Jump to content

Dash

Junior Member
  • Content Count

    118
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Dash

  • Rank
    Junior Member
  • Birthday 02/17/1966
  1. Hallo, ich hab gerade danach gesucht und hab exakt das gleiche Problem derzeit. Aber nur auf einem Laufwerk, auf einem anderen ist der Zustand "normal" (Glaube 64 Versionen Max) Die Kopien von den vorherigen Tagen sind nicht da, immer nur die aktuellen, in meinem Fall die von heute Nacht und heute Mittag.
  2. Hi, ich habs gerade mal probiert. nein dann bekomme ich einen 12310 Event wenn ich die auf einem Laufwerk enablen möchte. Gruß Dash
  3. Hallo, ich habe einen neuen Server im Netzwerk integriert. Windows 2003 SP2 R2. Drei Partitionen. C:(40GB) D:(50GB) E:(ca.1.2TB) Dort machen ich Mittels TSM Client die Backups. Die "normalen" daten sichert er auch brav. Probleme hat er beim Systemstate. Also hab ich mal versucht mit ntbackup den wegzuschreiben und bekomme dort folgende Fehler: Volume shadow copy creation: Attempt 1. Timeout before function completed Error returned while creating the volume shadow copy:0x80042319. Error returned while creating the volume shadow copy:80042319 Aborting Backup. ---------------------- The operation did not successfully complete. Im event Log steht dazu dann folgendes: Volume Shadow Copy Service error: Unexpected error DeviceIoControl(\\?\Volume{4477f772-3ed2-11dd-8b37-806e6f6e6963} - 000001AC,0x0053c00c,0003E100,0,00B50048,4096,[0]). hr = 0x80070057. For more information, see Help and Support Center at http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.'>http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp. Event ID ist die 12289 Ab und an hab ich aber auch mal den 12310 Fehler im event. Volume Shadow Copy Service error: The shadow copy could not be committed - operation timed out. Error context: DeviceIoControl(\\?\Volume{4477f772-3ed2-11dd-8b37-806e6f6e6963} - 000001AC,0x0053c010,0003E198,0,00B50048,4096,[0]). For more information, see Help and Support Center at http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp. Ein vssadmin list writers bringt folgendes Ergebnis: vssadmin 1.1 - Volume Shadow Copy Service administrative command-line tool © Copyright 2001 Microsoft Corp. Writer name: 'System Writer' Writer Id: {e8132975-6f93-4464-a53e-1050253ae220} Writer Instance Id: {d2ee4d0c-8874-438c-b352-a074201c5e34} State: [7] Failed Last error: No error Writer name: 'MSDEWriter' Writer Id: {f8544ac1-0611-4fa5-b04b-f7ee00b03277} Writer Instance Id: {e9c99a6c-4d69-4447-9d3a-a7b1ca12d6a5} State: [1] Stable Last error: No error Writer name: 'Registry Writer' Writer Id: {afbab4a2-367d-4d15-a586-71dbb18f8485} Writer Instance Id: {c71f8366-aff8-451b-9f73-d8ecb5f8aa62} State: [1] Stable Last error: No error Writer name: 'COM+ REGDB Writer' Writer Id: {542da469-d3e1-473c-9f4f-7847f01fc64f} Writer Instance Id: {b99d1564-c9ca-4a5b-b726-299cf0232729} State: [1] Stable Last error: No error Writer name: 'Event Log Writer' Writer Id: {eee8c692-67ed-4250-8d86-390603070d00} Writer Instance Id: {c0a50bea-1cec-43fd-9d81-bb10181d69df} State: [1] Stable Last error: No error Writer name: 'IIS Metabase Writer' Writer Id: {59b1f0cf-90ef-465f-9609-6ca8b2938366} Writer Instance Id: {69bd0d88-5fc2-4a22-bbe2-5415ed5039ba} State: [7] Failed Last error: No error Writer name: 'WMI Writer' Writer Id: {a6ad56c2-b509-4e6c-bb19-49d8f43532f0} Writer Instance Id: {f6b7aa35-bb17-413f-9ce2-38cfca00222a} State: [7] Failed Last error: No error Writer name: 'Removable Storage Manager' Writer Id: {5d3c3e01-0297-445b-aa81-a48d7151e235} Writer Instance Id: {5d49ad4c-a8de-44ee-80de-6a7546e57681} State: [7] Failed Last error: No error ein Vssadmin list providers passt glaube ich auch. vssadmin 1.1 - Volume Shadow Copy Service administrative command-line tool © Copyright 2001 Microsoft Corp. Provider name: 'Microsoft Software Shadow Copy provider 1.0' Provider type: System Provider Id: {b5946137-7b9f-4925-af80-51abd60b20d5} Version: 1.0.0.7 Ein vssadmin list shadows hat diesen Code. vssadmin 1.1 - Volume Shadow Copy Service administrative command-line tool © Copyright 2001 Microsoft Corp. No items found that satisfy the query. Ich glaube das man Parallelen dazu schlagen kann, bekomme aber nach wie vor nicht ein einziges File mit NTbackup gesichert. Dienste alle i.O. Die Regmethode die im Web angeboten wird hab ich auch schon gemacht. Bringt auch nichts. Jemand eine Idee?
  4. Hallo, ich hab ein Problem mit einem Autoenrollment Zertifikat. Wir haben eins erstellt und benötigen das für eine Aladdin Token Umgebung. Das klappt auch soweit immer ganz gut. Bis dann der Server dieses Zertifikat ab und an verliert. D.h. ich muss umständlich über die Certstelle ein neues anfordern, einspielen und dann gehts erst ne Weile wieder. Hatte vielleicht jemand schon ähnliches Problem? Umgebung unter 2003 Enterprise R2 SP2.
  5. Hallo, ja ;) das nutze ich zur Dokumentation. Hier sieht mir der Benutzer einfach zu viel und hat auch nicht auf Point & Klick seine Informationen die er braucht. Ich schau mal weiter.
  6. Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Reportingtool fuers AD. U.a. stelle ich mir vor das ein NichtAdmin solche Sachen auch auf seine ihm zugewiesende Umgebung nutzen kann. Beispiel: Koordinator A möchte wissen in welchen Gruppen sich Benutzer A1 befindet und das als Reportausgabe sehen. (PDF oder so) Danach möchte er gern wissen welche Benutzer sich in der Gruppe A19 befinden und dieses auch als Reportausgabe. usw. usw... Zu guter Letzte möchte er gern alle Berichte zusammengafasst in einem ablegen. ich stell mir das so schick vor wie der WSUs das per Export nach Excel oder so hat. Gruß Dash
  7. Hallo, danke fuer die zahlreichen Anregungen etc. Es sind in erster Linie Clients hier am Standort zu versorgen. Ich werde einen Server einsetzen und den mit der Internen DB anstarten. Notfalls kram ich noch einen zweiten auf einer VM aus.
  8. Hallo, ich habe einen WSUS für Clients zu planen. Also HW etc. Einen WSUS3 SP1 habe ich bereits erfolgreich seit einiger Zeit im Einsatz. Hier leistet eine VM Ihren Dienst für ca. 60 Server. Performence reicht auch gut aus. (DB Größe ca 600MB) Für ca. 800 Clients setze ich nun ein neues System auf. HW aktuell mit reichllich Platz, Netzwerk 1GB am Uplink, Rest 100Mbit am Client, VPN Clients etc. ich würd mal schreiben: das übliche! Nun meine Fragen: - komme ich mit der internen DB Engine hin oder hat die eine Limitierung wie die vorherige Version? Ansonsten muss ich auf einen SQL ausweichen. - reicht ein System für eins solche Anzahl an Clients? Diese sollen im ersten Schritt in kleinen Gruppe upgedatet werden und danach halt nur noch mit den Monatsupdates. Info zu den Clients. Windows 2000 SP4 , Windows XP SP1 /SP2. Viele Clients haben seit Installtion kein Update mehr bekommen.
  9. Hallo, ich hab jetzt erstmal aus dem Share die Offline Sachen rausgenommen. Jetzt kann das Share schon mal nicht mehr gesynct werden. Die Benutzer haben kein Share mehr in den Einstellungen stehen. Nur haben die, bei denen das mal war noch die komischen Icons mit dem Doppelpfeilen. ich weiß, nur nen Kosmetikfehler jetzt. ;) Ich kann nur schlecht sagen: Wer das nicht sehen will soll wegguggn ;) Gruß Dash
  10. Ob 32 oder 64 und welche Sprache halte ich gerade fest. Die GPO greift aber da die Ordnerumleitungen alle funktionieren. Gpresult zeigt auch die richtigen Ergebnisse. Gruß Dash
  11. Ja, das geht. Nur nicht auf allen wie es den Anschein hat. Gruß Dash
  12. Hallo, ich habe hier eine GPO für eine OU definiert die die Eigenen Dateien auf ein zentrales Share umgeleitet bekommen. Das klappt auch soweit super. Nur die Optionen in den Offline Datei Modus bekomme ich nicht weg. D.h. Alle Haken sind noch gesetzt und es kommt auch kurz beim Abmelden der Benutzer das Syncfenster hoch. Der Vorgang findet aber nicht statt da ich die Daten mittels der GPO verschiebe und nicht kopiere. Es gibt also auch nichts zu abzugleichen. Die GPO zieht, nur scheinbar nicht alle Einstellungen. Bei einigen Clients allerdings sind auch beim mobsync keine Optionen vorhanden, also genau so wie die GPO konfiguriert ist. Leidigerweise hab ich Mischclients im Einsatz. Also XP 32 und 64 bit, mal Englisch mal Deutsch. Die Anwender sehen das auch am Zeichen des Ordners. Dort sind dann ja so zwei gebogene Pfeile zu sehen. Wie könnte ich das noch unterbinden? Gruß Dash
  13. Hallo, von open-e gibt es auch eine Softwarevariante zum Downloaden die per iso gebrannt werden kann und den gleichen Storageserver zur Verfügung stellt wie die Hardwareversionen die man auf einen internen USB stecken kann. Einzig das CD-Rom muss am Master 0 hängen (also Primär Platte 1). Die war für mich eine Kaufentscheidung für "billigen" zentralen Storage z.B. für Testserver oder Notfall Scenarien. So hab ich ca. 1.5GB Netto im einem Raid 5 hängen die ich mal hier und mal da nutze. Zum Clustertesten hier Zuhause auch Ideal mit VMWare oder halt Virtual PC.
  14. Hi, ich habe gerade einen Rechner mit Vista Basic einer Bekannten hier. Die hat das gleiche Problem wie oben beschrieben. Man kann entweder die Anwendung im Kompatibilitätsmodus XP starten oder installiert sich gleich das Update wie beschrieben wenn man die Anwendung startet. Läuft seitdem einwandfrei hier. Gruß Dash
  15. siehe Sig, gleicher Weg. Ja auch fuer den MCSA. Mir fehlt noch die 350 zur Zertifizierung. Bekommt man dann auch wieder ein Kit mit dem MCSE-Security oder ist das nur nen Titel im Transcipt? Gruß Dash
×
×
  • Create New...