Jump to content

schaedld

Senior Member
  • Content Count

    352
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About schaedld

  • Rank
    Senior Member
  • Birthday 01/07/1977
  1. Wenn Du vorher Shadow Copies erstellt hast dann kannste vielleicht von dort die Daten nocht holen. Welches VISTA? (Ultimate...) Ansonsten kann ich Dir nur das Programm GetDataBack empfehlen, das holt Dir sogar Daten zurück die vermeintlich gelöscht worden sind (hatte ich auch schon ein paar mal verwendet und funktioniert einwandfrei).
  2. Hy und danke für den Tipp mit der UltimateBoot CD. Werde dies heute Abend mal probieren. Das mit dem CMOS Reset hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, werde dies heute noch machen und zusätzlich das BIOS des Barebones auf den aktuellsten Stand bringen (man weiss ja nie ;) )
  3. Guten Morgen allerseits Ich habe folgendes Szenario: 1. Barebone mit VISTA installiert zum Ausprobieren (ohne Aktivierung) 2. Installation von Ubuntu 3. Installation von Suse Linux Nachdem ich alle drei versucht habe zu installieren erhalte ich bei VISTA entweder IRQL_LESS_OR_EQUAL oder UNKNOWN_Hard_Error 400. Beide deuten auf ein Hardwareproblem hin. Wenn ich aber die Linux-Derivate installiere, dann bleibt die Installation stehen und es passiert überhaupt gar nichts mehr. Ubuntu hat mir bei der Installation vom USB-Stick aus gemeldet, dass was mit dem CD-ROM nicht in Ordnung sei (obwohl dass eher für mich irritierend ist). Die Festplatten habe ich beide mit dem WesternDigital Tool Lifeguard mit Zero Based Bytes formatiert und auch die Tests haben keine Fehler ergeben. Wenn ich den MBR neu schreibe, dann meldet sich mein BIOS ob ich sicher bin, dass den Standard MBR wieder herstellen möchte. Dass habe ich schon zig mal bestätigt, aber auch hier bleibt die Installation hängen. :suspect: Meine Konfiguration - Shuttle XPC SG31G2B, Intel G31, Sockel 775 - DVD-Laufwerk von LG - Western Digital Caviar SE16 500GB - 2 GB Vitesta RAM - Core 2 Duo Pentium E6300 Danke euch schon jetzt für die Rückmeldungen.
  4. Da muss ich Dir unumwoben Recht geben.
  5. Und auf der Firewall den ausgehenden Verkehr nicht erlauben (Ausser POP, DNS und HTTP). Verwende das Öffentliche Profil der Firewall mit erweiterter Sicherheit, denn dies ist das restriktivste Profil.
  6. Schalte sonst mal Aero in den "normalen" Windows Style zurück, eventuell bringt das was und die Farbtiefe zurück auf 16-Bit (was eigentlich ausreichend wäre, denn das menschliche Auge ist nicht in der Lage die 16 von den 32-Bit Farben zu unterschieden :) )
  7. Bin eigentlich auch zufrieden, hatte /habe aber folgende Phönemäne: - Wenn ich als normaler Benutzer eingeloggt war und OO Defrag als Administrator starten wollte, ging es bis zur UAC und dann hatte ich einen Bluescreen, welcher auf eine NDIS Schnittstelle hinwies. Ich weiss zwar nicht was OO Defrag mit der Netzwerkschnittstelle anstellen wollte, aber dass war bis jetzt der einzige Fehler. - Wenn ich Crysis spiele, dann kann es vorkommen, dass der Grafikkartentreiber abschmiert und Windows VISTA diesen wiederherstellen muss. Ein PC Neustart lässt dann wieder alles einwandfrei funktionieren. - Seit den neuen Patches, oder es ist mir erst sein dann aufgefallen, will mein Print-Spooler partout nicht mehr starten. - Die Ansichten im Explorer werden nicht immer gespeichert (Details etc. like Current Folder). - Teilweise saulangsam, obwohl mein System (E6850, 2GB RAM, 8800 GT 512 MB RAM) bei weitem nicht das schlechteste ist). Warten wir mal das Service Pack 1 ab und harren der Dinge die da kommen werden ;)
  8. Active bedeutet, dass der zweite Node sozusagen mit läuft und beim Ausfall des ersten Nodes einspringt. Standby Failover wird meistens für Datenbanken verwendet. Hier wird ein identisches System installiert, welches sich mit dem aktiven repliziert und dann bei einem Fehlerfall des aktiven Systems, hochgefahren wird.
  9. Ja, bei meiner 70-620 lief es so ab: 1. Sie haben noch soviel Zeit, warten Sie nun x-Minuten 2. Nach Ablauf der Frist startete mir die Assistentin den PC neu 3. Versuch den Test neu zu starten = NOK 4. Ausdruck des Resultates innerhalb von 2 Minuten 0 Punkte 5. Die Assistentin telefoniert mit Prometric um den Test zu resetten 6. Nach einer halben Stunde erneuter Beginn 7. Die gleiche Fehlermeldung 8. Warten bis der Countdown vorbei ist 9. Feststellen dass die Prüfung in Englisch und nicht in Deutsch ist Fazit: Microsoft hätte sich viel Ärger und Mühe erspart, wenn sie bei VUE geblieben wären!
  10. Toll, die nehmens betriebswirtschaftlich sehr genau :)
  11. Wenn's VISTA ist kannst Du den Kompatibilitätsassistenten so konfigurieren, dass er die Anwendung entweder als Windows 95 /98, Windows NT 4.0 SP5, Windows XP SP2 ausführt. Des Weiteren ist es möglich dort auch anzugeben, dass die Anwendung 16-Bit Modus ausführbar sein und als Administrator gestartet werden muss.
  12. Hallo zusammen So nun habe ich auch meine VISTA-Prüfung, war zwar knapp aber was solls. Was mich aber am meisten ärgert ist folgendes: - Ich komme gegen 13.00 Uhr ins Testcenter - Alles TippTop, gehe zum angewiesenen Platz - Starte den Test so wie man es mir gesagt hat - Schwups, der Test kackt ab... - Neustart des Rechners durch die Testassistentin - Kein Test mehr verfügbar, dafür eine Resultatsseite, Dauer des Tests 2 Minuten und 0 PUnkte :suspect: - Ungläubig schaut mich die Assistentin an und fragt ob ich alles richtig gemacht habe. Genervt sage ich ja. - Eine halbe Stunde mit dem Prometric Support und der Test war wieder freigeschaltet (die Poänte kommt noch) - So mittlerweile ist ein Arbeitskollege eingetroffen, der W2008 Prüfung machen will. Beide starten den Test und verlangen, dass die (hübsche) Testassistentin doch bleiben möge. Und beide wieder der gleiche Fehler. - 5 Minuten warten und es ging..., aber - Der Test war auf Englisch und nicht auf Deutsch wie im Bestätigungsmail Ich weiss nicht was Microsoft dazu bewegt hat von VUE weg zukommen, aber ich hoffe inständig, dass sie den Fehler einsehen und wieder korrigieren.
  13. Irgendwelche Softwarepolicies erstellt, die das Ausführen von Programmen verhindert?
  14. Wenn Du Preis /Leisung haben willst, dann sind die neuen Radeon 3850 und 3870 eine wahre Alternative zu den 8800 GT. Ich wüde noch ein bisschen zuwarten, denn die 8800 GTX und Ultra werden auch einem G92 Refresh unterzogen, sodass die 8800 GT im Preis sicherlis noch fallen werden. Von den 8600 GTS würde die Finger lassen, da die Preis /Leistung nicht wirklich gut ist und im SLI Verbund auch nicht grössere Leistungen als mit einer 8800 GT erzielt wreden.
  15. Danke für den Bericht. Ich werde diesen Freitag die 70-620 mal versuchen und hoffen, dass es dann auch klappt ;)
×
×
  • Create New...