Jump to content

schweizi

Member
  • Content Count

    151
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About schweizi

  • Rank
    Member
  • Birthday 10/20/1967
  1. Hallo zusammen Ich habe ebenfalls auf Win7 Prof. 64 bit migriert und die .dbx wie auch die .csv-Exportdateien vom Outlook Express auf meinem D:\ abgelegt. Jedoch kennt Win 7 den Pfad zum Import via Outlook 2003 nicht (keinen Registry-Eintrag) denke ich, da der Fehler kommt "Keine Adressbuch gefunden", man kann ja auch den Importpfad im Outlook 2003 nicht angeben. Kann es sein, dass der Standart-Pfad autom. vom Outlook 2003 gewählt wird, wenn kein Outlok Express inst. ist, also C:\Documents and Settings\USER\Local Settings\Application Data\Identities\Zahlenfolge\Microsoft\Outlook Express......? Dann würde ich diesen Pfad von Hand anlegen und die .dbx - files da reinkopieren und sie versuchen via Outlook 2003 zu importieren. Oder bringt es was den Standart-Pfad vom Outlok 2003 an denselben Ort legen wo die .dbx - Files liegen. Was mein Ihr, sollte dies funzen? Der neuste Alternativ-Mailclient von Mozilla (Thunderbird 3) kann die .dbx-Dateien anscheinend lesen/imp., will aber auf Outlook 2003/2007 bleiben.. Gruss Schweizi
  2. Hallo zusammen Ich kämpfe wieder mal mit dem Exchange. Wir haben einen Öffentlichen Ordner im Exchage 2003/SP2 auf W2k3/SP1 erstellt und ein Excell-File darin abgelegt in der Hoffnung, das dies auch bei Webaccess mutierbar sei. Ist es auch (Nach Registrie-Anpassung) nur das Speichern geht nicht, es wird jedesmal ein lokaler Speicherort verlangt. Das macht dann nicht mehr viel Sinn, denn das File muss von ein par Personen nachgeführt werden und wir hofften dies so Zentral machen zu können, auch mit Webaccess. Weiss jemand ne Lösung oder ist dies so unmöglich? Vielen Dank für Eure Hilfe Gruss Schweizi
  3. Hallo lefg Meines wissens nicht (clients) beim w2k3-Server kannst eine Snapin inst. wo alle Veränderungen in der GP anzeigt,praktische Sache.. Gruss Markus
  4. Hallo cschra Nun, die Labtops sind alle auf DHCP gestellt, jedoch mit einem Lease von 22 Tagen so das 3 Wochen Ferien möglich sein sollten ohne eine neue zu beziehen müssen. Booten tutn sie daher normal.. Gruss Schweizi
  5. Hallo Ich stosse die Replizierung mit dem String in der "DOS-Box" (cmd) an mit: secedit /refreshpolicy {machine_policy | user_policy}[/enforce] Gruss Schweizi
  6. Hallo Vtam OK, werde mir mal die Offlein- Geschichte anschauen sowie Drucker, vielen Dank. Gruss Schweizi
  7. Hallo zusammen Ich habe 3 XP Labtop-Clients die ziemlich langsam sind, egal ob Lokal oder über das Lan auf dem Server. Sobald die Lan-Verbindung abgezogen wird läuft der Rechner wie man es sich eigentlich gewohnt ist. Lan drann kommt es z.T. sogar zu Time outs im Explorer wenn man auf den Server (w2k) zugreifen will. Kennt jemand von Euch so was ? Ich staune. Habe den Labtop auch schon an einem anderen Anschluss gehabt mit dem selben Ergebnis. Einen anderen Labtop an diesem Anschluss läuft soweit normal (w2k). Die Option neu Aufsetzen ist schwierig, da die Person oft unterwegs ist und einiges an Dateien rumschlept, somit suche ich Alternativen...vielen Dank. Gruss Schweizi
  8. Hallo Eine weitere Möglichkeit ist mit dem SCSI-Kontroller die Platte formatieren zu lassen. Dazu muss es einer mit nem SCSI-BIOS sein, z.B. Adaptec 2040/29160/19160 usw. Gruss Schweizi
  9. Hallo zusammen Mein Exchange 2003 SP less auf w2k3 SP less füllt seit einigen Tagen das Systemprotokoll mit folgendem Ereigniss bzw. Warnung: Ein Fehler trat für Datenbank "Erste Speichergruppe\Postfachspeicher (Servername)" auf. Name der Funktion oder Beschreibung des Problems: SLINK::EcUpdate Fehler: 0xfffffa84 Geht mann via den Link im Eintrag auf die MS-Page heisst es das MS dazu keine Infos hat. Kennt jemand von euch dem Fehler? Ich hatte den Server nachträglich mit 1 GB RAM (Total jetzt 2GB) aufgerüstet und danach den selben Fehler wie er für SP1/Exchange (Store.exe frisst allen Speicher) dokumentiert wurde,festgestellt. Habe dann gem KB815272 die Registri-Einträge geändert (boot.ini hatte ich schon vorher angepasst, 3BG /userva3030).Leider habe ich auch den Registrikey SystemPages auf 0xffffffff gesetz was für W2k-Server gedacht wäre. Zudem wird kein Backup mehr gefahren, Eintrag:NTBackup-Fehler: 'Die gespeicherte Auswahldatei "NT\NTBackup\data\XYZ.bks" wurde nicht gefunden.' Was Könnte der Fehler sein? Wisst Ihr ev. was? Vielen Dank im Voraus. Gruss Schweizi
  10. Hallo Kobra Es gibt eine Software, die eine solche Kontrolle ermöglicht, ich setze diese auch in der Firma ein und heisst "webmarshal". Du kannst mit Maschinenkonten oder User arbeiten und hat ein Plug in für antivirensaoftware wie Sophos,Symantec,Mc Afee. Zudem stellt es noch den Proxy wenn man will. Braucht allerdings einen Server dazu. Die User oder PC werden bzw. können direkt aus dem ACD gegriffen werden und auch eigne Regeln können erstellt werden. Ansonnsten müsstest du ein *.bat schreiben das bei starten angestossen wird und die Zeit abzählt und dann den Befehl zum runterfahren des PC auslösst oder so ähnlich.. Gruss Schweizi
  11. Hi u_m Musste ich auch vor längerer Zeit machen. In der Hilfe stehts geschrieben, der Lizenzserver kann mit einem tool bzw. SnapIn von der mmc im ACD glaub vom adminpack (Server-CD, Adminpak.msi) geändert werden (Hilfe im w2k3-Server). Gruss Schweizi
  12. Hallo Ich erinnere mich schwach an eine Option die eine mpeg- Aufzeichnung gestatette. Leider kann ich dir nicht mehr genau sagen wo. schon mal in der Hilfe gestöbert? Muss eben bal weg, sonnst würde ich mich mal dahinter klemmen.. Gruss Schweizi
  13. Hallo Was für eien Domäne Fährst du? w2k - w2k3? Gruss Schweizi
  14. Hallo nochma Hier im Board gibs ne Menge über WSUS. Einfach via Suchen WSUS eigeben..alle nötingen Links und Tips für Install.. Gruss schweizi
  15. Hallo Wenn ich mich via OWA Inhouse auf mein Postfach will, muss ich einen anderen URL benützen. Ich verwende ebenfalls SSL, Inhouse nicht nötig. Ich komme wie folgt drauf: http://<servername>/exchange Danach im Anmeldefenster domäne\User Password
×
×
  • Create New...