Jump to content

Kuddel071089

Members
  • Content Count

    505
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

6 Neutral

About Kuddel071089

  • Rank
    Board Veteran

Recent Profile Visitors

1,101 profile views
  1. Sorry, neue VM, neuer WSUS. Die "alte" VM wurde komplett gelöscht
  2. Leider konnte ich das Problem nicht beheben und habe den WSUS kurzerhand neuaufgesetzt
  3. Hallo zusammen, gestern morgen wurden auf unserem WSUS (WinSrv 2016) die aktuellen Windows Updates installiert. Seit gestern morgen gibt es keine aktuellen Statusberichte mehr. Ich denke also, dass der WSUS die Fehlerquelle ist und nicht die anderen Server. Die beiden Updates von gestern morgen habe ich bereits deinstalliert und gebootet. Leider ohne Erfolg. Kennt jemand das Problem und hat eine Lösung ? Vielen Dank
  4. Hallo zusammen, ich habe ein GPO erstellt, die einen Scheduled Task erstellt, der im Kontext "NT-Authorität\System" ausgeführt wird. Auf allen deutschen Servern wird der Task korrekt angelegt, auf den englischen leider nicht, da die Server "NT-Authorität\System" kennen. Wie bekomme ich es jetzt hin, dass das GPO auch korrekt auf allen englischen Servern umgesetzt wird? Vielen Dank schon einmal
  5. Update: Im Task beim Aufruf des Skripts war noch ein Fehler. Jetzt funktioniert es wie soll.
  6. Die ersten Tes funzen so halb. Den Task habe ich per GPO erstellt mit dem User SYSTEM. Auf die Freigabe dürfen nur die Computer schreiben, Ich würde das Skirpt jetzt gern zentral, am besten in der GPO speichern. Wenn das Skript im SysVol unter \\DOMÄNE\SYSVOL\DOMÄNE\Policies\GPO-NAME\Machine liegt, tut sich nichts. Zum Test habe ich das Skript direkt auf dem Test-Server auf C:\ gespeichert, dann geht es.
  7. Es bekommen nur die Server Zugriff auf die Freigabe, die einen Report schreiben sollen
  8. Da nehme ich lieber SYSTEM, von dem einen Account will ich gerade weg
  9. Du meinst den lokalen User "SYSTEM" ? Das wäre natürlich noch besser
  10. Der Ansatz könnte klappen. Ich werde mal einen lokalen User ohne Admin Rechte erstellen, der die lokalen Infos auswertet und in eine CSV schreibt. Diese CSV wird dann iwo zentral abgelegt und wenn alle CSV für jeden Server erstellt sind, alphabetisch abgearbeitet und in einer CSV zusammengefasst. Nachteil ist wahrscheinlich nur, dass der lokalen User überall das gleiche PW hat, sonst wird es kompliziert mit dem Task per GPO
  11. Hallo zusammen, ich wprde gerne per Powershell Skript alle unsere Windows Server abfragen, um z.B. die Uptime oder andere Infos aufzulisten. Ein User, der permanent auf allen Hosts Zugriff hat, ist ja eher unschön. Da wir LAPS inplementiert haben, würde ich jetzt versuchen, den lokalen Admin zu verwenden. Das Auswerten des LAPS PS funktioniert, die Anmeldung leider nicht. Beispiel: cls Import-Module AdmPwd.PS $computer = "Test-Server" $username = "$computer\Inspector" $password = (Get-AdmPwdPassword -ComputerName $computer).Passwo
  12. SUPER !!!!! MIt STRG + W wird das PDF-Dok. wieder geschlossen. Perfekt
  13. Die Datei wird direkt im Edge geöffnet. Also nicht mit dem Adobe Reader. Alt + F4, ESC, ALT + TAB, Windows + D bringt leider nix
×
×
  • Create New...