Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
justchris

Was bringt mir der MCSE bei der Jobsuche?

Empfohlene Beiträge

Bin jetzt neu in einem mittelständigem Systemhaus und die haben nicht einen (=0) zertifizierten Mitarbeiter mit einer aktuellen Zertifizierung. Einer hat ne Novell-Zertifizierung von Anno 1701 :) aber das wars auch schon.

Und die können sich (oh.. wir - da muss ich mich noch dran gewöhnen ;)) vor Aufträgen nicht retten. Teilweise müssen sogar Aufträge abgelehnt werden, weil nicht genug Mitarbeiterkapazitäten frei sind.

Soll jetzt keine Wertung sein - ist mir nur aufgefallen und ich hab gestaunt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallöchen,

 

ich wollte euch hier nur auf dem Laufenden halten. Ich habe den Bildungsgutschein für den 2003 MCSE bekommen und heute meinen ersten Tag gehabt.

 

 

 

Hallo Chris,

 

dann mal alles Gute für Deinen Kurs. Vielleicht führen Büffelei und Zettelwirtschaft tatsächlich zum Job.

Wer das Spiel gewinnt, hat bekanntlich alles richtig gemacht.

 

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön, auf jeden Fall macht es eine Menge Spaß und den ersten dicken Walzer von MS-Press haben wir auch mit nach Hause bekommen. Ich hoffe im Anschluß noch LPIC1 und 2 machen zu dürfen...Viel Erfolg auch Dir und schöne Feiertage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich habe im Jahr 2001 im Rahmen einer beruflichen Reha meine Ausbildung zum Informations- und Telekommunikations Systemelektroniker (IHK) erfolgreich abgeschlossen. Während der Ausbildung haben wir von allem ein bissel, aber nix wirklich richtig gelernt. Die Jahre danach habe ich mich mit Jobs als privater IT-Trainer (Rentnerkurse und für Kinder) über Wasser gehalten und Rechner im Bekannten und Familienkreis repariert sowie kleine Netze verkabelt und konfiguriert. Ich habe mir selber Kurse finanziert und angefangen C++ zu lernen. Dann habe ich noch in drei Kursen mein Linuxwissen vertieft. Außerdem im Selbststudium die Grundlagen von Javascript, HTML, CSS, PHP und MySql erarbeitet, aber nix davon hat mir einen Job eingebracht. Keine Berufserfahrung!

 

Naja, jedenfalls habe ich immer wieder beim AA um eine weitere Qualifizierung gekämpft und letztes Jahr war ich erfolgreich und konnte einen Bildungsgutschein für ein halbes Jahr ergattern. Damit habe ich dann den MCP, MCSA und den MCSE gemacht. Im Januar fang ich an zu arbeiten, endlich! Mit dem MCSE in der Tasche hat's letztlich geklappt.

 

Ich bin froh und dankbar für die Chance die sich mir dort aufgetan hat mein vorher erlerntes zu vertiefen und mich so für einen Job im IT-Sektor zu qualifizieren. Allerdings hatte ich auf meiner Bewerbungstournee auch das Gefühl, dass wieder mehr Jobs in der IT angeboten werden.

 

gruß christmazter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Christmatzer,

 

das mit deinem Job freut mich und ich hoffe eine ähnliche Chance nach dem MCSE+Security zu bekommen. Unser Kenntnisstand ist bis auf deine Kurse ähnlich. Ich denke es ist bei der Jobsuche auch sehr Hilfreich wenn man auch noch programmieren kann. Ich habe auch eine Elektroniker-Ausbildung damals gemacht was mir jetzt bei der Schulung auch sehr hilft, da man hier mit den Grundlagen der Mikroelektronik schon viel anfangen kann und viel von den Hintergründen der Netzwerktechik auf Anhieb versteht.

 

Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr ohne AA ;-)

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Chris,

 

da wir ja beide anscheinend Berliner sind, habe ich gleich noch einen Grund mehr, Dir bei der Jobsuche die Daumen zu drücken. Ich habe aber, wie ich schon in meinem Beitrag schrieb das Gefühl, dass es wieder mehr freie Jobs auf dem IT-Markt gibt. Also viel Glück bei der Jobsuche und einen guten Rutsch ins neue Jahr, :)

 

Grüße christmazter

 

PS. Unser Kenntnisstand scheint sich wirklich zu ähneln, denn eine Prüfung ist bei mir trotz Festanstellung noch auf dem Plan. Ich will auch noch das S hinter meinem MCSE im Zertifikat haben. Die 70-299 ist bei mir für das erste Quartal 2007 geplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dankeschön,

 

ja ich bin auch Berliner und habe extakt die gleichen Prüfungen vor mir die du schon absolviert hast und ein Dozent hat uns dann nahe gelegt gleich hinterher den +S zu machen. Aber erst mal die Prüfungen schaffen besonders die 291 die ja mal recht einfach und auch mal recht schwer ausfallen kann. Wir haben 6 Wochen Zeit uns die Schwerpunkte der 291 anzueigenen und es wurde uns auch noch ans Herz gelegt jeden Tag noch mal 2 Stunden extra zu Hause zu lernen.

 

Falls ich nicht direkt nach dem MCSE irgendeinen Job in der Richtung bekommen sollte dann versuche ich noch den LPIC 1 und 2 in einem 4 Monatsmodul, da ich auch das eine oder andere mit Linux mache und früher im Job auch unter Linux Webserver und Backendsoftware einrichten musste sowie einige Mini-Bashscripte schreiben musste.

 

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Erfahrung nicht korrekt. Durch den MCSE verbessern sich gerade bei Leuten, welche länger arbeitslos sind, auf jeden Fall die Vermittlungschancen. Allerdings geht die Rechnung MCSE = ich bekomme sofort einen tollen Job, welche von vielen erwartet wird, natürlich nicht auf. Außerdem entwertet sich das Zertifikat zusätzlich, wenn keine solide Ausbildung darunter ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also,

ich kann dazu nur sagen, dass mir der MCSE sehr bei der Jobsuche hilft. Ich habe ein Unistudium in einem anderen Bereich als der IT abgeschlossen. Nur sieht es in diesem Bereich sehr düster aus und ich hatte ohnehin nicht vor weiter zu machen (Unifrust). Daher habe ich mein Wissen aus fast 17 Jahren IT gebündelt und zertifizieren lassen. Und glaubt mir; bis jetzt hat bei jedem Vorstellungsgespräch der MCSE einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

 

Einen so guten, dass ich sogar ein Vorstellungsgespräch im Ausland haben werde. Natürlich zählt auch der Rest des Lebenslaufes, wie Schulbildung und ganz wichtig Arbeitszeugnisse. Ein Diplom ist nur die Eintrittskarte in eine bestimmte Gehaltsgruppe. - Mehr aber auch nicht. Die Praxis zeigt wer was kann und wer nicht, dabei hilft dann auch kein akademischer Titel.

 

Gruß

Das Oppossum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daher habe ich mein Wissen aus fast 17 Jahren IT gebündelt und zertifizieren lassen.

In deiner Signatur werden ja schon so einige Prüfungen aufgeführt. Wenn du aber zur Zeit keine Arbeit hast, wer übernimmt denn die Kosten für die Prüfungen und für etwaige Schulungen ?

Gibt es da Förderprogramme oder alles Eigenanteil ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In deiner Signatur werden ja schon so einige Prüfungen aufgeführt. Wenn du aber zur Zeit keine Arbeit hast, wer übernimmt denn die Kosten für die Prüfungen und für etwaige Schulungen ?

Gibt es da Förderprogramme oder alles Eigenanteil ?

Wenn du beim AA gemeldet bist, etwas Glück hast, in der Branche schon gearbeitet hast und denen lange genug auf den Geist gehst, könnte dir eine Fortbildung finanziert werden.

 

Ansonsten mache es wie die meisten hier: MS-Pressbücher kaufen, in einer angemessenen Testumgebung (z.B. mit VM-Ware oder Virtual-PC) lernen und dann ran an die Prüfungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×