Jump to content

DEMICO

Members
  • Posts

    26
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by DEMICO

  1. Hängt es evtl. mit diesem Problem zusammen???? http://www.webservertalk.com/showthread.php?s=&postid=3037283#post3037283
  2. Hallo, ich bin gerade dabei auf den Exchange Server 2003 umzustellen. Ich musste mit erschrecken feststellen, dass ich mit meinem Thunderbird Email Client keine Emails von meiner Inbox in den öffentlichen Bereich verschieben kann. Wenn ich allerding in Outlook 2003 ein Konto für die Verbindung zu einem Exchange Server einrichte (nicht IMAP4), dann funktioniert das Verschieben von Emails von meiner Inbox in die öffentlichen Ordner. Bisher hatten wir eine solche Struktur verwendet, um Kundenemails in einen öffentlichen Bereich zu verschieben, dass Jeder mit den entsprechenden Berechtigungen diese Emails einsehen kann. Gibt es die Möglichkeit in Exchange etwas vergleichbares zu implementieren? Zusätzlich hat sich noch ein Verwaltungsproblem aufgetan. Ich kann unter Outlook keine Ordner erstellen oder löschen, dies geht nur über das Webinterface http://exsvr01/public. Ist dies normal beim Exchange Server 2003? Ich kenn mich leider mit dem Exchange Server noch nicht so wirklich gut aus und wäre euch dankbar, wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet. Vielen Dank. demico
  3. Tja, das Problem ist jetzt gelöst. Der Fehler lag daran, dass die Globalen Domänen Richtlinen anscheinend nicht mit den Domänen-Computern synchronisiert wurden und somit konnte man dort einstellen was man lustig ist. Ich hab alle 6 benötigten Services in den lokalen Sicherheitsrichtlinien des 2. Nodes eingetragen und jetzt funktioniert alles wieder.
  4. Hallo, wir haben zur Zeit ein Problem mit dem 2. Node von unserem MS Cluster. Nachdem der 2. Node mittels "dcpromo" von einem Domänencontroler zum Domänencomputer herabgestuft wurde meckert der Clusterdienst auf diesem Server. Auf beiden Nodes war die Anmeldung des Clusterdienstes mit dem Domänen-Administrator-Konto definiert. Wenn ich jetzt den Clusterdienst mit diesem Konto starten will kommt die Fehlermeldung "Fehler 1314: Dem Client fehlt ein erforderliches Recht". Unteranderem hab ich Testweise einen neuen Benutzer angelegt und dessen Rechte nach Microsoftvorgaben konfiguriert. Geht auch nicht. Ich hab das ganze mal in einer VMware getestet. Hier zeigten sich folgende Symptome auf: - Nach herunterstufen des DC konnte man den Clusterdienst nachwievor noch mit dem Domänen-Admin starten - Einen neuen User mit Rechten wie von Microsoft beschrieben angelegt und dem Clusterdienst zugeordnet --> Fehlermeldung, dass ein erforderliches Recht fehlt So langsam weiß ich nicht mehr weiter was ich noch tun kann. Hoffe ihr könnt mir helfen!!! Vielen Dank. demico
  5. Hallo, ich hab in einer Testumgebung einen DC und einen EXSRV aufgesetzt. Beide Server basieren auf Windows Server 2003. Die Exchange-Installation hab ich punkt für punkt aus dem Microsoft Handbuch abgearbeitet. Wenn ich allerdings nach der Installation des Exchange-Servers den Postfachspeicher bereitstellen will, kommt folgende Fehlermeldung: Exchange-System-Manager Interner Verarbeitungsfehler. Starten Sie den Exchange-System-Manager, den Microsoft Exchange-Informationsspeicherdienst oder beide erneut. ID-Nr.: c1041724 Exchange-System-Manager Beim Starten stehen u.a. noch folgende Einträge in der Ereignisanzeige: Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: MSExchangeIS Ereigniskategorie: Allgemein Ereigniskennung: 9546 Datum: 21.02.2005 Zeit: 11:52:00 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: EXSRV Beschreibung: Ereignisregistrierungs-Postfach für Datenbank Erste Speichergruppe\Postfachspeicher (EXSRV) konnte nicht erstellt werden. Fehler - 0xbf69. ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: MSExchangeIS Ereigniskategorie: Allgemein Ereigniskennung: 9519 Datum: 21.02.2005 Zeit: 11:52:00 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: EXSRV Beschreibung: Fehler 0x80004005 beim Starten von Datenbank "Erste Speichergruppe\Postfachspeicher (EXSRV)" im Microsoft Exchange-Informationsspeicher. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.microsoft.com/contentredirect.asp.'>http://www.microsoft.com/contentredirect.asp.'>http://www.microsoft.com/contentredirect.asp. Daten: 0000: 46 61 69 6c 65 64 20 74 Failed t 0008: 6f 20 63 72 65 61 74 65 o create 0010: 20 74 68 65 20 45 76 65 the Eve 0018: 6e 74 20 52 65 67 69 73 nt Regis 0020: 74 72 61 74 69 6f 6e 20 tration 0028: 4d 61 69 6c 62 6f 78 2e Mailbox. 0030: 00 . ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: MSExchangeFBPublish Ereigniskategorie: Allgemein Ereigniskennung: 8197 Datum: 21.02.2005 Zeit: 11:53:44 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: EXSRV Beschreibung: Fehler beim Initialisieren der Sitzung für den virtuellen Computer EXSRV. Die Fehlernummer lautet 0x8004011d. Stellen Sie sicher, dass Microsoft Exchange Store ausgeführt wird. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.microsoft.com/contentredirect.asp. ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Ereignistyp: Fehler Ereignisquelle: MSExchangeSA Ereigniskategorie: MAPI-Sitzung Ereigniskennung: 9175 Datum: 21.02.2005 Zeit: 11:53:55 Benutzer: Nicht zutreffend Computer: EXSRV Beschreibung: Der MAPI-Aufruf 'OpenMsgStore' ist mit dem folgenden Fehler fehlgeschlagen: Fehler bei der Anmeldung beim Microsoft Exchange Server-Computer. Der MAPI-Provider ist fehlgeschlagen. Microsoft Exchange Server-Informationsspeicher ID no: 8004011d-0512-00000000 Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.microsoft.com/contentredirect.asp. ------------------------------------------------------------------------------------------------------- Der Exchange-Server 2003 ist absolutes Neuland für mich. Hab mir lediglich ein paar infos aus dem Handbuch geholt. Vielleicht hab ich auch nur einen kleinen Konfigurationsschritt vergessen. Wenn mir jemand sagen könnte, was die Ursache für mein Problem ist, wäre ich sehr sehr dankbar! :cool: demico
  6. Hallo, ich habe ein Windows Server 2003 Cluster mit 2 Nodes und einem Shared-Disk-Tower. Das Quorum ist auf einer Partition des Shared-Disk-Tower´s abgelegt. Auf der Festplatte sind allerdings noch andere Daten-Partitionen für Logfiles, etc. Das Problem ist folgendes: Gelegentlich stürzt der 1. Node ab und will auf den 2. Switchen. Dies schlägt dann fehl, weil die Platte mit dem Quorum anscheinend vom System nicht freigegeben wird. Somit kann die Quorum-Resource auch nicht auf dem 2. Node starten und alles schlägt fehl. Weiß jemand Rat??? Vielen Dank schonmal im vorraus! DEMICO :cool:
  7. Ja, da gibts ganz nette Tools die fast die ganze Aufgabe übernehmen. Stündliche/Minütliche Spiegelung (AllSync, RSync) oder auch in RealTime (PeerSync)!
  8. Hast du deine beiden Node´s als DNS und Domain-Controller aufgesetzt? Du musst die Resourcen so konfigurieren, das der zweite Node sie auch übernehmen kann.
  9. Und du gehst ganz normal mit deinem Desktop-PC über dein DSL-Modem und Netzwerkkarte ins Internet? Das kann ja fast nicht sein!
  10. Vielen Dank für die Antwort, aber NLB wird nicht benötigt. Ich fahre lediglich einen Active/Passiv-Failover Modus! Greets dEMICo
  11. Hier die Daten: Siemens Lifebook E Serie (gebraucht) PIII 700 Mhz mobile 256 MB 14,1 Zoll TFT Auflösung: 1024x768 Pixel Laufwerke: Floppy 3,5", 1,44 MB (extern oder intern anschließbar!) Festplatte: 20 GB DVD/CD-ROM (kann mit Diskettenlaufwerk gewechselt werden) Betriebsdauer: ca. 2 1/2 Stunden 8 MB ATI Grafikkarte LAN 10/100 MBit Akku: Li-Ion Schnittstellen: 1 x Parallel 1 x USB 1.1 1 x VGA 1 x Line out 1 x Mikro 2x PCMCIA-Steckplätze Integrierte Lautsprecher VB 500 - 600 Euro Greets dEMICo
  12. Was verstehst du unter langsame Verbindung? Ein 48,8 K Modem ist in der Regel nie so richtig schnell. Die Ursache könnte evtl. der Internet-Provider sein. Wenn der Probleme mit seinem Einwahlknoten hat, dann wirkt sich das natürlich auch bei dir aus. Es wäre trotzdem von Vorteil, wenn du deine Konfiguration hier postest. Ob es wirklich ein Modem ist, oder DSL, etc.
  13. Ich hätte ein gebrauchtes Notebook. Liegt bei ca. 600 Euro! Siemens Lifebook E Greets dEMICo
  14. Also ich würde eine zweite Netzwerkkarte Empfehlen! Unter Windows 2000 kannst du diese dann als Bridge konfigurieren. Alle Pakete, die von deinem Router kommen schiebt dein Bridge-Server an dein internes Netz weiter. Zusätzlich würde ich noch eine Firewall & evtl. einen Scan-Proxy laufen lassen. Greets dEMICo
  15. @ grizzly999: Du kennst dich nicht zufällig auch noch mit Clustering unter Windows Server 2003 aus?
  16. Ja, das ist klar! Aber er wollte ja lediglich den Desktop seiner Client-User gleich haben. dEMICo
  17. Das Benutzerprofil "All Users" gilt sowohl für die lokalen, als auch für die Domänen-Benutzer! Greets dEMICo
  18. Hallo, ich habe folgendes Problem! Bin gerade dabei ein WebCluster mit 2 Node´s zu konfigurieren. Das blöde ist, dass die Win2k3-Clusterverwaltung zur Konfiguration von Clustern und Clusterknoten eine Domäne benötigt. In dem Netz, in dem der/die Webserver laufen sollen ist kein Domänen-Controller vorhanden. Ich hab jetzt schon ausgetestet ob alles so tut wie ich will, wenn beide Node´s jeweils Domänen-Controller und DNS-Server spielen. Irgendwie funktioniert das aber nicht so ganz. Vorallem wenn ich das Cluster und den 1. Knoten konfigurier, denn Clusterknoten dürfen keine DNS-Server oder Domänen-Controller spielen! Hat jemand vielleicht ein paar Infos für mich, ob es alternativen dazu gibt oder wie man es auf eine andere Art konfiguriert! Mit ist jede Info recht! Thanks, dEMICo :shock:
  19. Dann kopier einfach alles was sich unter \Dokumente und Einstellungen\"ClientUser"\Desktop\ befindet nach \Dokumente und Einstellungen\All Users\Desktop\ Das gleiche kannst du auch mit dem Startmenü machen! Somit hat jeder neue User, der sich an diesem Rechner anmeldet die gleiche Konfiguration von Desktop und Startmenü! Greets dEMICo
  20. Hallo, ich bin gerade dabei ein 2 Node Cluster (Active/Passiv-Failover) zu konfigurieren. Hat jemand vielleicht Erfahrungen damit, wie der IIS am besten in so einem Cluster aufzusetzen und zu konfigurieren ist? Was muss alles beachtet werden? Schon mal vielen Dank im voraus für eure Tips & Tricks! Gruß dEMICo
  21. Hi, also ich würde sagen, dass dein Konto so eingestellt ist, dass es nach einer gewissen Zeit abläuft. Somit wird das Konto *deaktiviert*. Du solltest deinen Systemadministrator mal fragen wie er die ganze Anmelderei verwaltet. Da schein irgendwo der Wurm drin zu sein! Gruß DEMICO
  22. Also ich benutze als Scan-Server für den gesamten Traffic und Email-Verkehr den von TrendMicro. Hatte bist jetzt noch keine Probleme. TrendMicro gehört allerdings mehr zu den guten Virenscanner, also nicht zu den besten. Aber mit dem Pattern-File sind die verdammt schnell. Wobei NetworkAssociates schon etwas länger braucht. Das ist meine Erfahrung. Auf allen anderen Clients im Netz (ca. 60) verwende ich McAfee VirusScan. Das läuft alles über einen Server. Greez DEMICO http://www.demico.de
  23. Für XP müsste die Anleitung auf der Seiter http://www.bink.nu/xpbootcd/ zu finden sein! Gruß DEMICO
  24. HDD King ist ein superkleines Tool. Legt eine kleine Extra Partition an, auf der alle Änderungen im User-Modus gespeichert werden. Beim Neustart wird alles wieder auf den "Superviser-Mode" zurückgesetzt. Funktioniert nur mit FAT, FAT32 und NTFS. Aber unter Windows erfüllt es seinen Zweck! DEMICO :D
  25. Hab ein ganz gutes Tool gefunden! HDD King! Die Beschreibung passt auf jeden Fall zu dem Anwendungsgebiet!!! :D Kann auch als Hardware-Lösung eingesetzt werden! http://www.hddking.de Sänx DEMICO
×
×
  • Create New...