Jump to content

Fragen zur Konfiguration RDP Server Farm


Go to solution Solved by jets187,

Recommended Posts

Guten Morgen Community,

 

wir betreiben bei uns eine RDP Farm zu der ich eine Fragen im Kopf hab, die Ihr mir eventuell beantworten könnt.

 

Folgendes ist gegeben

 

1. Betriebssystem Server 2016

2. 5 virtuelle Server

3. 1 Connectionbroker (ein 2. CB für das HA ist geplant)

4. 3 Sesseionhosts

5. 1 Lizenzserver

6. Der Connection Broker ist auch gleichzeitig als Webacces Server konfiguriert

7. DNS Einträge sind gesetzt

8. Wir arbeiten ausschließlich mit Sessions. Kein Webaccess und keine VDI

 

Die Server sind allesamt in einer eigenen OU. Dieser OU sind diverse GPOs zugewiesen. Unter anderem werden viele Einschränkungen mit GPOs gesetzt. Z.B. Laufwerke ausblenden, ausführen von Programmen wie cmd, powershell etc. unterbunden.

Wir arbeiten nicht mit Roaming Profilen und UPD

Ordnerumleitung ist eingerichtet und die umgeleiteten Ordner werden per DFS auf einen weitere File Server repliziert.

 

Auf den Session Hosts sind diverse Programme installiert. Unter anderem der Firefox, Office 2019 Standard (Volumenlizenz) etc.

 

Allesamt funktioniert die Farm sehr gut. Ich habe nur kleinere Probleme mit den installierten Anwendungen.

 

1. Die TS Benutzer können den Firefox nicht als Standard Browser setzen. Jedesmal wenn der Firefox gestartet wird, kommt eine Aufforderung von Firefox für die Standardeinstellung. Kann dieses Verhalten durch den Einsatz einer FileAssoc.xml die ich per GPO an die Sessionhost verteile gelöst werden.

2. Bisher hat sich keine Benutzer darüber beschwert, dass Ihm LEsezeichen und gespeicherte Passwörter im Firefox fehlen. Dadruch das wir keine Roaming Profile einsetzen, sollte das doch früher oder später der Fall sein oder? Es wird ja das AppData\Local verezichnis nicht über alle SessionHosts gesynct.

3. Wenn die Benutzer Outlook starten dann werden die User aufgefordert, Ihre Passwörter für die O365 Accounts einzugeben. Wir nutzen Exchange Online. Wir haben keinen aktiven Sync zwischen Azure AD und OnPrem AD. Die USer wurden einmal zu O365 gesynct und die Postfächer erstellt. Bitte siehe auch Screenshot. Hängt dieses verhalten eventuell damit zusammen, dass wir Office 2019 falsch lizensiert haben? Muss ich auch den Session Hosts in der Registry zusätzlich einen Wert für SharedComputerLicensing setzen (eventuell per GPO)?

4. Wenn die User versuchen einen Link aus einer Mail heraus zu öffnen, wird folgender Fehler angezeigt "Die Richtlinien Ihrer Organisation verhindern, dass diese Aktion abgeschlossen werden kann. Wenden Sie sich an Ihr Helpdesk". Hängt dieses verhalten eventuell damit zusammen, dass die USer keinen Standard Browser definieren können und der IE diese Aktion nicht zulässt.

 

Ich danke euch jetzt schonmal für eure hilfreichen Tipps.

 

Bildschirmfoto 2021-05-28 um 09.26.17.png

Bildschirmfoto 2021-05-28 um 09.36.17.png

Edited by jets187
Link to post
vor 13 Minuten schrieb jets187:

Kann dieses Verhalten durch den Einsatz einer FileAssoc.xml die ich per GPO an die Sessionhost verteile gelöst werden.

Falls das eine Frage sein sollte, dann ja, so kann man das lösen.

Link to post
vor 1 Stunde schrieb Sunny61:

Falls das eine Frage sein sollte, dann ja, so kann man das lösen.

Hi Sunny,

 

danke für deine Antwort.

 

Ja es war eine Frage ;-).

 

Kannst du mir denn zu dem Outlook Problem ein Tipp geben?

 

Danke

Link to post
vor einer Stunde schrieb jets187:

Ja es war eine Frage ;-).

Da fehlte ein ?-Zeichen. ;)

 

vor einer Stunde schrieb jets187:

Kannst du mir denn zu dem Outlook Problem ein Tipp geben?

Das mit der xml umsetzen und testen ob es angekommen ist, falls ja, Outlook erneut testen.

 

Zum Rest weiß ich nichts, da kommen sicherlich noch andere Leser mit Lösungsvorschläge vorbei. ;)

Link to post
vor einer Stunde schrieb Sunny61:

Da fehlte ein ?-Zeichen. ;)

 

Das mit der xml umsetzen und testen ob es angekommen ist, falls ja, Outlook erneut testen.

 

Zum Rest weiß ich nichts, da kommen sicherlich noch andere Leser mit Lösungsvorschläge vorbei. ;)

Hi Sunny,

 

das werde ich tun und euch hier über die Ergebnisse informieren.

 

Danke

Link to post
  • Solution

Liebe Community,

 

nach einigen Tests konnte ich folgendes feststellen.

 

Leider konnte ich per Assoc.xml die Zuordnung der Default Apps für die User nicht definieren. Die GPO greift sauber. Aich die XML wurde gefunden. Leider wird für die RDP User der Standard micht überschrieben

 

Ich kann dieses Problem nur lösen, wenn jeder User seine Standard Apps einmalig selber definiert. Das muss natürlich pro Server gemacht werden, da ich aktuell keine Roaming Profile nutze. 

 

Wer hat für mich noch weitere Tipps zu dem Thema Standard Apps per XML.

 

Jetzt habe ich aber auch gute Nachrichten.

 

Ich konnte das Problem mit der Ständigen Passwort Abfrage von Outlook ermitteln. Outlook war bei jedem User im Online Modus eingestellt. Es gibt keine Lokale ost Datei. Dadurch hat der User sich bei jedem starten von Outlook erneut an O365 angemeldet. Ist ja Logisch. Nur kann ich dieses Problem jetzt erstmal nicht dauerhaft lösen da ich keine Roaming Profiles nutze. 

 

Darüber Hinaus konnte ich durch das manuelle setzen des Standard Browsers, dass Problem mit der Sicherheitseinstellung lösen. Wenn kein Standard Browser gesetzt ist, dann ist der IE der Standard. Der lässt es aber Default nicht zu, dass Hyperlinks aus Outlook heraus geöffnet werden.

 

Soll ich diesen Thread schließen und einen eigenen Thread bzgl. Standard Apps aufmachen? Was sagt Ihr dazu.

 

Danke

 

 

Link to post
vor 51 Minuten schrieb testperson:

Hi,

 

x, y und z "funktionieren nicht", da du keine Roaming Profiles nutzt/nutzen möchtest. Warum nutzt du nicht "einfach" FS Logix als Profillösung?

 

Gruß

Jan

Hi Jan,

 

FSLogix habe ich im blick. Generell habe ich keine Probleme RUP zu nutzen. Egal in welcher Form.

 

Könntest du mir folgende Fragen beantworten?

 

1. Was passiert mit den lokal angelgten profilen der TS nutzer auf den TS Servern, wenn ich jetzt FSLogix auf diesen TS einsetzen würde? Kann man diese Profile in FSLogix Container kopieren und bereitstellen? Oder werden diese Profile gelöscht?

2. Ich nutze Folder Redirection. Wie kann ich das FSLogix beibringen? Konnte hierfür keine Infos finden.

 

Danke

Link to post
Posted (edited)
vor 34 Minuten schrieb testperson:

Hi,

 

zu 1: Eine Möglichkeit wäre bspw.: FSLogix FRX Command-Line Reference - FSLogix | Microsoft Docs

zu 2: Alles was du umleitest, liegt nicht im Profil und interessiert FS Logix somit nicht. Die Frage wäre, was du alles umleitest und ob das (weiterhin) Sinn macht.

 

Gruß

Jan

Hi Jan,

 

FRX ist genau das, was ich brauche.

 

Ich bin der Meinung, dass die Umleitung von Dedktop, Documents und Downloads sinn macht. Das werde ich auch stehen lassen.

 

Vieken Dank für deine Unterstützung.

Edited by jets187
Link to post
vor 8 Minuten schrieb testperson:

Hi,

 

zur Umleitung wäre 

 

Desktop -> Nein

Downloads -> Ja

Documents -> Kommt drauf an

 

mein Ansatz. Generell wäre dazu hier noch was zum Lesen: Citrix Xenapp/XenDesktop and Folder Redirection – the last word – JAMES-RANKIN.COM

 

Gruß

Jan

 

 

Hi Jan,

 

ich meinem Fall habe icj sehr gute Erfahrung damit gesammelt, dass alle 3 umgeleitet werde.

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...