Jump to content
Sign in to follow this  
Dr. Neslihan

[Win2k] nach update durch WSUS dauert das herunterfahren sehr sehr lange

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe heute schon einige Anrufe bekommen, dass das der Neustart nach einem Update, verteilt durch den WSUS, sehr lange dauert. An einem PC ist es nun schon über eine halbe Stunde so, dass die Meldung "Windows wird heruntergefahren" steht.

Ist euch ein Update bekannt, welches dieses Problem hervorruft?

Oder gibt es eine Möglichkeit, dies abzustellen?

Share this post


Link to post

Hi Dr Neslihan,

 

welche Starteinstellung hast du konfiguriert?

 

Automatisch oder manuell per "Jetzt neu Starten Button"

 

Ich hab unsere Clients auf "manuellen Neustart" konfiguriert und habe dasselbe Problem auch an ein paar 2k Clients.

 

1. Möglichkeit VNC-Variante im Einsatz?

 

Meine Vermutung sagt mir, dass es ein Problem mit dem Server-Dienst von TightVNC gibt.

Dieser Dienst hat bei mir in der Vergangenheit schon öfters Probleme gemacht und hat dazugeführt, dass die "Servergespeicherten Profile" der User nicht zurückgeschriebenen werden konnten. (Problem habe ich dann durch den User Hive Profile Cleanup Service lösen können).

 

2. Möglichkeit Virenscanner oder Firewall?

 

Die Desktop-Firewall eines Drittherstellers oder der Virenscanner könnten das Problem auch verursachen. Was hast du denn da im Einsatz?

 

=> http://www.microsoft.com/windowsserver2003/community/newsgroups/dgbrowser/en-us/default.mspx?dg=microsoft.public.windows.server.update_services&tid=469e017c-5150-49fc-b057-04f2e70d57f6&cat=&lang=en&cr=US&sloc=en-us&m=1&p=1

 

LG Gadget

Share this post


Link to post

Hi,

 

also VNC ist auf jedem unserer Clients installiert.

Als Virenlösung haben wir TrendMicro OfficeScan im Einsatz.

 

 

Ich habe aber auch noch ein anderes Problem:

 

wsus.GIF

 

Warum können manche 2k-clients nicht auf "Später neu starten" klicken? Bei den XP-Clients klappt das problemlos.

Share this post


Link to post

Hi,

 

die Clients die bei mir Probleme haben auch TrendMicro auf der Kiste.

 

Warum können manche 2k-clients nicht auf "Später neu starten" klicken? Bei den XP-Clients klappt das problemlos.

 

das liegt eigentlich nicht an der Betriebssystemversion sondern an den Policy bzw. Registryeinstellungen des "Automatischen Update" Dienstes.

 

Actually, if ElevateNonAdmins is enabled, also non-admin users will

have "Restart Later" available to them.

 

With ElevateNonAdmins enabled, the end user experience of Automatic

Updates from WSUS is completely the same all the way for both admins

and non-admins.

 

Auf deutsch => Wenn die Richtlinie

 

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Windows Upate\Nicht-Administratoren gestatten, Updatebenachrichtungen zu erhalten.

aktiviert ist

 

dann sollten alle Benutzer die Optionen "Später Neustarten" nutzen können.

 

Zusammenfassung: Wer kann "Später Neustarten" auswählen:

1. Lokale Administratoren.

2. Jeder wenn oben genannte Richtlinie konfiguriert ist.

 

EDIT: Problem bei der Aktivierung der Richtlinie ist nur, dass die Nutzer angeblich auch Updates ablehen können. (Kann ich aber jetzt nicht sicher sagen muss ich nochmal testen)

 

LG Gadget

Share this post


Link to post

Nur kurz als Antwort: Wir haben REAL-VNC hier im Einsatz. Und davon einen bunten Version-Mix.

Nähere Einzelheiten kann ich dann morgen geben, denn im Moment habe ich leider wenig Zeit. Mir sind da ein paar unerwartete Dinge dazwischen gekommen. Sorry

 

Auf jeden Fall werde ich morgen früh mal dein posting abarbeiten. Vielen Dank dafür!

Share this post


Link to post

Man man man, dieses Thema hatte ich ja ganz vergessen. ich sollte mir wichtige Dinge immer im Kalender eintragen.

 

Mhh, habe ich aus deinem o.g. Link richtig entnehmen können, dass dieses Problem bei Microsoft bekannt ist und daran gearbeitet wird?

Denn eine richtige Lösung konnte ich daraus nicht entnehmen.

Share this post


Link to post
Hi,

 

die Clients die bei mir Probleme haben auch TrendMicro auf der Kiste.

 

 

 

das liegt eigentlich nicht an der Betriebssystemversion sondern an den Policy bzw. Registryeinstellungen des "Automatischen Update" Dienstes.

 

 

 

Auf deutsch => Wenn die Richtlinie

 

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Windows Upate\Nicht-Administratoren gestatten, Updatebenachrichtungen zu erhalten.

aktiviert ist

 

dann sollten alle Benutzer die Optionen "Später Neustarten" nutzen können.

 

Zusammenfassung: Wer kann "Später Neustarten" auswählen:

1. Lokale Administratoren.

2. Jeder wenn oben genannte Richtlinie konfiguriert ist.

 

EDIT: Problem bei der Aktivierung der Richtlinie ist nur, dass die Nutzer angeblich auch Updates ablehen können. (Kann ich aber jetzt nicht sicher sagen muss ich nochmal testen)

 

LG Gadget

 

 

Die Benutzer können dann Updates ablehnen...

Share this post


Link to post

Hallo,

 

gibt es zu diesem Thema schon etwas neues?

Wir haben das gleiche Problem. Win2k PCs brauchen ca. 15 Min. zu runterfahren nach einem WSUS Update. Das ist irgendwie sehr unschön.

Auf unseren Cliens ist "leider" kein VNC installiert, dafür aber der McAfee VirusScan Enterprise 8.0

 

Gruß mrc

Share this post


Link to post

hmmm....

 

bei uns das gleiche Problem ....

 

einige W2K Clients fahren erst nach 30 min oder gar nicht runter (auch nach 3 Tagen nicht)

 

Haben auch Real VNC im Einsatz (bunter Versionsmix) und auch McAfee VirusScan Enterprise 8.0

 

Leider auch noch keine Lösung gefunden ....

 

Gruß dr.cool

Share this post


Link to post

Wir haben das jetzt noch weiter getestet, es liegt definitiv am McAfee VirusScan. Wenn der deaktiviert ist, ist alles ok.

Nur leider ist das nicht praktikabel.

Also haben wir unseren Usern gesagt das sie nach 2 Min den Rechner ausschalten sollen und wieder ein. Mit den Rechner gibt es keine Probleme nur mit den Usern. ;)

Share this post


Link to post

mein Tipp wäre ein Abmeldescript welches die Dienste von McAfee VirusScan runterfährt...ich weiss nicht ob das praktikabel ist aber man könnte es ja mal probieren.

 

MfG

 

Acidcyberdude

Share this post


Link to post

ja wäre ne Idee.

Aber bei uns hat die IT Leitung gesagt das er nicht augeschaltet wird und ich auch keine Energie mehr in das Problem stecken soll.

Problem des abschaltens wäre auch, das ja nicht alle Recher zum gleichen Zeitpunkt geupdatet werden. Da sind mal welche ne Woche wegen Urlaub aus, oder Notebooks unterwegs. Die könnte man dann damit ja eh nicht abfangen.

Bei uns hat es im großen und ganzen auch so ganz gut geklappt.

Share this post


Link to post

Hallo zusammen,

 

bei uns tritt das gleiche Problem auf!

 

Systemlandschaft: W2K - Clients

RealVNC

McAfee VirusScan Enterprise 8.0

 

Leider gibt sich unsere IT-Leitung nicht mit dem Satz "Dann schalten Sie eben Ihren PC per Ausschalter aus" ab.

 

Gibt es eine Möglichkeit die Meldung, dass der Vorgang der Automatischen Updates fast abgeschlossen ist und neu gestartet werden muss, zu unterdrücken, damit der User nichts davon mitbekommt?

Share this post


Link to post
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...