Jump to content

judith

Members
  • Posts

    70
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About judith

  • Birthday 11/24/1977

Profile Fields

  • Member Title
    Junior Member

judith's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. re-speckt. Stimmt. Ich habe wieder zugenommen.:cry:
  2. Da scheint mir im eigentlichen Sinne das Ärgernis herzukommen. Ja funktioniert denn die Namensauflösung? Und es bliebe noch zu bemerken Exec, glaub st du denn, wenn du keine Meldung über Viren mehr bekommst, daß die Viren wirklich weg sind? Wo waren die denn drauf? Auf dem Mapping-Laufwerk oder auf den Clients oder gleich überall? Mach doch mal eine Diagnose netdiag /dcdiag uns lookup. kann davon ein Lied singen. judith
  3. Dnke Necron, werde ich entfernen. Danke. judith
  4. Das ist der Alte. Der läuft ja noch mit, solange das nicht behoben ist.
  5. Schau doch mal, ob statt eines Switches nicht irgendwo ein HUB da steht. Das könnte es sein. judith
  6. Den Rest habe ich hier noch hochgeladen, sofern das geht. Könnt ihr da etwas draus sehen, weshalb der DC so lange braucht und und weshalb das Übertragen von Rechten so ewig lange braucht. Übrigens sind die Treiber alle auf dem neuesten Stand. judith dcdiag1.txt netdiag2.txt
  7. Hallo, zuerst mal die Fragen. 1. DNS bei TCP/IP natürlich eingetragen 2. neuer DC ist als Globaler Katalog und als WINS installiert 3. Alle clients haben die neuen Einträge (dürfte ja aber nicht das Problem sein, denn es geht ja in erster Linie nicht um die Clients sondern darum, dass der neue DC ewig lange nach Netzwerkverbindungen sucht, wenn der alte abgehängt wurde. IPCONFIG: Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : wolf-serv Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : wolf.local Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : wolf.local Ethernet-Adapter LAN-Verbindung: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung . . . . . . . . . . : Intel® PRO/1000 MT Network Connection Physikalische Adresse . . . . . . : 00-15-17-B2-C0-87 DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.15 Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.100 DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.15 192.168.0.10
  8. Dell bietet entsprechende Karten an, sind aber sauteuer. Eine Möglichkeit bestünde noch. Im Internet gibt es bestimmt ISDN Router von Lancom z.B. der 800. Zusammen mit der Lancom Software kann man einen Faxserver einrichten, mit wenigen Handgriffen.
  9. Grüße euch. Hab da mal ne Frage. Ich habe da einen Server, der langsam in die Tage gekommen ist. Habe den neuen Server (beide "W3k) in die Dom gehoben. Dann hochgestuft. Rollen auf den neuen übertragen. netdom meldet alle Rollen ok Lief alles problemlos. Dcdiag und netdiag, sowie nslookup einwandfrei. Keine Fehlermeldungen im Event. DNS DHCP eingerichtet. Alle Updates und SP2 installiert. Danach den alten heruntergefahren; habe ih vorsichtshalber mal 1 Tag noch dran gelassen. Wenn ich dann neu starte, dann steht da Minutenlang "Netzwerkverbindungen werden gestartet" Und es tut sich nichts mehr. Mache ich den alten Serer wieder dran, klappt das sofort. Was kann die Ursache sein? Judith edit: Ich habe noch was festgestellt. Wenn ich Rechte übertrage/ändere auf die kopierten Verzeichnisse, dauert das unendlich lange und manchmal kommt auch "Keine Rückmeldung"
  10. Hi Kiddy, so schnell aufgeben? Jetzt mal zum SBS. Ob die "Kiste" korrekt augesetzt ist musst Du erst mal rausfinden. Meine Worte beziehen sich jetzt mal auf den 2003er. Einen SBS 2008 hatte ich nocht nicht in den Händen. Ob es da anders ist? Sind alle Treiber auf dem neuesten Stand? Was sagt das Ereignis. Und so weiter. Dann wäre es gut, auf die Frage von LukasB zu antworten, was denn so alles nicht geht. Erst mal sehen ob es auch so klappt. Kopf nicht hängen lassen. judith
  11. Hi, also nocheinmal zum Thema. Auf jedem Server sind die Benutzer eineln angelegt. Es gibt keinerlei Passwörter! Freigaben und Berechtigungen immer auf Vollzugriff. Lokaler Admin? - NA KLAR:cry: judith
  12. :shock: Au Backe. War wohl zu lange weg aus dem Milieu! Eigentlich die letzten Jahre primär bei der Walldorf-Fraktion tätig in einem anderen Bereich des Unternehmens. Bitte um Entschuldigung. Zum Aufbau - so etwa aus der Erinnerung: Es sind insgesamt 6 Server, 5x 2003R2 und 1 2008R2, alle lediglich Stand-allone. Konstruktion und Entwicklung Maschinenbau. Die Benutzer greifen auf die Freigaben zu. Und das auch in unterschiedlichen Subnetzen, also nicht generell auf alle Server sondern nur auf ausgewählte. Das ist eine absolut unmögliche Umgebung hier, keine Logik von A bis Z. Es gibt keinerlei Strukturen. Daß das alles "fast" ohne Probleme bisher gelaufen ist, wirkt Wunder. Die Einschränkung soll jedoch nur für den 2008er gelten, beim Rest bleibt alles wie gehabt. Wollte eine Domäne einrichten und zusammen mit den beiden "Admins" die hier werkeln, das machen. Die haben aber keinerlei Ausbildung. War bisher auch nicht notwendig, weil alle daselbe machen durften. Das Werk bleibt auch weiterhin autark und soll nicht in die Gesamtstruktur eingebettet werden. Nicht kopfschütteln, ich kann es nicht ändern. Bin derzeit nicht im Unternehmen, will deshalb auch nichts falsches in die Welt setzen. Wird mein Problem etwas verständlicher? judith
  13. Hi Niels, habe da bei Jusuf schon nachgelesen, jedoch bin ich etwas verwirrt, weil da folgendes steht: "Zusammenfassend lässt sich sagen, dass A-G-DL-P-Prinzip, arbeitet nicht mit lokalen, sondern mit domänenlokalen Gruppen (solchen, die im Active Directory gespeichert sind) und funktioniert nur im native Mode, da im mixed Mode die domänenlokalen Gruppen nur auf den DCs eingesetzt werden können. Erst im native Mode stehen die DL-Gruppen auf allen Domänenmitgliedern zur Verfügung". Es ist aber nur ein normaler Mitgliedsserver, alles ohne Domäne installiert. Wo ist mein Denkfehler? judith
  14. Hi, ich muss da mal nachfragen, wie ihr das machen würdet. Habe hier einen 2008R2, der jetzt einige Monate brav als Mitgliedsserver werkelt. Darauf sind Verzeichnisse und Unterverzeichnisse wild verschachtelt. Das ist leider so übernommen worden vom "gestorbenen 2003er Server". Bisher haben da alle Vollzugriff auf Freigabseite und Vollzugriff auf NTFS. Jetzt plötzlich sollen in dieser Verschachtelung einzelne Ordner nur bestimmten Personen zugeordnet werden. Ich habe vorgeschlagen, die Ordner herauszunehmen und so eine neue Stuktur zu ermöglichen, will ab er der Große Meister nicht. Basta wie einst Schröder und somit Ende der Diskussion. Doch was nun? Ist es ratsam mit Verweigerungsrechten zu arbeiten?:confused: Alles andere wäre bei so vielen Benutzern eine Heidenarbeit. Vorschläge nehme ich gerne entgegen. judith - Jetzt wieder zu Haus -
  15. Hi, ich möchte lieber noch das Board befragen, bevor ich mich an die Aufgabe mache, damit nichts in die Hose geht. Aufgabe Server 2000 Standard mit SP4 (AD usw.) soll einen Exchange Server 2003 R2 bekommen. Ich habe mal gesucht und gefunden, dass es geht, aber mit Einschränkungen (RPC). Gibt es noch etwas zu beachten auf das ihr bei gleicher Fragestellung vielleicht noch gestoßen seid? Im Board habe ich lange gesucht aber leider keinen Treffer gelandet. Danke mal für die Antworten. judith
×
×
  • Create New...