Jump to content

snoopy16

Members
  • Gesamte Inhalte

    30
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über snoopy16

  • Rang
    Newbie

Letzte Besucher des Profils

117 Profilaufrufe
  1. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    Danke, das war der fehlende Teil, der alle Unklarheiten beseitigt.
  2. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    Danke, das war mal eine Aussage, nun kapiere ich es
  3. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    ja ok das dachte ich mir, nur hat der Händler nichts von Anmeldung beim VLSC gesagt, bzw. die Office Version sollte mit dem gelieferten Key aktiviert werden. Ich habe folgendes Office mit dem gelieferten Image installiert: PRODUCT ID: 00339-10000-00000-AA253 SKU ID: d450596f-894d-49e0-966a-fd39ed4c4c64 LICENSE NAME: Office 16, Office16ProPlusVL_KMS_Client edition LICENSE DESCRIPTION: Office 16, VOLUME_KMSCLIENT channel Sehe ich richtig, daß diese Version nur mit einem KMS Server aktiviert werden kann und wenn es mit einem MAK aktiviert werden soll, muß ich eine andere Office Version haben? Das schließe ich aus der Antwort von Gulp.
  4. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    wie tausche ich den key gegen einen MAK?
  5. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    Ja, das Office wird anscheinend, wie ich herausgefunden habe mit einem Generic Volume License Schlüssel (GVLK) installiert. Heißt das jetzt konkret ich muss einen KMS Server installieren, wo doch behauptet wurde man sollte nur den mitgelieferten Key installieren oder wie ist die Vorgehensweise? Der Händler wurde schon kontaktiert und behauptet es sei eine andere Office Version installiert, was aber nicht stimmt. Anscheinend ist das ein Betrüger?
  6. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    Denke mal der Händler ist nicht seriös, oder der Kollege, der es gekauft hat, hat mir was verschwiegen (ist leider im Urlaub und nicht erreichbar). Zugang zum VLSC wurde nicht mitgeteilt, nur ein Downloadlink zur Software und ein Key. Das hätte dann ja ein MAK sein müssen, wenn ich nicht irre. Was mich nur stutzig macht, ist die dreiste Aussage des Händlers, so etwas passiert, wenn schon ein anderes Office Produkt installiert sei. Dies ist aber nicht der Fall, oder kann ich was übersehen haben (siehe 1. Post)?
  7. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    danke, aber gibt es nur einen MAK-Key für alle Lizenzen. So wie ich es verstanden habe ja, da MAK=MultipleActivationKey war zu schnell, OK. Weiß nicht, ob der Händler seriös ist, aber anscheinend hat der ja keinen MAK geliefert, oder was kann sonst noch schief gegangen sein (siehe Commandline 1. Posting). In der Anleitung steht nichts von VLSC
  8. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    Nein, es sind mehrere Lizenzen gekauft wurden und es wurde nur ein KEY für alle geliefert. Dies müsste dann ja ein MAK-Key sein, wenn die Aktivierung funktionieren soll, oder? Der Key passt aber nicht, also kann das kein MAK-Key sein. Habe keinen Link erhalten.
  9. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    das heißt, daß ich mich beim VLSC Portal registrieren muss, oder hat dies nicht schon der Händler gemacht und müsste mir den MAK-Key (ist dasnur einer?) senden.
  10. GELÖST Office 2016 KMS Client Version Aktivierung

    OK, auch wenn das ohne KMS aktiviert werden könnte, so müsste doch der Key zu installieren sein. Der Key wird nicht angenommen.
  11. Hallo, es wurden mehrere Lizenzen bei einem Online Händler bestellt. Dieser hat ein ISO Image und einen Key für alle 8 Lizenzen bereitgestellt. Ist ja eigentlich schon merkwürdig, da die Rechner Standalone funktionieren (d.h. kein Server im Firmennetz). Es stellt sich heraus, daß es eine Volumenlizenz ist, die ja nach meinem Wissen einen KMS voraussetzt (habe aber keine Erfahrung damit). Das Office wird anscheinend, wie ich herausgefunden habe mit einem Generic Volume License Schlüssel (GVLK) installiert. Der mitgelieferte Lizenzschlüssel lässt sich weder über die GUI, noch über die Commandline (s.u.) installieren. Über die GUI kommt die Anzeige "Dieser Schlüssel ist für eine andere Version von Microsoft Office Professional Plus 2016, als zurzeit installiert ist." Es wurden aber ALLE Office Versionen deinstalliert und sogar eine Windows Neuinstallation (Win10 Pro 64bit) vorgenommen. c:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16>cscript ospp.vbs /dstatus Microsoft (R) Windows Script Host, Version 5.812 Copyright (C) Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. ---Processing-------------------------- --------------------------------------- PRODUCT ID: 00339-10000-00000-AA253 SKU ID: d450596f-894d-49e0-966a-fd39ed4c4c64 LICENSE NAME: Office 16, Office16ProPlusVL_KMS_Client edition LICENSE DESCRIPTION: Office 16, VOLUME_KMSCLIENT channel BETA EXPIRATION: 01.01.1601 LICENSE STATUS: ---OOB_GRACE--- ERROR CODE: 0x4004F00C ERROR DESCRIPTION: The Software Licensing Service reported that the application is running within the valid grace period. REMAINING GRACE: 29 days (43193 minute(s) before expiring) Last 5 characters of installed product key: WFG99 Activation Type Configuration: ALL DNS auto-discovery: KMS name not available Activation Interval: 120 minutes Renewal Interval: 10080 minutes KMS host caching: Enabled --------------------------------------- --------------------------------------- ---Exiting----------------------------- c:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office16>cscript ospp.vbs /inpkey:aaaa-bbbbb-ccccc-ddddd-eeeee (<--Key geändert) Microsoft (R) Windows Script Host, Version 5.812 Copyright (C) Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. ---Processing-------------------------- --------------------------------------- ERROR CODE: 0xC004F069 ERROR DESCRIPTION: The Software Licensing Service reported that the product SKU is not found. --------------------------------------- ---Exiting----------------------------- Der Händler behauptet das Problem tritt auf, wenn andere Office Versionen installiert sind. Was NUN?
  12. Die Credentials sollten aus eigenem Interesse nicht einfach abzugreifen sein Die ursprüngliche Frage hatte ich gestellt, weil ein NAS den Zugriff verweigert hatte und da wollte ich gerne wissen, welche Anmeldeinformationen da verwendet werden. Jetzt geht es nur noch um das Verständnis, was im Hintergrund abläuft, denn dann ist die Fehlersuche oftmals einfacher ;)
  13. Das hilft schonmal, obwohl mich noch interessieren würde, wo Windows die Anmeldeinformationen jetzt intern ablegt. DIe " Win32_SystemNetworkConnections class" bezieht diese Daten ja irgendwo her. Ist das nur im RAM hinterlegt für die Dauer der Anmeldung, oder wird das in irgendeinem Registryzweig (evtl. temporär) gespeichert? Auf jeden Fall ist die ursprüngliche Frage schonmal geklärt. Vielen Dank!
  14. OK, Danke. Allerdings kapiere ich nicht, wie ich mit klist.exe im Cache liegende Anmeldeinformationen des mit "net use" hergestellten Netzwerkordners anzeigen kann. Wo liegt der Cache (im Speicher, Registry?)
  15. Habe es jetzt mal unter Windows7 ausgetestet und finde im Windows-Tresor auch KEINE Anmeldeinformationen. Anscheinend war ich auf dem Holzweg und die Anmeldeinformationen werden irgendwo anders in der Registry gespeichert, doch wo?
×