Jump to content

a.jakob

Member
  • Content Count

    253
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About a.jakob

  • Rank
    Member
  • Birthday 12/28/1978
  1. Hallo.. danke schonmal für eure mühen, ok ich versuche mich gerne besser auszudrücken. Die Benutzerverwaltung soll in der Active Directory der W2K8 Domäne stattfinden. Hier angelegte Nutzer soll der Proxy erkennen und dann den zugriff aufs Internet ermöglichen. Zugegriffen soll sowohl von Rechner die "ganz Normal" in der Domäne aufgenommen sind und auch über die entsprechende CAL verfügen. Des weiteren soll von Rechnern aus über den Proxy ins Internet zugegriffen werden, die nicht in der Domäne aufgenommen sind. Es handelt sich um Rechner die in einer Arbeitsgruppe sind. Hierzu sollen in der Domäne Nutzerkonten angelegt werden. Jedoch nicht die Arbeitsgruppenrechner in die Domäne aufgenommen werden. Bei den Arbeitsgruppenrechnern handelt es sich um diverse Betriebssystem und Server u.a. ein Linux Terminalserver. Ich hoffe es ist nun verständlicher. MFG
  2. Der Server soll in die Active Directory eingebunden werden und läuft auf Linux (wohl Debian geplant= Innerhalb der Domäne läuft nur Win7, ausserhalb der Domäne alles mögliche *g*
  3. Hallo, da die Suche leider erfolglos blieb schildere ich hier mal meine Situation wo ich nicht so genau weiß wie ich Lizenzieren soll. vorhanden ist: Eine (korrekt Lizenzierte) W2K8 Domäne. Sowie einige Subnetze mit nicht in die Domäne integrierbaren Rechnern, z.T. mit unterschiedlichen Betriebssystemen. geplant ist: Der Aufbau eines Squid Proxy servers. Dieser Squid Proxy Server soll mittels Benutzerauthentifizierung gegen die W2K8 Activedirectory allen Rechnern internetzugriff ermöglichen. Frage: Wie sieht es lizenztechnisch aus. Ich habe ja 4 unterschiedliche Situationen dabei. 1. Der Squid Proxy server - Dieser soll auf einem Linux Server installiert werden und Benutzerauthentifizierungen gegen die ADS durchführen. 2. Fallen irgendwelche Microsoft Lizenzkosten an für die Domänencomputer 3. Zum Teil sollen nicht in der Domäne eingebundene Windows Rechner den Proxy Nutzen. 4. Nicht Microsoft betriebssysteme sollen u.a. ein Linux Terminalserver sollen den Proxy nutzen. Meine Einschätzungen: zu 1.: Ich brauche eine computerlizenz. zu 2: keine weitere kosten zu 3+4: Keine genaue Ahnung, zuviele unterschiedliche Interpretationen im Internet gelesen. Vielen Dank für eure mühen... MFG a.jakob
  4. so es läuft.. hurra hurra.... ich kanns mir zwar nicht genau erklären, aber bei einigen nNtzern fehlte der Registry eintrag [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\BrowseNewProcess] "BrowseNewProcess"="yes" warum der das bewirkt.. keine genaue Ahnung.. aber es klappt..
  5. hallo.. danke für den Tipp. hat leider nix gebraucht. Die JavaRuntime hatte noch nix im chache, wurde ja noch nicht aufgerufen. bin heute ein gutes stück weitergekommen. Wenn ich in der Registry den HKCU\software\mircrosoft komplett versuche zu löschen (bleiben ein paar einträge übrige auf die nur das System zugriff hat) und die kiste dann neustarte (Nutzer abmelden und anmelden klappt irgendwie nicht richtig, obwohl es der HKCU ist..) dann gehts.. Es scheint mir nicht ein einzelener eintrag zu sein, sondern ein paar unter diesen schlüssel. Mir ist es nicht gelungen den Schlüssel weiter einzugrenzen. naja.. versuche jetzt ein script zu machen was das bei der anmeldung bei nutzern macht.. irgendwie hackt das aber noch... MFG andre
  6. Hallo... ich beise mir seit ein paar Tagen die Zähne an der Java Runtime 1.5.0.10 aus. Erstmal das Problem: Bei einigen Nutzern werden die Java Applets des Lotus Domino Webservers (6.5) aus einer Datenbank nicht sauber ausgeführt. Totz installierter JRE meine ich versucht der Browser (IE 5 und 6) diese Applets mit der MS Java auszuführen. Was ich bis jetzt weis: Die Java Runtime ist ordnungsgemäß auf den PC´s installiert und im IE ordnungsgemäß aktiviert. Die Problematik liegt im Benutzerprofile des angemeldeten Nutzers. Wenn der Nutzer ein neues Benutzerprofil erhält läuft alles. Meine Vermutung liegt daran, das genau diese Nutzer vor der Installation der JRE von Sun, diese Applets gestartet haben, und die Sicherheitsabfragen beim ersten Ausfüren mit ja quitiert haben. Was ich installiert habe.... also ich habe erstmal eine MST Datei für die Sun JRE 1.5.0.10 erstellt die diese auch für den IE beim installieren aktiviert. Dann diese MSI mit MST per Gruppenrichtlinie installiert. Zusätzlich habe per Script sichergestellt das im IE die Sund JAVA aktiviert ist. Was ich vermute: Also ich bin mir sicher das dieses problem im Benutzerprofile liegt. Um genauere zu sein.. ich vermute das problem zu 90% in der Registry des nutzers. dort könnte ich mir vorstellen das durch das bestätigen des Applets hinterlegt wurde das diess applet von der MS Java ausgeführt werden darf, und somit auch wird. Leider habe ich noch nix gefunden wo es stehen könnte. Durchsuchen der Registry nach dem applet namen, der URL der Webseite etc. blieben erfolglos. Die Dateiordner im Profil Anwendungsdaten und Lokale einstellungen habe ich bereits auch ersetzt. ohne erfolg. Was nicht geht: Fehlerbehebunng durch löschen der Benutzerprofile. Hier noch Angaben zur Umgebung, W2K3 Domäne mit XP pro und vor allem W2K Clients, IE 5 und 6 Alle Updates wurden durch WSUS verteilt. Bin für jeden Tipp dankbar.. MFG Andre
  7. ist doch logisch.. erst eins nach dem anderen.... das lernt man schon im Kindergarten.. erst essen dann zähneputzen... :D
  8. mmhh ich bin zwar der Frischling im Thread.. aber von mir aus gerne
  9. Hallo.. bei nur einem Server brauchst du NTFRS eigentlich nicht unbedingt. Jedoch würde ich gerade bei nur einem Server einen solchen Fehler korrigieren wollen... wenns mal knapp wird und ein 2ter oder ein neuer Aufgesetzt werden soll gibts dann heftige probleme.. gibt es eigentlich irgendwelche probleme mit dem DNS oder sonst irgendwas? MFG a.jakob
  10. Hai... ähm ich glaube ein Linuxforum währe da für dich besser... Google liefert zu dem Thema auch viele Infos... z.B.: Samba www.netzwerktotal.de/samba.htm Suse 10 kann Domäne nicht ... www.linuxboard.de/forum/viewtopic.php?p=29070
  11. Hallo... kurz und schmerzlos... PC neu machen.. Notwendige Daten sichern und alles wird gut.. ich würde gar nicht erst Energie aufwenden zu versuchen das System zu retten. Wegen der Formatierung der Platte lese Dir doch mal das hier durch.. am Ende gibts noch ein paar Download links.. www.netzwelt.de/news/66549_4-tutorial-festplatte-loeschen-aber-sicher.html
  12. Hai... hier mal ein Link der Dich interressieren sollte.. Das Netz im Netz
  13. geringe Erfolge haben wir bei uns durch Kennwortchronik 17 erreicht.. (viele User fragten sich wie die anderen 5 Monate heisen) leider hielten diese nur kurz an.. :suspect:
  14. tja.. der fluch.. äh segen der Technick.. *g*
  15. Diese Informationen stehen in der Ereignissanzeige vom Domaincontroller. Diese könntest du auswerten. MFG a.jakob
×
×
  • Create New...