Jump to content

Arbeitsgruppe über 2 Subnetze


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

Ich habe mal eine Frage, die sich nun nach Lösung des Problems

http://www.mcseboard.de/showthread.php?threadid=4096

ergab. Ich poste deshalb neu, damit nicht erst das ganze Thema durchgearbeitet werden muss, um zu dieser Frage zu gelangen:

 

Also

Ich habe mit In einem Desktop (Router-PC W2k) PC 2 Netzwerkkarte, der die Subnetzte 192.168.1.x und 192.168.2.x verbindet.

Das ganze funktioniert auch wunderbar, wenn man die Namen, oder IP's der NW-Teilnehmer kennt, und Netzlaufwerke verbindet.

Allerdings ist es nicht möglich alle PC's in der Netztwerkumgebung zu sehen. Sie sind eigentlich alle in der selben Arbeitsgruppe. Im Moment sieht es wie folgt aus, dass man an den jeweiligen PC's nur die PC's in der AG sieht, die auch im gleichen Subnetz enthalten sind. Nur am Router-PC kann man alle PC's sehen.

Ich wäre für Tips und Hinweise dankbar. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn die Subnetze in unterschiedlichen Arbeitsgruppen dargestellt werden müssen. Ich denke aber das das wahrscheinlich nicht relevant ist.

 

Gruß

Kaczy

Link to comment

Mir sind drei Möglichkeiten bekannt:

 

[*] Du installierst einen DNS / WINS - Server in einem Subnetz und gibt diesen bei allen anderen als Standart an.

[*] Du konfigurierst den Router so, dass er Broadcast-Pakete in das andere Netzweiterleitet (nicht zu empfehlen sehr hoher Netzwerkverkehr)

[*] Du modifizierst die lmhosts.sam und tragst alle Computer vom Nachbar Netzwerk ein (Naja sehr viel aufwand - wenn du einen neuen Computer hinzufügst musst du bei allen Computer im Nachbarnetz die sam ändern)

[/list=1]

 

Ich würde es mit dem Winsserver versuchen!!

Link to comment

Also mir drängt sich erstmal die Frage auf WARUM die PCs in 2 verschiedenen Subnetzen sind. Warum nimmst du nicht einfach den Laptop in das PC-Netz auf?

 

Falls ich es irgendwo überlesen habe, entschuldige ich mich im Voraus!

 

Tendentiell sollten die Netzlaufwerke auch funktionieren, wenn die Netzwerkumgebung nicht komplett sichtbar ist. Über Routergrenze hinaus wird es schwierig, du wirst bei neuen Verbindungen auf die IPs zurückgreifen müssen.

 

Welche Betriebssysteme hast du im Einsatz?

Wieviel Rechner insgesamt?

 

Man könnte es mit manuell konfigurierten Hosts/Lmhosts-Dateien bzw. mit dem Einsatz eines DNS oder WINS-Servers (abhängig von den Betriebssystemen) versuchen... aber zuerst müsste man wissen, wie gross das alles angelegt ist...

Link to comment

Hallo,

 

Also das mit Zwei Subnetzen liegt an den zwei Netzwerkkarten

in einem Rechner(die zum Laptop ist Wireless).

kann kann man das evtl. im gleichen Subnetz machen?

Es handelt sich um 6 Rechner (1x Linux, 2x W2K, 2x W98 und 1x WXP), 2 Printserver, 1 DSL-Router.

Da ich keinen der Rechner 24h an habe, und die anderen nach Bedarf einschalte, wird es mit dem WINS-Server problematisch.

 

Die Variante mit der LMHOSTS gefällt mir eigentlich schon, da die Rechner überschaubar sind(man kann diese sogar zentral ablegen, und mit include auf den anderen rechnern einbinden(das würde ich dann auf dem Router-PC machen)) allerdings habe ich das schon auf dem Notebook gemacht, und auch nach einem Neustart war nichts aus dem anderen Subnezt zu finden.

Ich habe die rechner auch in der HOSTS eingetragen, und jetzt kann ich jeweils auf die Freigaben über rechnernamen zugreifen, aber nicht in der Netzwerkumgebung browsen.

 

Gruß

Kaczy

Link to comment

ja gut, das weiss ich schon, aber ich habe nun mal nur Zwei einzelne karten und leider keinen Accesspoint. damit wäre es wahrscheinlich einfacher. Aus diesem Grund muss ich ja mit dem W2k PC routen, was auch funktioniert, aber kann man das in einem Subnetz mit zwei Karten in einem PC, und würden in der Konfiguration dann auch alle rechner angezeigt?

Gruß

Kaczy

Link to comment

dann würde ich mir überlegen,ob ch nicht doch einen DNS aufsetze und mir dabei einen der rechner sozusagen als server zur seite stelle und dort auch meine Daten ablegen wenn du den Monitor ausschaltest hast du auch keinen großen Stromverbrauch. Wenn du dann auch noch deine Drucker an diese maschien anschließt dann hasst du meines erachtens den größten kosten nutzenfaktor.

Ich habe zuhause auch einen P3 4500Mhz als server laufen, habe den Monitor, die Maus und die Tastatur abgeschlossen und greife nur noch über VNC oder Terminaldienste darauf zu.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...