Jump to content
Tibbs

DOS/CMD Programm mit Hyper-V in Win10

Recommended Posts

dann habe ich aber das gleiche Problem. Erst die virtuelle Maschine öffnen und dann das Programm starten. Im XP habe ich es jetzt so, dass die Maschine startet sich automatisch anmeldet und das Programm startet. 

 

Jetzt hätte ich am liebsten noch, dass sich die Maschine ausschaltet, wenn man das Fenster mit dem X oben rechts schließt. Aktuell geht die Maschine in eine art Ruhemodus. Das hat zwar den Vorteil, dass man beim nächsten anklicken direkt wieder am letzten stand ist. Es hat aber auch den Nachteil, dass Arbeitsspeicher geblockt wird. 

 

Das es nach einigen malen XP-Killen zwar zu Problem kommen könnte ist mir bewusst. Da es sich aber nur um ein reines Recherche und nicht um ein produktiv System handelt kann ich jederzeit wieder die Maschine wiederherstellen, die ich momentan erstelle. 

 

Hat dazu evtl. noch jemand einen Tip für mich?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein FreeDOS startet wesentlich schneller als ein XP. :-) Die Anwendung selbst kann man ja über die autoexec.bat automatisch starten lassen, wenn die VM hochfährt.

 

Damit die VM gleich parat ist, könnte man VirtualBox in den Autostart eintragen. Beim Beenden muss die VM nicht unbedingt ausgeschaltet werden, man könnte auch ihren Status sichern, was bei 32MB RAM recht schnell gehen sollte. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...