Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Markus2004

Was ist ein Terminal Server

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich hätte mal ne Frage wisst ihr was ein Terminal Server ist und was die Vorteile und Nachteile sind??

Habe zwar schon im Wikipedia nachgeschaut bin mir ber nicht sicher ob das dort richtig ist.

Danke im voraus

mfg markus2004

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurz gesagt: Ein Terminalserver ist ein Rechner, der den Nutzern von Arbeitsstationen eine vollständige Arbeitsumgebung zur Verfügung stellt, ohne dass die darin enthaltenen Programme auf den Stationen selbst installiert sein müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sicherlich gibt es viele detaillierte techn. informationen, die nicht in dem artkel aufgeführt werden. welche dieser im speziellen für dich interessant sind, kann ich schlecht beurteilen.

 

aber für eine allgemeingehaltene definition enthält der beitrag in wikipedia alles wichtige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ein Terminal server ist eigentlich nichts neues

früher wo die PC's noch teuer,langsam waren hatte mann die idee ein

dicken,starken,fetten server irgendwo in die ecke zu stellen und allen clients brauchten nur einen dummen winzigkleinen client der nicht viel kostet und lediglich nur das Bild über netz übermittelt und auch nur die lokalen tastatur und maus (vorerst) zum server sendet

die vorteile sind ganz klar:

 

- 1 Dicke maschine und der rest nur dumme clients

 

- alle Programme und sonstige kleinigkeiten müssen im idealfall nur einmal pro ts installiert werden

 

- usw.

 

Das ganze gibt es auch (wenn wir ganz genau sind) seit Windows 3.51 von MS

damals war dass ding nett so toll viele admins mussten wenn sie bestimmte sachen nicht in der richtigen reinfolge gemacht habe den TS immer wieder neuaufsetzen

auf deutsch dass ding hat erst richtig laufen gelernt mit Windows 2000

 

Auch heute gibt es noch viele kleine details auf die man achten sollte um einen reibungslosen TS zu betreiben es fängt schon bei der Installation an

da darf nämlich nichts anderes installiert werden (nach der nackten Server installation)

auser den Terminalserver Diensten

 

und bei der Lizenzierung bleibe auch viele hängen -> das ding läuft nämlich erstmal ne ganze weile auch ohne Lizenz dann irgendwann macht es garnichts mehr ohne Lizenzen

 

und auch ein ganz grosses Thema : Drucker,Drucker,Drucker (ich könnte unendlich dieses Wort schreiben) manche admins sagen (besonders am anfang) der eine User XY druckt mal dor druckt mal hier

 

und da Gibt es noch für die MS TS welt Citrix

dass gefällt mir richtig gut sicherlich gibt es noch dass eine oder andere aber Citrix ist dass ding in der Terminalserverwelt

es setzt aber eigentlich auf die WindowsTerminaldienste nur auf (erweitert diese)

wenn mann fair ist muss mann sagen dass der komplette WindowsTS dienst von Citrix ist

Das Protokoll heist bei MS RDP und bei Citrix ICA

ICA lediglich mit ganz vielen erweiterungen

 

so jetzt müsste es reichen

noch ein tipp wenn du mehr über ts erfahren willst emphle ich dir dass buch von Bernhard Tritsch der hats voll drauf und vorallem sein Buch ist eines der Besten Lektüren die ich je gelesen habe auch wenns von Microsoft ist

das buch heisst meine ich Terminaldienste 2003 oder so hatte es lange nicht mehr in der Hand

schluss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ergänzend zu fingifon möchte ich ein paar Dinge sagen:

 

Das Konzept Terminalserver empfiehlt sich wenn folgende Faktoren gegeben sind:

 

* ältere Client PCs, so dass das Aufrüsten der Clients teurer wäre als eine Terminalserverfarm mit Kosten für Lizenzen und Implementierung (kleinere Strukturänderunge inklusive)

* nicht alle Anwender müssen z.B. gleichzeitig auf Office zugreifen, dann kann ich eine geringere Anzahl Office-Lizenzen kaufen, als letztlich Anwender darauf zugreifen (Stichwort: concurrent users)

* für die Anwendung wird eine bestimmte Arbeitsumgebung vorausgesetzt, die Anwender sind jedoch meist nicht so diszipliniert oder vom Betriebssystem des Clients eingeschränkt, wie sich das der Admin wünschen würde --> mit Citrix kann man hier die Administration sehr vereinfachen

* eine Anwendung muss innerhalb kurzer Zeit oft einem Update unterzogen werden --> das muss dann noch einmal pro Terminalserver gemacht werden, anstatt alle Clients anfassen zu müssen

 

etc. pp.

 

Das Konzept des Terminalservers bietet also v.a. in Verbindung mit Citrix dem erfahreneren Administrator viele Vorteile. Ich höre jedoch immer mehr, dass Kunden TS als Allheilmittel verkauft wird, was so nicht stimmt - Thema Drucker (ebenfalls schon angesprochen) ist eines der "Reizthemen", bin da schon ganz böse reingetappt, oder dass man einen Terminalserver mit Citrix nicht klonen kann ...

 

Ein letztes noch:

Terminalservices müssen bei Microsoft lizensiert werden - sonst macht der Server nach 90 Tagen dicht, ist keine Anmeldung mehr möglich.

 

Viel Spass mit ServerBasedComputing

gordonF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×