Jump to content
Sign in to follow this  
kaype

Entscheidungshilfe gefragt bzgl. Selbststudium

Recommended Posts

Hallo Community,

 

aus Beruflichen Gründen würde ich mich gerne weiterbilden und habe hier den MCSE und später eventuell den MCSA in betracht gezogen. Nun bin ich mir nicht ganz sicher wie ich das am besten angehe da ich mir nicht so wirklich sicher bin wieviel "Wissen" ich bereits inne hab.

 

ich habe mich nun ein wenig hier eingelesen und auch die Suchfunktion maltretiert, aber so richtig schlüssig bin ich mir noch nicht.

 

Kurz zu mir:

 

Ich bin 26 Jahre alt und häng seit 1989 hinter einem PC Monitor, mein erster PC war mit einer saftigen 8088 CPU bestückt, man kann also sagen ich bin schon lange dabei und hab alle Eras von Microsoft mitgemacht.

 

Ich hab 3 Jahre lang bei Atelco gearbeitet, von Techniker bis zuletzt als Stelv. Fillialleiter und danach Elektrotechniik studiert, hab dies aber abgebrochen da ich mittlerweile eine guten Job als Systemadministrator in einer Firma mit 25 Mitarbeitern habe.

 

Hier hab ich vor knapp 3 Jahren eine Windows 2003 SBS Umgebung etabliert mit allem was dazu gehört Exchange, SUS (jetzt WSUS), Domänencontroller, Clients einrichten, Printserver, SQL Server, GFI Faxmaker for Exchange ... etc.

 

Hierfür hab ich von der Firma eine Umgebung zur Verfügung gestellt bekommen samt Software. Mittlerweile habe ich mich mit allen anfallenden Probleme erfolgreich auseinandergesetzt und meine Firma, vorallem aber die Geschäftsleitung, ist sehr zufrieden mit meinem Job. Ich hab nun ein Agreement über eine unbefristete Anstellung zu einem Kurs der für die Firma im Verhältniss was ein IT-Unternehmen verlangen würde wirklich billig ist. Allerdings habe ich meine Förderung und weiterbildung auf kosten der Firma mit eingebracht in diese Verhandlungen.

 

Ich habe mich nun hier soweit schlau machen können das ich 4 Seminare erfolgreich abschließen muss um MCSE zu werden, was mein erstes Ziel sein soll. Welche Seminare ich belegen werde finde ich ja zuhauf im Forum, das ist also nicht mein Anliegen.

 

Ich habe hier in Bremen ein Schulungszentrum kontaktiert um Prüfungen auch ohne besuchte Seminare abhalten zu können, hier warte ich noch auf Rückmeldung, aber ich denke das sollte nicht das Problem sein.

 

Ich werde mir das Windows 2003 Core Pack zulegen und einfach lernen ... zummindest soweit die Theorie.

 

Ist das "möglich", ich stell mir das jetzt persönlich relativ simpel vor da ich schon sehr fundierte Kenntnisse um Win2k3, WinXP, win2k, Exchange, SUS und WSUS gesammelt habe ... oder liege ich hier total falsch und darf Wochenlange 12 Stunden am Tag Büffeln?

 

Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit meinem Wissensstand, nicht überrascht mich Wirklich, Netzwerke adminsitrier ich bei mehreren Firmen (Hab noch ein eigenes Gewerbe neben meiner Anstellung laufen) und bin noch nie auf irgendwelche Bömischen Dörfer oder etwas in der Art gestossen.

 

Das einzige was ich noch nie wirklich gemacht habe ist die Migration von nt/2000 auf 2003 ... aber auch das sollte ja mit einer Testumgebung problemlos zu lernen sein mit dem nötigen grundwissen...

 

Liege ich damit falsch oder sollte ich einfach mal loslegen? Wäre für alle Tipps dankbar ... in der Hoffnung das diese Frage in der Konstelation nicht schon 234987239x gestellt wurde ... :wink2:

Share this post


Link to post

Der MCSE kommt nach dem MCSA. Für den MCSE musst Du 7 Prüfungen ablegen, für den MCSA dagegen nur 4. Ich habe meinen ersten MCSE (3.51) 1996 abgelegt, davor hab ich mich auch schon mit DOS/Windows herumgeschlagen. Danach folgten Prüfungen für NT 4.0 usw., den 2000er Zweig allerdings habe ich vollkommen ausgelassen (was Prüfungen angeht). Für den MCSE 2003 habe ich 7 Monate gebraucht, bei täglichem Lernen, Wochenenden und Jahresurlaub. Vielleicht fliegt Dir das alles zu, vielleicht hast Du auch schon das nötige Wissen, um die Prüfungen zu bestehen. Vielleicht begreifst Du auch alles sehr schnell, das ist ja von Person zu Person sehr unterschiedlich.

Wie lange Du also ansetzen musst und ob das alles ein Spaziergang wird, kann Dir mit Sicherheit keiner sagen, da Dich hier niemand kennt und niemand Deine Fähigkeiten und Dein Wissen einschätzen kann. Von Vorteil ist Deine "Vorgeschichte" aber mit Sicherheit ... :)

Share this post


Link to post

Moin,

 

danke erstmal für deine "Lebensgeschichte" ... ist nicht grade so das mich das beflügelt was mein vorhaben angeht aber ich denke das ich schon ein ziemlich guten Draht zu der Materie hab, und der tägliche Umgang ist ja auch nicht verkehrt. Es ist halt nur so das ich durch mein abgebrochenes Studium jetzt nicht mehr als "nur" mein Abi in der Hand halte. Ob ich mit EDV Umgehen kann wissen die Leute nur vom hörensagen und sowas nervt halt ungemein. Daher halt die Entscheidung diesen Schritt zu gehen.

 

Ich werde mir jetzt als erstes mal die Paar windows 2003 Core Pack schinken zulegen, wobei es sicherlich auch ausgediente von Ebay tun werden, und mal gucken wieviel ich so von den Themen die dort angeschnitten werden weiß.

 

Das es kein Spaziergang wird ist mir auch klar, nur muss ich halt jetzt entscheiden ob ich lieber ein solches Seminar für viel Geld belege oder ob ich gucke das ich soviel Disziplin aufbringe und es mir selbst beibringe. Zumal mich das Thema ja auch interessiert und daher das ganze nicht sonderlich "schwer fallen" sollte ... hoffe ich :)

 

grüße, Fabian

Share this post


Link to post

Hehe, die "Lebensgeschichte" sollte zeigen, dass trotz entsprechender Vorbildung ein ordentliches Lernpensum zu absolvieren ist. Ich würde an Deiner Stelle kein Seminar besuchen, sondern mit Hilfe der MS-Press Bücher autodidaktisch lernen. Das kannst Du mit der entsprechenden Vorbildung meiner Meinung nach zu Hause besser, vielleicht aber nicht schneller erledigen. Mir persönlich hat die ganze Testerei eine Menge gebracht und mir hat die Lernerei, so krank das auch klingen mag, irgendwie Spass gemacht (zum Schluss möchte ich dann aber auch nicht mehr). Ich lasse mir sowas ungerne vorkauen, manchmal wäre eine helfende Hand aber schon sehr hilfreich gewesen. Ich habe von der Firma aus auch eine ganze Menge Schulungen besucht, von denen ich sagen muss, dass mich keine davon auch nur annähernd auf eine Prüfung vorbereitet hat.

Share this post


Link to post

Danke, somit ist meine Entscheidung gefallen. Ich werde mir jetzt in naher Zukunft die Bücher von MS Press zulegen und dann mal gucken wie ich so vorran komme ... halte euch auf dem laufenden :)

Share this post


Link to post

Hi Kype,

 

wenn Du wirklich ein gutes Grundlagenwissen hast, damit meine ich nicht, dass Du weißt wo Schalter x ist, sondern ich rede von grundlegenden Kenntnissen von Netzwerken, dann packst Du das Ganze bestimmt im Selbststudium! Von daher würde ich mir keine Sorgen machen, wenn Du eine gescheite Testumgebung hast. Den MCSA kannste in dem Fall in 6 Monaten schaffen.

Achtung: Du verwechselst MCSA und MCSE, der MCSA ist die kleinere Zertifizierung mit 4 Prüfungen, der MCSE die größere mit 7 Prüfungen.

Die Prüfungen selbst kannste an jeden "zugelassenen" VUE oder Prometric-Standort machen, dazu musst Du keine großen Erkundigungen einholen.

Dann mal viel Erfolg!

 

P.S. eines würde mich interessieren. Die Firma hat derzeit 25 User, wenn ich das richtig verstanden habe? Wie ist denn da bei dieser Userzahl die Auslastung für Dich als Admin?

Share this post


Link to post

Moinmoin mcse_killer76

 

Das mit der Verwechselung ist mir auch schon aufgefallen ... my fault.

 

Meine Auslastung ist eher gering ... zummindest die Administrative Schiene. Ich mach allerdings viele andere dinge mit da wir grade eine große Softwareumstellung im Auge haben. Zum einen FiBu Software und zum anderen die Speditionssoftware. Ich bin im moment täglich 3-4 Stunden in der Firma wobei gut 3 Stunden für die Planung und durchführung der Fibugeschichte draufgeht. In den letzten 2 Jahren wurde nicht eine einzige Mahnung verschickt etc... totales Chaos halt. Hinzu kommt das entwickeln von übergabescripts für eine möglichst weitgehend automatisierte BuHa. Sprich Ein/Aus-gangsrechnungen von Speditions Software an Fibu Übergeben, Kontoauszüge automatisch auswerten und ausziffern und Überweisungen automatisch aus den Eingangsrechnungen genrieren und via sfirm verschicken.

 

Dann wäre da noch das winzige Projekt der Intranetentwicklung und und und ... es gibt viel zu tun.

 

Zum Them Grundlagenwissen:

 

Also Netzwerkaufbau, Erfahrung etc. habe ich eine Menge, aber halt immer nur das was von nöten war. Sprich was brauch ich um ein 400 Mann LAN Netzwerk aufzubauen, was ist faul wenn der DNS Server nicht richtig läuft, was macht ein DHCP Server, Wozu sind subnetze etc. ... halt alles womit man konfrontiert wird wenn man sich mit Planung, Aufbau, Einrichtung etc. von Firmennetzwerken beschäftigt. Darüberhinau ist jedoch Sense, soll heißen ich hab mich nie mit etwas beschäftigt womit ich mich nicht beschäftigen MUSSTE.

 

2 Beispiele:

 

1.

Es wurde von der Geschäftsführung verlangt Heimarbeitsplätze mit dem Zugriff aufs Firmennetzwerk zu verwirklichen. Meine persönliche Auflage an mich selbst war es dies relativ sicher einzurichten. Ich habe mich dann solange eingelesen bis ich die für mich als ausreichend sichere Methode gefunden habe und ein VPN Server mit Zertifizierungsstelle eingerichtet bei der nur User die Mitglied einer bestimmte Usergruppe sind Zertifikate anfordern können und ohne ein gültiges Zertifikat keine VPN Einwahl, ergo auch kein Zugriff auf den eigenen Desktop möglich ist. Um die kosten eines Terminalserver zu umgehen haben die 4 Mitarbeiter mit Heimarbeitsplätzen einfach gesagt bekommen sie sollen sich nur abmelden und die Rechner nicht runterfahren ... um sich dann von zuhause auf dem eigenen Rechner wieder anzumelden.

Das funktioniert seit gut 1,5 Jahren problemlos ... mal davon ab das die T-Com selbst bei den Businessleitungen noch ein Disconnect drin hat. Aber für unser Unternehmen eine pasable Lösung ohne große kosten.

 

2.

Ich administrier bei uns auch die Alcatel OmniPCX L Telefonanlage, welche zu der Kategorie Wartungspflichtig vom Servicepersonal gehört. Das fängt schon dabei an das man Zubehör bei den meisten Vertrieben ohne Nachweis einer Alcatel Schulung garnicht erst erwerben kann. Mittlerweile bin ich fit was die Anlage anbelangt das ich schon 2 weiteren Firmen Alcatel Anlagen verkauft und eingerichtet habe ... ohne Schulung ...

 

Was ich damit sagen will, bzw. was mir nachgesagt wird, ist das ich ... insofern mich das Thema interessiert ... mich wie ein Hund dran festbeise und solange dran rum zerre bis das Problem gegessen ist (nettes wortspiel btw). Die Kehrseite der Medalie ist dahingegen das ich vieles durch "Try & Error" herrausfinde, was ich schonmal übel mit viel Zeit bezahlen durfte als ich als Admin durch "nicht verstehen" der GPOs mich elegant selbst ausgeschlossen hab weil ich mich aus irgendeinem hirnrissigen Grund der von mir eingerichteten Gast GPO hinzugefügt habe...

 

Und grade das "Try & Error" Ding hoffe ich mir durch effektives Lernen zu eliminieren ...

 

Danke schonmal für die vielen Anregungen, meine Entscheidung ist somit quasi schon zu 100% gefallen.

 

Grüße, Fabian

Share this post


Link to post

Respect

 

schließe mich IThome an nimm die grünen/jetzt weißen Bücher die Software 120 Tage Eva wenn nicht mehr in den Büchern kannst du dir MS herunterladen, vorher registrieren lassen. Ich hab das mehrfach getan. Mußte manchmal erneut installieren und testumgebung wiederherstellen.

Gehe davon aus, kann mich auch irren, will dir nicht zu nahe treten, aber du bist einer der gerne das alleine reißen will

Gibt hier viele die brauchen Publikum , auch ich, die machen das mit Lerngruppen

Lerngruppen zu finden ist schwierig, bis man sich so eingefuchst hat dauerts, meine beobachtung ist ne große Fluktuation bei den Teilnehmern

Share this post


Link to post

Win2k3 SBS hab ich als Vollversion hier liegen, damals gesponsored von der Firma um mich einzuarbeiten ... mit 5CALs langt die mir vollkommen ... in der Firma die Version hat 25CALs.

 

Ich denke es ist bei Lerngruppen schwer leute zu finden die auf dem gleichen Stand von Basiswissen sind.

 

Gibt es die Bücher eigentlich irgendwo für unter 249€, also die Neuauflage, hab die jetzt grad bei Amazon gesichtet.

 

grüße, Fabian

Share this post


Link to post

Ja brauchst aber 2003er Enterprise um NLB life und in farbe zu haben.

Gibt noch andere Features Clustern z.b

Gibt fragen im Test dazu garantiert

Share this post


Link to post

Dafür kann man dann ja auch prima die 180 Tage Testversion verwenden, aber für ein "Langzeit"-Testsystem ist so ne richtige Version schon von Vorteil, finde ich zumindest :)

 

Aber das stimmt schon, hatte ich im ersten moment nicht dran gedacht...

 

grüße, Fabian

Share this post


Link to post

Hi,

 

@kaype, Du sprichst mir aus der Selle. :) ich hab zwar auch das Wissen von viel zu viel Try and Error und etabliere mich gerade neu.

Auch ich wusste nicht wie ich starten sollte. Hinzu kommen noch zwei Kids (20 Monate alte Jungs) und eine angeschlagende Mama. Wo soll ich da neben dem Job noch Zeit zum lernen aufbringen? Ich muss die 7 Prüfungen irgendwie bis 4/07 geschafft haben.

Also do it your self....was auch hier richtig Laune macht. Zwar immer sehr spät aber mit den gruenen (weißen) solls klappen. Ausschließlich damit. Lerngruppen find ich hier in der Gegend auch nicht. hab aber die Option zu Kursen die ich besuchen könnte. die 70-270 ist schon so vollbracht. die 90, 91, 93, 94 wollte ich noch so machen. Bei den Designs kommt sicherlich nen Kurs hinzu. ka bisher. ich mach die 290 nun in zwei Wochen. (Drei Wochen dann gelernt) Hinzu kommt noch nen Migrationsprojekt von Novell nach AD. Kommt mir hoffentlich zu gute.

 

Gruß Dash

Share this post


Link to post
Moinmoin mcse_killer76

 

Das mit der Verwechselung ist mir auch schon aufgefallen ... my fault.

 

Meine Auslastung ist eher gering ... zummindest die Administrative Schiene. Ich mach allerdings viele andere dinge mit da wir grade eine große Softwareumstellung im Auge haben. Zum einen FiBu Software und zum anderen die Speditionssoftware. Ich bin im moment täglich 3-4 Stunden in der Firma wobei gut 3 Stunden für die Planung und durchführung der Fibugeschichte draufgeht. In den letzten 2 Jahren wurde nicht eine einzige Mahnung verschickt etc... totales Chaos halt. Hinzu kommt das entwickeln von übergabescripts für eine möglichst weitgehend automatisierte BuHa. Sprich Ein/Aus-gangsrechnungen von Speditions Software an Fibu Übergeben, Kontoauszüge automatisch auswerten und ausziffern und Überweisungen automatisch aus den Eingangsrechnungen genrieren und via sfirm verschicken.

 

Dann wäre da noch das winzige Projekt der Intranetentwicklung und und und ... es gibt viel zu tun.

 

Zum Them Grundlagenwissen:

 

Also Netzwerkaufbau, Erfahrung etc. habe ich eine Menge, aber halt immer nur das was von nöten war. Sprich was brauch ich um ein 400 Mann LAN Netzwerk aufzubauen, was ist faul wenn der DNS Server nicht richtig läuft, was macht ein DHCP Server, Wozu sind subnetze etc. ... halt alles womit man konfrontiert wird wenn man sich mit Planung, Aufbau, Einrichtung etc. von Firmennetzwerken beschäftigt. Darüberhinau ist jedoch Sense, soll heißen ich hab mich nie mit etwas beschäftigt womit ich mich nicht beschäftigen MUSSTE.

 

2 Beispiele:

 

1.

Es wurde von der Geschäftsführung verlangt Heimarbeitsplätze mit dem Zugriff aufs Firmennetzwerk zu verwirklichen. Meine persönliche Auflage an mich selbst war es dies relativ sicher einzurichten. Ich habe mich dann solange eingelesen bis ich die für mich als ausreichend sichere Methode gefunden habe und ein VPN Server mit Zertifizierungsstelle eingerichtet bei der nur User die Mitglied einer bestimmte Usergruppe sind Zertifikate anfordern können und ohne ein gültiges Zertifikat keine VPN Einwahl, ergo auch kein Zugriff auf den eigenen Desktop möglich ist. Um die kosten eines Terminalserver zu umgehen haben die 4 Mitarbeiter mit Heimarbeitsplätzen einfach gesagt bekommen sie sollen sich nur abmelden und die Rechner nicht runterfahren ... um sich dann von zuhause auf dem eigenen Rechner wieder anzumelden.

Das funktioniert seit gut 1,5 Jahren problemlos ... mal davon ab das die T-Com selbst bei den Businessleitungen noch ein Disconnect drin hat. Aber für unser Unternehmen eine pasable Lösung ohne große kosten.

 

2.

Ich administrier bei uns auch die Alcatel OmniPCX L Telefonanlage, welche zu der Kategorie Wartungspflichtig vom Servicepersonal gehört. Das fängt schon dabei an das man Zubehör bei den meisten Vertrieben ohne Nachweis einer Alcatel Schulung garnicht erst erwerben kann. Mittlerweile bin ich fit was die Anlage anbelangt das ich schon 2 weiteren Firmen Alcatel Anlagen verkauft und eingerichtet habe ... ohne Schulung ...

 

Was ich damit sagen will, bzw. was mir nachgesagt wird, ist das ich ... insofern mich das Thema interessiert ... mich wie ein Hund dran festbeise und solange dran rum zerre bis das Problem gegessen ist (nettes wortspiel btw). Die Kehrseite der Medalie ist dahingegen das ich vieles durch "Try & Error" herrausfinde, was ich schonmal übel mit viel Zeit bezahlen durfte als ich als Admin durch "nicht verstehen" der GPOs mich elegant selbst ausgeschlossen hab weil ich mich aus irgendeinem hirnrissigen Grund der von mir eingerichteten Gast GPO hinzugefügt habe...

 

Grüße, Fabian

 

Also ich denke mit dem Wissensstand kannst Du auf jeden fall mit dem MCSx im Selbststudium durchstarteten. Die nötigen Grundlagen dürften vorhanden sein.

Habe auch nur deshalb nochmal nachgefragt, da es schon einige Leute gab, die sich für den absoluten Spezialisten hielten, weil sie auf der LAN-Party die Rechner verkabelt haben...

Insofern kann es losgehen!

Share this post


Link to post

Prima!

 

Morgen Abend hab ich die abschließenden Gespräche mit der Geschäftsführung über meine zukünftigen Anstellungsmodalitäten, da wird auch geklärt ob mir die Firma diese "Fortbildung" zahlt oder nicht ... ich gehe jetzt mal von JA aus.

 

Danach werde ich mir die Bücher bestellen und loslegen. Dir Rückmeldung von dem Schulungsbetrieb in Bremen hab ich auch, Prüfungen sind auch ohne gebuchte Seminare zu absolvieren.

 

Alles geklärt quasi.

 

Vielen Dank für eure Hilfe.

 

grüße, Fabian

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...