Zum Inhalt wechseln


Foto

Datein umbennen und verschieben


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 BerndKa

BerndKa

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2017 - 10:58

Hallo,

 

ich bin neu im Thema Scripting und habe heute jede Menge gegoogelt, bin aber aus vielem nicht schlau geworden.

Daher hier meine Frage wie ich das per Power Shell oder VB-Script realisieren kann: 

 

Im Ordner c:\Test liegen eine oder mehrere PDF-Dateien: Datei1.pdf, Datei2.pdf, usw.

Es gibt noch zwei Archiv-Ordner unter dem Ordner Test:  Archiv1 und Archiv2

 

Nun möchte ich die Dateien mit dem Datum versehen: Datei1-20170630.pdf

Und danach aus dem Ordner Test in jeweils beide Ordner Archiv1und Archiv2 verschieben.

 

Gruß

Bernd



#2 mwiederkehr

mwiederkehr

    Junior Member

  • 167 Beiträge

 

Geschrieben 30. Juni 2017 - 11:40

So sollte es gehen:

$quelle = "C:\test"
$dir1 = "C:\test\Archiv1"
$dir2 = "C:\test\Archiv2"
$datum = Get-Date -format yyyyMMdd

$dateien = Get-ChildItem -Path $quelle\*.pdf

foreach($datei in $dateien)
{
    $neuerName = $datei.BaseName+"-"+$datum+".pdf"
    Copy-Item $datei.FullName -Destination $dir1\$neuerName
    Move-Item $datei.FullName -Destination $dir2\$neuerName
}


#3 MurdocX

MurdocX

    Board Veteran

  • 585 Beiträge

 

Geschrieben 01. Juli 2017 - 10:22

Hier ist ein fertiges PS-Script, das zu belieben benutzt werden kann: 

 

it-explorations.de | Suchen & Umbenennen von Dateinamen mit Powershell

http://www.it-explor...mit-powershell/


Mit freundlicher Unterstützung
Jan


#4 BerndKa

BerndKa

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 03. Juli 2017 - 09:30

Hallo mwiederkehr,

 

ok dein Script verstehe ich.

Aber beim ausführen der VBS-Datei mit deinem Script bekomme ich einen Fehler in Zeile 1 Zeichen 1.

Habe gegooglte aber nur gefunden, dass es als ANSI gespeichert werden soll, dass bringt aber auch nichts anderes.

Fehlt mir da noch was?

 

Gruß

Bernd



#5 mwiederkehr

mwiederkehr

    Junior Member

  • 167 Beiträge

 

Geschrieben 03. Juli 2017 - 09:44

Ja, das Script für die PowerShell. :) => Also speichern als ".ps1"-Datei und mit der PowerShell ausführen. Vorgängig müssen Scripts evtl. noch mit "Set-ExecutionPolicy RemoteSigned" erlaubt werden.



#6 BerndKa

BerndKa

    Newbie

  • 3 Beiträge

 

Geschrieben 03. Juli 2017 - 09:50   Lösung

Super!

Funktioniert einwandfrei!



#7 MurdocX

MurdocX

    Board Veteran

  • 585 Beiträge

 

Geschrieben 03. Juli 2017 - 09:51

Im Kontext ( Rechte Maustaste ) "Mit Powershell ausführen" wird die ExecutionPolicy für dieses Script automatisch und für diesen Vorgang auf "Bypass" gesetzt. 


  • mwiederkehr gefällt das

Mit freundlicher Unterstützung
Jan