Jump to content

W2k mit 3 GB Benutzerprofil


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

es existiert eine W2k Prof, das in einer Domäne integriert ist. Die Domäne ist jetzt ca. 4 Jahre alt, und es wurden damals keine Servergespeicherten Benutzerprofile eingerichtet.

 

Nun ist der Client mit W2k Prof beim Hochfahren sehr sehr langsam. Das Benutzerprofil hat eine Größe von fast 3 GB. Dort ist z. B. das Outlook PST File vorhanden und etliche andere Sachen. Wenn ich mit dem Admin Profil starte, dann ist der Rechner flott unterwegs.

 

Wie kann ich nun die Größe des Benutzerprofils kleiner machen bzw. den Rechner wieder schneller machen beim starten.

 

mfg

Mullfreak

Link to comment

Moin,

Der user soll mal aufräumen - kann er nicht? "aaalllesss Mega wichtig" höhö kenn ich.

(und dann findet man beim helpdesk mit Ihm zusammen Pläne aus der Kantine von 1999 oder mails von noch länger her)

OK genug gelästert, also profil verkleinern:

Unter anderem mit dem Auslagern der "Eigenen Dateien" (Da liegt die PST?)

Desktop / re. Maustaste auf "Eigene Dateien" / Eigenschaften / Ziel.....

Temp. Internet files bei Beenden löschen (Eigenschaften IE / Erweitert -fast ganz unten-)

 

Naja ansonsten ist es auch evtl angebracht Dateien zu löschen???

Am Ende kann man auch mal das Profil sichern, löschen und neu anlegen. Der user kann dann die notwendigen Dateien selbst zurückspielen (wenn er n bischen Ahnung hat)

Link to comment

Hallo mullfreak

 

Wie mein Vorredner schon andeutet soll der Nutzer diverse Dateien lösche doch bevor du auf die Idee kommst die Eigenen Dateien auszulagern oder anderes Auslagern zu lassen. Ist es wichtig das du die Datenmenge reduzierst. Den man stelle sich vor das System muss aus dem Netzwerk ein paar 100 MB an Eigne Dateien abrufen ;)

 

Ich muss allerdings zugeben das 3 GB schon der Hammer sind. Was sich doch in den Jahren ansammeln kann. Das kann man aber durch Servergespeicherte Profile und Umleitungen in den Basisordner vermeiden. Natürlich sollte man ein Kontingent anwenden, doch das weißt du sicher.

 

Gruß André

Link to comment
Aber hier handelt es sich gerade um den Rechner des Big Boss. Und der will natürlich, das sein Rechner sauber startet.

Na dann sieh mal zu, dass er nicht erfährt wer "mullfreak" ist und ihn so nennt ;)

guck mal als erstes nach wie groß die PST ist (einer der üblichen Verdächtigen). Die kannst du ja erstmal auslagern auf ein Laufwerk seiner Wahl (versteckt und gesichert versteht sich).

Bei der Gelegenheit kannst Du ihn aufklären, dass das handling mit einer 1,5 GB großen Datei (?) die Rechenleistung herausfordert. Aber auch Bossi sollte mal aufräumen. kannst ja brennen den sch... bevor er löscht.

Naatürlich hast Du Recht - Bei DEM sollte man etwas sensibel sein :cool: So gesehen helfen Dir die Quotqas auch nix. Was meinst Du wie schnell Du diese bei ihm abschalten darfst. :rolleyes:

Michael

Link to comment

Hi,

 

von mir aus kann er mich nennen wie er will. :D

 

Sein .pst-File hat jetzt aktuell "nur" um die 300MB. Das meisste liegt einfach unter Anwendungsdaten. Cookies und TempInetFiles wurden schon gelöscht. Aber keine Verbesserung.

 

Wenn ich Quotas einführe, dann werden die auch durchgezogen. Egal was er meint, das wird dann so durchgezogen.

 

Grüsse

Mullfreak

Link to comment
Wenn ich Quotas einführe, dann werden die auch durchgezogen. Egal was er meint, das wird dann so durchgezogen.

Wir sprechen uns.... ;) Was gild die Wette? ich setz n Bier

Anwendungsdaten enthalten die individuellen Programmeinstellungen die nimmst Du ihm weg wenn Du folgendes machst:

Achtung erst sichern dann

Lösch das Profil auf dem DC UND PC

Da ist oft viel schrott drin.

Kannst ihm ja lokal sichern und die wichtigsten Sachen schon mal zurückspielen (Favoriten, Eigene Dateien (gleich auslagern)) Das Hinterrundbild und so soll er selber machen - ok wolln ma gnädig sein das spielst Du auch wieder auf.

Außerdem eine Kopie auf m DC falls er was kaputtmacht.

Wie gesagt die individuellen Einstellunen sind dann evtl. weg. Mußt Du einschätzen, was er davon nutzt.

Michael

Link to comment

Servus,

ok, die Wette gilt. Ich setz eine Blüte dagegen.

 

Wenn ich diesen Ordner lösche, werde ich aber bestimmt Probleme mit seinen installierten Programmen bekommen. Und beim löschen des gesamten Profils kann ich alles wieder neu machen. Das geht auf keinen Fall, weil jetzt Outlook 2000 in Verbindung mit Microsoft Mail läuft und das war lang vor meiner Zeit und Exchange. Habe beim Kunden schon öfters versucht ein funktionierendes Microsoft Mail Konto einzurichten. Vergeblich.

 

Also, dann halte ich ihn hin bis zur Umrüstung. Geht halt nicht anders.

 

Mullfreak

Link to comment

Was auch immer eine "Blüte" ist, die Wette gild. Ich erwarte aber Berichte :) per PM, dann wird hier nicht der arme Server belastet ;)

Die allgemeinen Anwendungseinstellungen stehen im Profil "Default user" aus dem sich das neue Profil ja generiert. unter Systemsteuerung / Mail kannst Du nachschauen, wie der Exchangeserver heißt und wie das konto heißt. Das solltest Du natürlich vorher mal woanders üben. Evtl ist warten hier wirklich besser. Wir mailen uns Ende märz.

michael

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...