Jump to content
Sign in to follow this  
Rudman

XP Abstürze nach SATA Raid 1 konfig.

Recommended Posts

Moin Moin...

 

ich stehe gerade auf´m schlauch.

ich hab ein bestehendes XP, läuft alles wunderbar, bis jetzt :)

ich baute eine Sata Raid controller ein. stöpsel die xp platte und die neue leer dran.

erstellte ein array und lies von xp platte nach leere platte spiegeln. fertig.

systemstart xp balken laufen 3-4 mal durch neustart und immer wieder neu start.

ich lege xp cd ein. lade controller treiber.

wollte xp reparieren lassen. biete mir aber nur die wiederherstellungskonsole an.

dort angekommen befinde ich mich auch auf C:... nur ist das keine von beiden systemplatten.

 

Adaptec Sata Raid controller 1210SA

Share this post


Link to post

Vorgehensweise:

 

1. Controller einbauen

2. Windows XP starten

3. Treiber installieren

4. Windows XP herunterfahren

5. Platten umstöpseln

6. RAID konfigurieren und spiegeln

6. System starten...

 

Hab das vor 2 Wochen bei einem System so gemacht und funktioniert einwandfrei...

Share this post


Link to post

Schon mal probiert den Treiber des SATA Controllers beim Booten der CD mit F6 zusätzlich zu laden? Bei Erfolg sollte auch eine Reparatur durchlaufen.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post

ich lege xp cd ein. lade controller treiber.

wollte xp reparieren lassen. biete mir aber nur die wiederherstellungskonsole an.

dort angekommen befinde ich mich auch auf C:... nur ist das keine von beiden systemplatten.

 

deshalb bin ich ja so verdutzt

Share this post


Link to post

Jaja, das Schnell-lesen will halt gelernt sein ..... ;)

 

Bist Du sicher den korrekten Treiber verwendet zu haben (die unterscheiden doch immer zwischen dem reinen SATA Treiber und nem RAID Treiber) und ist die Spiegelung auch fertig und ohne Fehler durchgelaufen (sag, hat der Controller ein eigenes Menü wo man den Status der jeweiligen RAID Operation sehen kann)?

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post

Läuft Windows noch, wenn du sie wieder normal anschließt? Hast du im Gerätemanager geschaut, ob das Gerät richtig installiert wurde?

Share this post


Link to post

Bist Du sicher den korrekten Treiber verwendet zu haben (die unterscheiden doch immer zwischen dem reinen SATA Treiber und nem RAID Treiber)

 

ich meine beides installiert zu haben.

 

und ist die Spiegelung auch fertig und ohne Fehler durchgelaufen (sag, hat der Controller ein eigenes Menü wo man den Status der jeweiligen RAID Operation sehen kann)?

jo Spiegelung lief ohne Fehler.

sind unterschiedliche platten, aber beide 80gb.

Controller BIOS meinte aber die neue platte ist kleiner ist ( 1. 78GB und die 2. 76,4 Gb )?!?

hat nur gemeckert ob er wirklich von großer platte nach kleiner platte spiegeln soll.

auf 1. platte waren nur 20gb formatiert der rest unzugeordnet, 2. platte komplett unzugeordnet.

 

Läuft Windows noch, wenn du sie wieder normal anschließt? Hast du im Gerätemanager geschaut, ob das Gerät richtig installiert wurde?

nein leider nicht.

vor Spiegelung hab ich im Manager geschaut, und es sah prächtig aus.

Share this post


Link to post

Eieiei, die unterschiedliche Grösse kann's aber sein. Ich hätte an Deiner Stelle genau umgekehrt gespiegelt, wenn ich keine baugleichen Platten hätte (mach ich schon mal gar nicht).

 

Wenn Du Pech hast kommst Du jetzt um eine Neuinstallation nicht mehr herum (es sei denn, das Array lässt sich ohne Datenverlust auflösen, dann Image von der leicht grösseren Platte auf die leicht kleinere bügeln, Array neu einrichten mit leicht kleinere Platte spiegelt auf leicht grössere Platte, sehen und staunen ;) )

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Eieiei, die unterschiedliche Grösse kann's aber sein. Ich hätte an Deiner Stelle genau umgekehrt gespiegelt, wenn ich keine baugleichen Platten hätte (mach ich schon mal gar nicht).

ist ja auch richtig... haben wir leider nur nicht zur verfügung :(

 

(es sei denn, das Array lässt sich ohne Datenverlust auflösen, dann Image von der leicht grösseren Platte auf die leicht kleinere bügeln, Array neu einrichten mit leicht kleinere Platte spiegelt auf leicht grössere Platte, sehen und staunen )

werde ich morgen tun...der Spielerechner darf immer nur wenig zeit kosten, und nun nerven erstmal normaluser... *g*

Share this post


Link to post
Vorgehensweise:

 

1. Controller einbauen

2. Windows XP starten

3. Treiber installieren

4. Windows XP herunterfahren

5. Platten umstöpseln

6. RAID konfigurieren und spiegeln

6. System starten...

 

Hab das vor 2 Wochen bei einem System so gemacht und funktioniert einwandfrei...

 

Mich würde interessieren, wer dieses Verfahren herstellerseitig unterstützt.

 

Mir ist bewusst, daß es SATA RaidCtrl en masse gibt. Ich kenne nur einen.

 

Bei SCSI-Raid kenne ich Compaq, LSI und Adaptec Controller verschiedenster Bauarten.

 

Hier gibt es definitiv keinen Hersteller der sowas unterstützt. Das muss (wie gesagt zumindest bei SCSI) Schief gehen!

 

Ich empfehle gerne und immer und einzig diese Vorgehensweise: How to move a Windows installation to different hardware

Share this post


Link to post
Mich würde interessieren, wer dieses Verfahren herstellerseitig unterstützt.

 

Mir ist bewusst, daß es SATA RaidCtrl en masse gibt. Ich kenne nur einen.

 

Bei SCSI-Raid kenne ich Compaq, LSI und Adaptec Controller verschiedenster Bauarten.

 

Hier gibt es definitiv keinen Hersteller der sowas unterstützt. Das muss (wie gesagt zumindest bei SCSI) Schief gehen!

 

Ich empfehle gerne und immer und einzig diese Vorgehensweise: How to move a Windows installation to different hardware

Das ist die Standardvorgehensweise bei IDE und SATA-Controllern. Mir ist bewusst, dass das bei SCSI schief geht...

 

Stimmt... Unterschiedliche Platten... Das kenne ich auch. Wie sieht das eigentlich mit den Werten wie Zugriffsgeschwindigkeit, Umdrehungszahlen usw aus? Das muss alles identisch sein, sonst gibt das echt Probleme. Hatte ich auch schon einmal. Da hat mir ein Hersteller eines Rechners eine IDE 100 Platte statt der IDE 133 in einen Rechner eingebaut. Die zusätzliche Platte, die ich gekauft hatte, war eine IDE 133... Das RAID lies sich zwar erstellen, aber der Rechner stürtze ständig ab. Da im Angebot des Herstellers aber eine IDE 133 Platte drin stand, hat er sie mir anstandslos getauscht. Sogar baugleich. Danach lief das RAID anstandslos.

Share this post


Link to post

Bei IDE und SATA Raid Controllern kann man das schon mit unterschiedlichen Platten versuchen, selbstverständlich ist das nicht gerade ideal und wird auch in der Regel kaum vom Controller Hersteller supported. Giftig wird's hier durch den "kleinen" Unterschied in der Grösse und der Reihenfolge.

 

Ich hatte für ein Jahr als Notlösung einen Server laufen mit einer 4GB und einer 8GB Platte in einem RAID 1 Array, kein Absturz, Performance gerade noch ok und auf der 8GB Platte lagen halt 4GB brach ..... funktioniert hat's trotzdem, jedoch mit IDE.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Das ist die Standardvorgehensweise bei IDE und SATA-Controllern..

 

und wird auch in der Regel kaum vom Controller Hersteller supported.

 

Was ist jetzt fakt? Es kann funktionieren, ja! Aber doch nur bei einem Raid Ctrl der nicht mit JBODs (Just a bunch of disks) und COD (Configuration on disk) oder dergleichen arbeitet. Das sollte jeder anständige Raid-Ctrl bieten.

 

Ich würde niemals diese Vorgehensweise empfehlen! Das kann doch nur schief gehen, wie man sieht. Vermutlich sind die Daten nur noch teilweise vorhanden und es gibt keine passende Filetable/Partitionstabelle mehr, was eine Wiederherstellung nahezu unmöglich macht (zumindest wird sie sehr teuer).

 

Von welchem RAID-Controller sprechen wir hier überhaupt?

Share this post


Link to post

Na das sacht er ja in seinem ersten Post:

 

.... snip .... Adaptec Sata Raid controller 1210SA

 

unterstützt:

 

RAID 0, 1, JBOD

 

Das Handbuch sagt:

 

Limit Array Capacity

 

This option allows you to choose the

capacity of the array you are creating. The default is to make the

array the largest possible size with the drives selected. To create

multiple arrays on a single set of drives you must use this

option to limit the size of, at a minimum, the first array.

For example, if you have two 18-GB drives, and you wish to use

them to create two 9-GB RAID 1s, you would use this option to

restrict the size of the first array you create.

 

Note: The capacity of RAID 1 is limited to the capacity of the

smaller drive.

 

Also werden verschieden grosse Platten auch vom Hersteller aus wohl unterstützt.

 

Grüsse

 

Gulp

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...