Jump to content

Kein Bootvorgang nach Übertakten


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Moin :)

 

der Schlag auf den Kopf heute morgen muß mir doch was übles getan haben...

hab hier nen Rechner eingestellt und dann festgestellt, das die Kiste nur mit 1250 MHz lief statt der versprochenen 2400 *hmpf*

ich kurz gegrübelt und *pling* overclocking ist das Stichwort.

 

Nuja, ich das ding von 100 auf 166 Mhz gesetzt - mal 12,5, damit der auch auf die Frequenz kommt.

 

HM, ich glaub, das packt die CPU nicht ganz, die piepst nur noch verzweifelt.

 

Weiß jemand, wie ich da rauskomme, ohne mich als Depp beim Händler outen zu müssen? Ich würd den nämlich gerne für den einbau einer falschen CPU verhauen, ohne das ich gleichzeitig beichten muß, das ich..... :D

Link to comment

moin moin,

 

dann schau mal zu wo denn auf dem board der jumper versteckt ist, wo du das bios wieder in den urzustand setzen kannst.

ggf. den rechner aufschrauben brille aufsetzen und beim mainboardhersteller auf die homepage schauen.

 

wenn du den rechner sowiso schon auf hattest bis du vielleicht irgendwo an einen rambaustein gekommen oder der hat sich beim transport gelockert.

 

gruss

d.k.

Link to comment

Du müßtest noch dazuschreiben, was für eine CPU Du meinst! Ich nehme mal an, irgendein AMD-Prozessor? Die laufen ja wegen der QuantiSpeed-Technologie nicht wirklich mit 2400 MHz, wenn da 2400 drauf steht, d.h. mit 12,5 und FSB 166 grillst Du sie eventuell...

Also, ein paar genauere Angaben - und vielleicht kann Dir hier sogar jemand helfen ;)

 

Gruß, Guck

Link to comment

Hi Kerstin!

 

Manche Boards haben auch ne Funktionalität eingebaut , bei der du nach 3maligen Fehlversuch zu Booten (bzw. dreimaligem POST Fehler) wieder die Minimaleinstellungen des Bios "spendiert bekommst".

 

Dann sollts auch wieder gehn.

 

Ansonsten wie bereits oben erwähnt mal den Jumper zum Bios Reset suchen und setzen vorher den Rechner vom Stromnetz nehmen, a bisserl warten und den Jumper wieder in die Ausgangsposition zurücksetzen. ;)

Link to comment

moin moin

 

Also ich pflichte meinen Vorgängern bei, erstmal ein bios reset, bzw bios wieder so einstellen, das der arme Kerl nicht immer so rumpiepsen muss, ansonsten mal, falls es sich um nen AMD handelt, ne tabelle anbei wie die Dinger auf real-takt fahren

 

gruss

Kippo

 

Sockel A

 

Athlon XP 2000+ -- 1667 MHz TB, Thorton......266 MHz DDR)....L2 256 KB

Athlon XP 2200+ -- 1800 MHz TB, Thorton......266 MHz DDR)....L2 256 KB

Athlon XP 2400+ -- 2000 MHz TB, Thorton......266 MHz DDR)....L2 256 KB

Athlon XP 2500+ -- 1833 MHz Barton.............333 MHz DDR)....L2 512 KB

Athlon XP 2600+ -- 1917 MHz Barton.............333 MHz DDR)....L2 512 KB

Athlon XP 2700+ -- 2167 MHz Thoroughbred....333 MHz DDR)....L2 256 KB

Athlon XP 2800+ -- 2083 MHz Barton.............333 MHz DDR)....L2 512 KB

Athlon XP 3000+ -- 2167 MHz Barton.............333 MHz DDR)....L2 512KB

Athlon XP 3000+ -- 2100 MHz Barton.............400 MHz DDR)....L2 512 KB

Athlon XP 3200+ -- 2200 MHz Barton.............400 MHz DDR)....L2 512 KB

 

Athlon MP 2400+ -- 2000 MHz Thoroughbred....266 MHz DDR.....L2 256 KB

Athlon MP 2600+ -- 2000 MHz Barton..............266 MHz DDR....L2 512 KB

Athlon MP 2800+ -- 2133 MHz Barton..............266 MHz DDR....L2 512 KB

 

Sempron 2200+ -- 1500 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 256 KB

Sempron 2300+ -- 1583 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 256 KB

Sempron 2400+ -- 1667 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 256 KB

Sempron 2500+ -- 1750 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 256 KB

Sempron 2600+ -- 1833 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 256 KB

Sempron 2800+ -- 2000 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 256 KB

Sempron 3000+ -- 2000 MHz Thoroughbred B...333 MHz DDR...L2 512 KB

 

 

Sockel A (Mobile CPU´s)

 

Athlon XPM 2000+ - 1533 MHz Barton...............266 MHz DDR...L2 512 KB

Athlon XPM 2400+ - 1800 MHz Barton...............266 MHZ DDR...L2 512 KB

Athlon XPM 2500+ - 1867 MHz Barton...............266 MHz DDR...L2 512 KB

Athlon XPM 2600+ - 2000 MHz Barton...............266 MHz DDR...L2 512 KB

Athlon XPM 2800+ - 2133 MHz Barton...............266 MHz DDR...L2 512 KB

Link to comment

Hi Kerstin,

 

als erstes den PC ausschalten,

Netzstecker ziehen....

Die Batterie entfernen......

die beiden Pole unter der Batterie mit einem Schraubenzieher entladen

Kaffee holen, Kaffee trinken....... (wegen Pause)

Batterie wieder einsetzen...

Netzstecker wieder einstecken...

Rechner wieder hochfahren.......

Jetzt läuft er wieder mit den "Standartwerten" und Du kannst von neuem Versuchen, ihn laaaannnnggggssssaaaaammmmm zu übertakten!

 

MfG

 

Hans :cool:

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...