Jump to content

RicoS

Members
  • Content Count

    102
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About RicoS

  • Rank
    Junior Member
  1. Hi Relazer, spricht etwas gegen diese Variante Office zu installieren? Setupbefehlszeilenoptionen für Office 2010
  2. Die habe ich wie immer in der Serververwaltung gemacht. Dort zeigt er auch das gewünschte Ergebnis an.
  3. SAN=NetApp FAS --> Der installierte MPIO Treiber zeigt auch die richtige Größe an. Vergrößert wurde über die NetApp integrierten webbasierenden Tools. Reboot ist bereits erfolgt. Leider kein Erfolg!
  4. Hallo Zusammen, ich habe hier einen Windows 2008 Server R2 Enterprise. Dieser hat eine Datenpartition. Problem: Die Disk wird mir in der Serververwaltung mit 575GB Größe angezeigt. Die darin befindliche Partition (primär) wird mir ebenfalls mit 575 GB Größe angezeigt. Wenn ich den Arbeitsplatz auf dem Server öffne, wird mir das Laufwerk jedoch nur mit 515 GB angezeigt. Was hat sich geändert: Die Festplatte (ist eine SAN LUN) wurde vergrößert. Danach wurde die Partition erweitert. Jedoch wird die Änderung im Arbeitsplatz nicht angezeigt. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Vielen Dank im Voraus!
  5. Hallo Newi77, das von Dir genannte Buch würde ich persönlich nicht weiterempfehlen. Ich habe es. Leider scheint es so, dass hier einfach die SCCM Technet Beiträge ins deutsche übersetzt wurden. Teilweise gehen Sinn und Zusammenhang komplett verloren. Die gleichen Informationen findest Du online. Die knapp 70€ kannst Du Dir auf jeden Fall sparen.
  6. Hallo Forum, ich habe folgende Frage im Zusammenhang mit SCCM 2007 R2. Ich mache ein OS Deploy auf ein NB --> funktioniert Ich stecke das NB statisch in diverse Sammlungen damit es Software erhält --> funktioniert Ich wähle die Option "Letzte PXE Ankündigung löschen" für den Client, damit ich das OS (warum auch immer) neu per PXE Boot installieren (lassen) kann. Jetzt die eigentliche Frage: Nach der Neuinstallation zieht der Client nicht mehr die Softwarepakete trotz der Sammlungsmitgliedschaft. Ist das normal oder mache ich was falsch? Bin für jeden Tipp dankbar!
  7. Hallo Zusammen, ich habe ein Problem und finde leider keine Lösung. Vielleicht kann mir jemand den entscheidenden Tipp geben: Ist-Situation: - Forefront TMG Standard mit einer NIC in der DMZ zwischen zwei Firewalls - Exchange 2007 im LAN (OWA vom TMG und von intern klappt prima) - Portforwarding auf der externen Firewall zum TMG eingerichtet (klappt) So jetzt erhalte ich über das Internet die Anmeldeseite vom TMG "Outlook WebApp". Ich kann hier Zugangsdaten reinklopfen wie ein ****er, er springt immer sofort wieder auf die Anmeldeseite. Passwort Tippfehler kann ich nach zig Versuchen ausschließen. Hat jemand von euch eine Idee woran es scheitert? Viele Dank im Voraus
  8. Ich habe das wie von den "Vorschreibern" genannt installiert. Läuft alles prima. Einzigst mein VMWAre vSphere Client läuft (noch) nicht unter Windows 7.
  9. Wenn Du im Active Directory Benutzer und Computer SnapIn die erweiterten Funktionen aktivierst, findest Du in den Eigenschaften des Rechners eine Registerkarte names Objekt. dort ist der Pfad zur OU, in welcher der Rechner liegt, angegeben.
  10. vielen Dank für den Tipp! Werde den Download gleich mal angehen.
  11. Hi, solange Du keine benötigten Gruppenrichtlinien auf den "alten" OUs definiert hast, solltest Du durch das verschieben der Computer keine Probleme bekommen. Bei Domaincontrollern wäre ich vielleicht etwas vorsichtig. Diese würde ich in der dafür vorgesehenen Standard OU belassen.
  12. müsste der Anzeigename in den AD Eigenschaften des Benutzer sein
×
×
  • Create New...