Meldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt wird, geben Sie die Bezeichnung des zu konvertierenden Laufwerkes ein, und drücken Sie dann die [Eingabetaste]:

Der Typ des Dateisystems ist FAT.

Geben Sie die aktuelle Laufwerkbezeichnung für Laufwerk Laufwerkbuchstabe ein:

Wenn die Konvertierung nach NTFS abgeschlossen ist, wird die folgende Zeile im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:

Konvertierung beendet

Beenden Sie die Eingabeaufforderung.

Zurück zum Anfang

PROBLEMBEHEBUNG

Wenn Sie versuchen, einen Datenträger nach NTFS zu konvertieren, so wird möglicherweise folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:

CONVERT kann keinen exklusiven Zugriff auf Laufwerk Laufwerkbuchstabe erhalten. Es kann daher momentan nicht konvertiert werden. Soll es beim nächsten Start des Systems konvertiert werden? <J/N>

Dieses Problem tritt auf, wenn der zu konvertierende Datenträger derzeit verwendet wird, wenn z. B. auf dem zu konvertierenden Laufwerk auch Windows XP ausgeführt wird.

 

Geben Sie J an der Eingabeaufforderung ein, um dieses Verhalten zu beheben. Der Datenträger bzw. das Laufwerk wird beim nächsten Start des Computers nach NTFS konvertiert.

 

 

Wenn Sie versuchen, einen Datenträger nach NTFS zu konvertieren, so wird möglicherweise folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:

CONVERT kann nicht ausgeführt werden, da das Volume von einem anderen Prozess verwendet wird. Die Bereitstellung des Volumes muss zuerst aufgehoben werden. ALLE OFFENEN BEZÜGE AUF DIESES VOLUME SIND DANN UNGÜLTIG. Möchten Sie die Bereitstellung des Volumes aufheben? <J/N>

Dieses Problem tritt auf, wenn sich auf dem zu konvertierenden Datenträger Dateien befinden, die derzeit verwendet werden. Dabei kann es sich auch um Dateien handeln, auf die Benutzer über ein Netzwerk zugreifen.

 

Sie können dieses Verhalten mit einer der folgenden Methoden beheben:

 

 

Beenden Sie alle Programme, die Dateien auf dem Laufwerk verwenden, und geben Sie dann J an der Eingabeaufforderung ein, um das Laufwerk nach NTFS zu konvertieren.

 

- Oder -

Geben Sie an der Eingabeaufforderung N ein.

 

Die folgende Meldung sollte angezeigt werden:

CONVERT kann keinen exklusiven Zugriff auf Laufwerk Laufwerkbuchstabe erhalten. Es kann daher momentan nicht konvertiert werden. Soll es beim nächsten Start des Systems konvertiert werden? <J/N>

Geben Sie J an der Eingabeaufforderung ein. Der Datenträger bzw. das Laufwerk wird beim nächsten Start des Computers nach NTFS konvertiert.

 

 

 

 

Vielleicht trift ja etwas davon auf dein Problem zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also danke Dr. Melzer, kondor0, Murdog und Lian. Jetzt klappts. Habe eine partition mal total leer gemacht. lag vielleicht daran, dass da irgendwelche Programme sich nicht beendet haben. Keine Ahnung. Auf jeden Fall klappt es jetzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×