Jump to content
Sign in to follow this  
firefox80

wieder mal VPN

Recommended Posts

Hallo Leute!

Ich bekomme meine VPN Verbindung nicht zum laufen. Ich weiß auch nicht wo ich zum Fehler suchen anfangen soll.

Ich hoffe ihr entdeckt ein Problem in meiner Ausführung, oder könnt mir sagen was ich als nächstes versuchen sollte.

Mit den grundsätzlichen Techniken bin ich vertraut, aber es klappt halt nicht.

 

Hier die Grundsätzliche Aufgabe:

Netzwerk HOME:

Linksys WRT54G Router (192.168.1.x)

Testrechner mit Windows2003 (statische IP)

Arbeitsrechner mit Windows XP (SP2) (statische IP)

beide Rechner hängen direkt am Router. Der Server hat also 1 NIC

 

Netzwek OFFICE:

D-Link 604 Router (192.168.0.x)

Arbeits-Rechner mit Windows 2000 (IP über DHCP vom Router)

SBS2003 Server ist auch im Netz vorhanden (statische IP)

 

Ich möchte nun von OFFICE aus eine VPN Verbindung nach HOME erstellen.

Dazu habe ich auf beiden Routern VPN Pass-Through aktiviert (PPTP und L2TP)

Am Linksys habe ich ein Port Forwarding von 1723/TCP und 1701/UPD an den 2003 Server eingestellt.

Am Server dann noch den Assistenten für RAS gestartet und aktiviert.

 

Im 200er Rechner im OFFICE Netz habe ich eine neue VPN Verbindung erstellt.

Dabei die Sicherheitseinstellungen komplett herunter gesetzt um überhaupt mal eine Verbindung zustande zu bringen (Optional auch ohne verschlüsselung, PAP, SPAP aktiviert)

 

Benutzername und Kennwort nehme ich dann den des lokalen Administrators des 2003Servers im HOME Netz. Dort ist kein Active Directory vorhanden.

 

Ich bekomme den Fehler 721: Der Remotecomputer antwortet nicht.

 

 

Bitte um eure Mithilfe!

 

Besten Dank im Voraus!

Share this post


Link to post

PPTP soll der erste schritt sein, mit Zertifikaten beschäftige ich mich später

 

Das Problem ist, dass ich nicht gleichzeitig an beiden Netzen sein kann.

 

Wie ist das eigentlich mit der VPN fähigkeit von Routern?

Es soll ja unterschiede geben, dass manche nur auf Client-Seite Einsetzbar sind. Andere beinhalten ihre eigenen VPN Server. Auf welche Bezeichnung muss hier geachtet werden?

Share this post


Link to post

Es gibt da leider keine einheitliche Bezeichnung. es hat sich aber der Begriff VPN-Passthrough eingebürgert, der die Fähigkeit bezeichnet, verschlüsselte Pakete von außen nach hinten weiterzuleiten. Kann aber auch ganz anders vom jeweiligen Hersteller bennant werden. Wie das dann im Router eingestellt wird, ist ganz unterschiedlich. Bei vielen Routern ist es nur ein Häkchen, bei manchen muss man explizit das Protokoll angeben.

Der Linksys sollte das aber können, da hatte IThome auch schon ein paar mal hier im Board mit der Einrichtung geholfen (Boardsuche).

 

grizzly999

Share this post


Link to post

Nimm eine professionellen router, wie sonicwall, kann kannst Du dich mit der

router eigenen remotesoftware ins Netz einwählen.

 

Vorteil, professioneller Schutz, unabhängig vom SMS Server, unabhänig von remote gateway.

Und es funktioniert auch, wenn der server down ist.

 

Nachteil: Preis + statische IP Adresse im Office

 

Rakli

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...