Jump to content

VMM: Virtuelle Maschinen deployen mit Serverrollen


xNitro99

Recommended Posts

Moin zusammen,

 

ich habe einen Windows Server 2019 mit Virtual Machine Manager und Hyper-V. Dort möchte ich nun eine Möglichkeit schaffen, virtuelle Maschinen mit vorinstallierten Serverrollen auszurollen. Sobald man sich auf die virtuelle Maschine, soll beispielsweise ein Domaincontroller oder ein Terminalserver fertig installiert sein.

 

Ich habe auch gesehen, dass dies mit Virtual Machine Manager über die Erstellung von Service Templates abbildbar ist. Leider ist die GUI sehr unübersichtlich und bisher habe ich kein guten Guide im Internet gefunden, wie man das ganze angeht.

 

Derzeit ist die Idee, dies im Virtual Machine Template mithilfe einer Answerfile oder mit den RunOnce Commands zu konfigurieren. 

 

Mit den RunOnce Commands funktioniert es definitiv. Ich übergebe die Commands zum Installieren des Windows-Features "AD-Domain-Services" so:

 

powershell Install-WindowsFeature AD-Domain-Services
powershell Install-ADDSForest -CreateDnsDelegation:$false  -DomainName domain.com -DomainNetbiosName domain -InstallDns -Force -SafeModeAdministratorPassword $(convertto-securestring -string "Test123!" -asplaintext -force)

Dies funktioniert, wird allerdings erst beim 1. Login vom Administrator-User ausgeführt und man sieht für kurze Zeit ein geöffnetes Powershell-Fenster.

 

Ich habe auch einige Sachen mit der Answerfile ausprobiert. Über den "specialize" Configuration Pass übergebe ich die Befehle mit RunSynchronousComand, s. O. 

Diese werden sogar beim Deployment ausgeführt (ich verbinde mich per Konsole und schaue zu, was die VM macht), leider wirft Powershell ein "Critical Error". Den Fehler gibt es auch nur, wenn ich Windows-Features installieren möchte. Zum testen habe ich das cmdlet "New-Item" ausführen lassen, um zu sehen, ob dieser ein Textdokument erstellt. Positiv.

Zusätzlich habe ich recherchiert, man könnte über das "Microsoft-Windows-Foundation-Package" Windows-Features aktivieren. Leider hat dies keinen Effekt, weder per action "install" noch mit "configure".

 

So sieht meine Answer-File aus:

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<unattend xmlns="urn:schemas-microsoft-com:unattend">
    <servicing>
        <package action="install">
            <assemblyIdentity name="Microsoft-Windows-Foundation-Package" version="10.0.17763.1" processorArchitecture="amd64" publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="" />
            <selection name="DNS-Server-Full-Role" state="false" />
            <selection name="DirectoryServices-DomainController" state="true" />
        </package>
    </servicing>
    <settings pass="specialize">
        <component name="Microsoft-Windows-Deployment" processorArchitecture="amd64" publicKeyToken="31bf3856ad364e35" language="neutral" versionScope="nonSxS" xmlns:wcm="http://schemas.microsoft.com/WMIConfig/2002/State" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance">
            <RunSynchronous>
                <RunSynchronousCommand wcm:action="add">
                    <Order>1</Order>
                    <Credentials>
                        <Username>Administrator</Username>
                        <Password>Test123!</Password>
                    </Credentials>
                    <Path>powershell Install-WindowsFeature AD-Domain-Services</Path>
                </RunSynchronousCommand>
		<RunSynchronousCommand wcm:action="add">
                    <Order>2</Order>
                    <Credentials>
                        <Password>Test123!</Password>
                        <Username>Administrator</Username>
                    </Credentials>
                    <Path>powershell powershell Install-ADDSForest -CreateDnsDelegation:$false -DomainName temp -DomainNetbiosName temp -InstallDns -Force -SafeModeAdministratorPassword $(convertto-securestring -string "Test123!" -asplaintext -force)</Path>
                </RunSynchronousCommand>
            </RunSynchronous>
        </component>
    </settings>
    <cpi:offlineImage cpi:source="catalog:c:/temp/windows files 2/sources/install_windows server 2019 serverstandard.clg" xmlns:cpi="urn:schemas-microsoft-com:cpi" />
</unattend>

Hat dazu jemand bereits Erfahrungen gemacht oder kennt einen guten Guide, wie man DomainController automatisiert deployen kann?

 

Gruß,

xNitro99
 

 

 

Link to post

Um Serverrollen und deren Konfiguration gleichzuziehen, wurde Powershell DSC entwickelt.

 

https://docs.microsoft.com/de-de/powershell/scripting/dsc/getting-started/wingettingstarted?view=powershell-7

 

Eine DC würde man, seitens seiner Wichtigkeit, immer anderst behandeln. Der DC ist der falsche Übungsansatz. Du schriebst von „Serverrollen“. Welche kommt denn außer dieser zum Einsatz?

Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...