Jump to content

Peterzz

Members
  • Gesamte Inhalte

    160
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Peterzz

  • Rang
    Member
  1. Onlinespeicher

    Cloudplan und Dracon werde ich mir auch anschauen. :thumb1: Vielen Dank an alle. :D
  2. Onlinespeicher

    Die Möglichkeit hätten wir schon, ich denke aber das der Aufwand sehr groß ist das selbst bereitzustellen, deswegen würden wir es lieber extern lösen. Nextcloud mit einem externen Provider hört sich gut an. Muss mir jetzt mal den Umgang/die Verwaltbarkeit mit Netxcloud ansehen und schauen ob es etwas für uns ist. Dropbox Business habe ich mir gerade mal kurz angesehen und finde ich grundsätzlich auch ok, bis auf die Tatsache, dass die Daten irgendwo auf der Welt liegen und somit u.a. nicht dem deutschen, bzw. an Mai 2018 dem europäischem Datenschutz unterliegen. Solange es Alternativen gibt sind wir für einen höheren Schutz der Daten.
  3. Onlinespeicher

    Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Onlinespeicher, bei dem unsere Mitarbeiter mit externen Dienstleistern Daten austauschen können. Ich habe mir bereits MS OneDrive angesehen, habe aber u.a. damit ein Problem, dass jeder Benutzer einen eigenen Speicher besitzt und dieser nicht zentral verwaltet werden kann. Kennt vielleicht jemand einen Onlinedienst, der für Unternehmen geeignet ist und der die folgende Features aufweist: - Anbindung an Windows7 /10 (wie WebDAV) ohne zusätzliche Software. - Speicher muss zentral von der IT administrierbar sein (z.B. für Backups, Vergabe von zentralen Rechten, …). - Mitarbeiter bekommen einen Speicherplatz (Ordner) zugewiesen und können selbständig externe Mitarbeiter einladen/ausladen (Rechte entziehen) - Zugriff aus dem internen Netzwerk als auch von extern (über einen Browser), z.B. über einen versendeten Link. - Anzeige, wer welche Rechte im Besitz hat. - Verschlüsselung der Daten und der Datenwege. - Deutscher Datenschutz muss angewendet werden. Vielen Dank Peter
  4. Es sind ca. 400. Danke für die Tipps. Werde mal sehen wie wir das lösen.
  5. Hallo, ich habe folgende Aufgabe von unserer Personalabteilung bekommen und ich habe noch keine Ahnung ob das überhaupt umsetzbar ist. Grundsätzlich geht es um das Thema Excel und Datenschutz. Das Problem: Es sollen sich Mitarbeiter selbständig in eine Exceltabelle eintragen, das Eingetragene (z.B. der Name) soll aber nur für den Autor der Tabelle sichtbar sein. Beim Eintragen muss das gerade geschriebene natürlich auch zu sehen sein, solange bis man die Tabelle speichert. Ich hoffe mein Anliegen kam rüber :-) Hat jemand eine Idee wie da gehen könnte?
  6. Umgang mit Mitarbeitern im Homeoffice

    Vielen Dank für die Infos und die Anregungen. Da bei uns jeder, bis auf wenige Ausnahmen, Homeoffice machen kann, müsste ich alle eventuell benötigten Server Applikationen auf einen Terminalserver bringen. Dass ist nicht möglich und nicht gewünscht. Außerdem gibt es auch Clients die lokal Software installiert haben @Testperson Wie ist das bei euch realisiert?
  7. Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich Mitarbeitern im Homeoffice. Ausgangslage: Bei uns gibt es Mitarbeiter, die einen festen Tag in der Woche und Mitarbeiter die kurzfristig Homeoffice machen. Da wir ein mittelständisches Unternehmen sind, reden wir nur von insg. max 10 Personen pro Woche. Auf den Clients (Windows 7) im Büro sind bei vielen Mitarbeitern unterschiedliche Spezialanwendungen installiert. Momentan nehmen sich die Homeoffice Leute ein Notebook mit und wählen sich per VPN in das Firmennetz ein. Auf den Notebooks sind aber nicht die Spezialanwendungen installiert, sodass die Mitarbeiter nur eingeschränkt von zuhause arbeiten können. Hat jemand eine Idee, wie wir die Homeoffice Problematik verbessern könnten? Was haltet ihr von der Möglichkeit, dass sich die Mitarbeiter per VPN ins Firmennetz einwählen, per WakeOnLan ihren Windows 7 Client starten und sich per RDP damit verbinden? Danke schön schon mal.
  8. Fehler beim Laufwerkmapping über VPN

    Kein Erfolg. Ja, ohne Erfolg. Ja, ohne Erfolg. Ich habe jetzt mal das Notebook ohne VPN, direkt in das LAN gehängt und das Mapping funktioniert ohne Fehler. Anschließen habe ich das Notebook wieder über eine VPN-Verbindung in das Netzt gehängt und das Laufwerkmapping funktioniert jetzt auch mit dem Servernamen. Nach einem Reboot des Notebooks ist das Laufwerkmapping über Servername nicht möglich.
  9. Fehler beim Laufwerkmapping über VPN

    Das mit der Batch ist nur ein Beispiel für die Fehlermeldung. Das Mapping wird mit Powershell gemacht und die Benutzer müssen ihren Namen und ihr Kennwort eingeben. Die Fehlermeldung bei dem Powershellscript lautet:
  10. Fehler beim Laufwerkmapping über VPN

    Ja. Wie Immer nichts :-) Keine Veränderung an dem Einwahlverfahren oder der Client- Serverumgebung. das letzte waren die MS Aprilpatche vor 2 Wochen, da hat sich aber noch keine beschwert. Nein, sie besitzen keinen Eintrag, das Computerkonto ist nicht in der Domäne.
  11. Hallo Leute, ich habe ein für mich merkwürdiges Problem, bei dem ich euch um eure Hilfe bitte. Ich habe ein (eigentlich mehrere) Notebook, welches sich über VPN (IPsec) in ein LAN einwählt. Nach der Einwahl können sich die Benutzer mit einem Script Laufwerke aus dem LAN zumappen. Das funktioniert momentan nicht mehr richtig. Benutze ich den Befehl: net use * \\ServerIPADRESSE\Freigabe /user:Domäne\Benutzername Password wird das Laufwerk gemappt. Benutze ich den Befehl: net use * \\ServerNAME\Freigabe /user:Domäne\Benutzername Password bekomme ich die Fehlermeldung: „Die Uhr dieses Servers ist mit der Uhr des primären Domänencontrollers nicht synchronisiert“ Die Notebooks sind nicht in der Domäne und die Uhrzeiten stimme exakt überein. Namensauflösung funktioniert vom VPN-Client in LAN einwandfrei? ich kann mit nslookup den Server vorwärts sowie rückwärts auflösen. Hat jemand eine Idee woher dieses Verhalten kommt?
  12. OneDrive for Business

    Hallo zusammen, ich interessiere mich für OneDrive for Business und vielleicht kann mir ja jemand dazu ein paar Fragen beantworten. Kann ich mit einem Benutzer mehrerer Ordner für unterschiedliche externe Zugriffe freigeben? Wenn ja, gibt es sowas wie eine zentrale Verwaltungsoberfläche, in der man die unterschiedlichen Freigaben sehen und verwalten kann? Gibt es sowas wie eine Rechteverwaltung? Gruß Peter
  13. WOL über VPN nicht möglich

    @Gu4rdi4n Wie soll das mit der Aufgabenplanung funktionieren? Die Aufgabenplanung befindet sich unter ...\System32\ und das Verzeichnis möchte ich eigentlich nicht freigeben. Wie könnte das mit den Rechten und der Freigabe funktionieren? Der, der den Task ausführen soll ist eine normaler AD-Benutzer, der momentan keine Rechte auf dem Server besitzt.
  14. WOL über VPN nicht möglich

    Danke schon mal für die vielen Hinweise, muss jetzt mal darüber nachdenken wie viel Aufwand ich für einen Benutzer betreiben will.
  15. WOL über VPN nicht möglich

    Danke schon mal für die Tipps. Intel AMT kann das MSI Board leider nicht : ( Der Mitarbeiter ist nicht immer außer Haus sonders sitz auch an diesem PC direkt , sodass ein virtueller Desktop eigentlich nicht in Frage kommt.
×