Jump to content
Sign in to follow this  
servercluster

Terminalserver im Rechenzentrum

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

in unserer Firma wird über eine Umstrukturierung nachgedacht.

Dabei wird über die Unterbringung eines W2k3Servers mit Citrix MPS4 in einem Rechenzentrum nachgedacht, um für alle Mitarbeiter (gleichzeitige Verbindung max. 10 User) einen schnellen Zugriff von Büro, Unterwegs und Zuhause bereitzustellen. Als Anwendungen würden MSOffice sowie eine Software zur Kunden/Vertragsverwaltung (keine DB, nicht sonderlich komplex oder Leistungshungrig) freigegeben. Nun ist die Frage über die ich nachdenke: Sollte auf dem Server auch Active Directory installiert werden (ich würde sagen ja, um die Rechteverwaltung zu managen) oder könnte der Server mit AC und MPS4 überlastet sein?

 

Danke für eure Antworten

 

HR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Wolke, gut dass ich mich nicht nur einfach an unseren Händler gewandt habe und blind vertraue.

 

Wie sinnvoll ist denn dann überhaupt eine Installation des MPS4 ohne eine Domäne.

Die User sollen lediglich die Anwendungen ausführen können, die freigegeben sind, und natürlich über ihre lokalen Drucker drucken können, d.h. keinen vollständigen Desktop bekommen.

 

 

Danke für jede Anwort,

 

 

HR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Citrix Server sollte immer ein Domänenmitglied sein. D.h. Du brauchst irgendwo in deiner Infrastruktur ein Stück Domänencontroller.

 

Wie verwaltest Du die Benutzer (-rechte) bisher? Pro Client?

 

Wenn ausschließlich mit einzelnen Programmen und nicht mit ganzen Desktops gearbeitet werden soll kann ich nur sagen, dass das veröffentlichen von Anwedungen mit einem Citrix Server wesentlich einfacher geht. Natürlich ist das aber nicht der Hauptkaufgrund für einen PS...

 

http://www.citrix.de/index.cfm?09064C2B7206446280C4F1416D26CB8D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du mit published Applications arbeitest bist Du nicht unbedingt im Zugzwang den TS per GPO abzusichern, was für mich beim TS einer der Hauptgründe ist, die für eine Domainmitgliedschaft sprechen.

Ist der TS nicht Mitglied einer Domain wird es kompliziert diesen via GPO abzusichern.

 

Interessant wird es natürlich auch beim Loadbalancing zwischen mehreren Servern. Hier musst Du dann mit TS Profiles arbeiten, wenn Du Dich nicht tot administrieren und den Aufwand gering halten willst. Aber bei max. 10 Nutzern sollte das vorerst nicht das Problem sein...

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich sach immer: ein TS ist kein TS...... :D

 

wenn ein TS steht dann geht oft gar nix mehr und du kannst alle leute heimschicken. vor allem wenn man thinclients einsetzt, aber es ist hier nicht klar ob oder ob nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...