Jump to content

Birke29

Members
  • Content Count

    28
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About Birke29

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 08/18/1972
  1. Hallo tgyssling Bin zwar selber noch kein CCA kann dir aber folgendes Buch empfehlen http://www.terrashop.de/ITP-1433A/artikel.php Sind auch ein paar Testfragen dabei. Seit Anfang Mai hat Citrix auch die Zertifizierung zum CCA verschärft. Man muss jetzt nicht mehr eine Prüfung ablegen, sondern zwei einhalb. Einhalb bezieht sich auf einen sogenannten e-learning kurs den man über das Internet machen muss. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Gruß Birke29
  2. Hallo dein Problem kenn ich, der Rechner lässt sich zwar über pxe starten und bei der Installation über RIS kommt dann die Fehlermeldung ....das von Ihnen gewünschte Sytemabbild enthält keinen gültigen Netzwerkkartentreiber... oder so ähnlich, stimmts? Auch wir haben alle möglichen Sachen ausprobiert, die Hinweise aus der Microsoft Knowledgebase gelesen und umgesetzt. Jedes Mal mit dem gleichem Ergebnis, der Rechner lässt sich mit einer internen Broadcom Karte zwar booten aber nicht über RIS installieren. Im Endeffekt haben wir dann ein Ghost-Image gezogen. Tut mir leid das ich dir keine brauchbare Lösung bieten kann, aber mit Karte geht es nicht. Wenn es doch jemanden geben sollte, der das hinbekommen hat, der schreibe mir. Gruß Birke
  3. Birke29

    Dell-Laptops

    Hallo also wir bei uns in der Firma haben den Dell D600 und sind bis auf ein paar kleine technische Sachen sehr zufrieden. Beim Kauf solltest du auf jeden Fall das Geld für einen VorOrt Service ausgeben(3 Jahre heißt für Privatanwender Gold Support). Die telefonische Hotline ist aber so lala. Die ersten die du an der Strippe hast, ist meist der 2nd Level Support und die sollen erst mal die dummen User abwimmeln. Ab dem 1st Level Support sind dann auch die Leute dran, die Ahnung haben. Unsere D600 sind wie folgt ausgestattet worden. Pentium M (1,3Ghz) 256MB RAM integrierter Grafikchipsatz mit 32 MB DVD-Laufwerk 20GB Festplatte Integriertes Bluetoothmodul 14"TFT sind natürlich nur Vorgaben der Firma gewesen, kann man aber so konfigurieren wie man will. Gruß Birke
  4. Also ich würd ja mal raten Besser geht's nicht mit Jack Nicholson?
  5. Na herzlichen Glückwunsch auch von mir !!!!! Sehen wir uns denn im Januar noch?? Auch bei mir siehts nicht schlecht aus Gruß Birke
  6. Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Hab mir das Buch von Shinder in der deutschen Fassung gekauft. Das Buch ist wirklich gut, aber eine Schulung ist meiner Meinung nach eine zwingende Vorraussetzung. Gruß Birke
  7. Hallo zum Verständnis nochmal. du willst also OWA und ISA auf einem Rechner haben, oder hast du mehrere Rechner, die hinter dem ISA Rechner sind? Gruß Birke
  8. Hallo KingBods Zu deiner Frage nach der Speicherkonfiguration: Folgende Lösung Hauptspeicher 512 MB RAM Grafikkarte 64 MB RAM shared das heisst die Garfikkarte klaut sich Ihren Speicher vom Hauptspeicher, das kann man im BIOS einstellen. Gruß Birke29
  9. Hallo, also bei uns stehen die Server in einem Raum, wo es sehr kalt ist :D und der ist bei uns in einer anderen Etage. Wir benutzen entweder die Remote- Dektop Verbindung oder ein Fernwartungstool (PC-Duo) und das funzt auch. Gruß Birke
  10. Ein Schulungszentrum plus Prüfungszentrum wäre http://www.computrain.de/ Gruß Birke
  11. Hallo eine kleine Hilfestellung, so hab ich mir das immer gemerkt Als erstes schaust du dir die Freigabeberechtigungen an. In der Summe dieser Berechtigungen zählt immer die höchste. Dann schaust du dir die NTFS Berechtigungen an. Auch hier zählt immer die höchste, egal in wieviel Gruppen derjenige ist. Und in der Summe beider Berechtigungen zählt immer das restriktivste (das niedrigste) Recht. Ich hoffe ich konnte dir helfen Gruß Birke
  12. Hallo das Stripeset geht schon in Ordnung. Wie oben schon gesagt, es würde auch mit dem kleinen 800er funzen. Es stellt sich natürlich auch die Frage wie groß eure Firma ist, bzw. wieviel User über den ISa ins Netz gehen sollen. Die zusätzliche Software belastet natürlich auch das System. Und was auch noch wichtig ist, in welcher Konfiguration du den ISa-Server laufen lassen willst ( Firewall, Cache oder integriert). Gruß Birke
  13. Hallo wenn es nach MS geht reicht als Mindestvorraussetzung ein PII mit mindestens 300 MHz und 256 MB RAM. Dazu kommen noch noch 20 MB Festplattenspeicher und extra noch Speicherplatz, wenn du den ISA-Server als Cache Server verwenden willst. Die Frage nach dem Prozessor kann man nicht so einfach beantworten. Die Lizensierung läuft ja nach der Anzahl der Prozessoren. Bei deinen Vorgaben würde ich den 2,5 GHz P4 nehmen und anstatt 512 MB lieber 1 GB RAM verwenden. Des Weiteren würde ich als Festplattenspeicher ein großes RAID System verwenden. Ich hoffe ich konnte dir helfen Gruß Birke
  14. Das ist gut zu wissen, die möchte ich demnächst machen, da ich mich auf dem Gebiet Netzwerksicherheit weiterbilden will. Eine Frage hätt ich da noch Kam dir die Prüfung sehr schwer vor, oder hattest du keine Probleme diese zu bestehen? Gruß Birke
  15. Na dann auch von mir einen Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Gruß Birke
×
×
  • Create New...