Jump to content

Tibbs

Members
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über Tibbs

  • Rang
    Newbie
  1. Hallo, Danke schon mal für die Vorschläge. Updates waren schon deaktiviert USB Geräte waren schon deaktiviert Aber ich habe jetzt in den Energieeinstellungen der Netzwerkkarte noch das Häkchen bei "Nur Magic Pakets dürfen den PC aufwecken" gesetzt. Seit dem scheint es zu funktionieren. Ich weiß auch nicht wieso. Ich werde beobachten und dann langsam die Sachen die ich benötige wieder einschalten.
  2. Hallo alle zusammen. Ich habe mal wieder ein Problem welches ich nicht gelöst bekomme. Ich benutze den Energiesparmodus um meinen PC per Teamviewer aus der Ferne zu wecken. Nur leider schaltet sich der PC nach kurzer Zeit von alleine immer wieder ein. Ich habe zur Fehlersuche alles ausgeschaltet was den PC aufwecken kann. Dann blieb der PC auch aus. Dann habe ich in der Netzwerkkarte das aufwecken durch Magic Packets eingeschaltet. Jetzt lässt sich der PC wieder aufwecken, aber leider geht der PC wieder von alleine an.
  3. VPN hinter FritzBox

    Hi, ich muss das Thema leider noch mal aufrollen. Wir haben immer wieder Probleme mit dem VPN. Android Clients funktionieren ohne Probleme Apple Clients funktionieren ohne Probleme Windows Clients funktionieren manchmal und manchmal nicht. Die registry habe ich bereits geändert. Dann hat es zeitweise funktioniert. Ab und zu nicht. Aber heute funktioniert es auch mit mehreren Windows Geräten nicht. Android und Apple funktionieren wie gesagt ohne Probleme. Ich verzweifel.... und hoffe, dass jemand noch ne Idee für mich hat.
  4. VPN hinter FritzBox

    Genial. Danke. Hat auf Anhieb funktioniert. Vielen Vielen Dank
  5. VPN hinter FritzBox

    Hallo an alle, ich habe ein Problem bei dem ich nicht weiter komme. Ich habe ein Netzwerk welches über eine Kabel FritzBox als Onlinezugang verfügt. Es sollte ein Failover Internetzugang über einen LTE Router eingerichtet werden. Jetzt wurde ein Ubnt USG-Pro4 (Firewall mit 2x WAN) angeschaft. Ich habe folgende Konfiguration eingerichtet. Lan: 192.168.178.0/24 Standardgateway: 192.168.178.2 Firewall Lan1: 192.168.178.2/24 mit Netzwerkswitch verbunden Wan1: 192.168.95.2/24 mit Lan1 Fritzbox verbunden Wan2: 192.168.96.2/24 mit Lan des LTE Router verbunden L2TP VPN eingerichtet. FritzBox: Lan1: 192.168.95.1/24 mit Wan1 der Firewall verbunden Wan: dynamische IP per DynDns account ansprechbar. Portweiterleitung: 192.168.95.2 als Exposed Host VPN: alle VPN Accounts in FritzBox gelöscht Wenn ich jetzt mit dem Notebook innerhalb des Netzwerkes versuche eine VPN Verbindung auf den Server 192.168.95.2 herzustellen, dann funktioniert das. ​Wenn ich das selbe über die DynDns Adresse versuche dann kommt keine Verbindung zustande. Alle anderen Portweiterleitungen (z.B. Port 80, 443, usw.) funktionieren. Hat jemand eine Idee oder nen Lösungsansatz für mich.
  6. Das Problem ist, dass ich meinen Google Kalender nicht alleine nutze. bzw. ich habe in meinem Google Kalender einen zweiten "Familen Kalender" integriert. Je nach dem wo ich den Termin eintrage sehe nur ich den oder eben die ganze Familie. Genauso können die anderen dort Termine eintragen die mich eben auch betreffen. Das funktioniert für alle auch sehr gut, nur mein Kalender wird so langsam echt unübersichtlich.
  7. Hallo Leute, ich habe mal wieder eine Frage. Ich würde gerne meine privaten Kontakte (Google Kalender) mit meinem Exchange Server Synchronisieren, damit meine Mitarbeiter das bei Terminabstimmungen auch sehen. Aktuell schreibe ich private termine immer doppelt auf: 1. in meinen Google Kalender mit Inhalt usw. 2. in meinen Exchange Kalender mit dem Inhalt "Privat" Jetzt hat das gleich mehrere Probleme. - Es ist nervig das immer doppelt machen zu müssen - manchmal vergesse ich das und dann gibt es Kollisionen - ich bekomme auf meinem Handy private Termine immer doppelt angezeigt. 1x vom Google Kalender und 1x vom Exchange Kalender. Leider konnte ich noch nichts passendes finden dieses Problem zu lösen. Wenn es kein Vermögen kostet wäre ich auch bereit Geld für ein Sync Tool auszugeben.
  8. DOS Tastaturtreiber anpassen

    Hi Dr.Melzer, Sorry... hatte nicht gesehen, dass noch was geschrieben wurde. Wir sind schon länger dran unsere Warenwirtschaft auf etwas aktuelles umzustellen. Da wir aber einige Sonderfälle in unseren Arbeitsabläufen haben passt kein System von der Stange. Wir haben eins gefunden bei dem jedoch einiges per Handarbeit angepasst werden muss. Aktuell sind wir mit einer Testgruppe im Parallelbetrieb und filtern die letzten Fehler raus. Somit sollten wir mitte des Jahres umgestellt haben. ABER: ich habe bisher noch kein System gesehen bei dem wir so einfach und vor allem schnell arbeiten können wir mit unserem aktuellen DOS System. :D Ich trauer schon ein bisschen, weil ich mich da bald umgewöhnen muss. :p
  9. DOS Tastaturtreiber anpassen

    Wenn die Datei lokal liegt, dann funktioniert es. SUPER. Hat jetzt noch jemand ne Idee, wie ich die Datei vom Server starten kann. Bzw. wieso das vorher funktioniert hat und jetzt nicht?
  10. DOS Tastaturtreiber anpassen

    Hallo liebe gemeinde, ich komme mal wieder mit einem ausgefallenen Problem. Wir sind mit unserer Lagerverwaltungssoftware (DOS) auf einen neuen Server umgezogen. Seit dem funktioniert der Tastaturtreiber nicht mehr richtig. Umgebung: Es handelt sich um Win7 Pro 32 bit PCs. Software wird über das Netzlaufwerk freigegeben und von dem jeweiligen Client aufgerufen. Zum starten wird eine .bat geöffnet in der bisher z.B. auch immer ein Tastaturtreiber "KEYCOK.COM" geladen wurde. Diese Datei ist laut meinen Unterlagen für den deutschen Zeichensatz und im Nummernblock anstatt das " , " ein " . " Fehler: Nach der Umstellung kommt immer die Fehlermeldung " Cannot execute K:\Hilfsdateien\KEYCOK.COM und es wurde automatisch die englische Tastatur geladen. Nachdem ich dann " LH KB16 GR,,%SystemRoot%\system32\keyboard.sys " in die autoexec.nt eingetragen habe wurde die normale deutsche Tastatur geladen. Nur leider ist auf dem Nummernblock das " , " und nicht der " . " Gibt es eine Möglichkeit die " keyboard.sys " anzupassen, oder eine andere Möglichkeit das " , " im Nummernblock durch den " . " zu ersetzen? Besten Dank schon mal im voraus Manu
  11. Zwischenstand bis hier her: Der Server hatte keine Probleme mehr. Ich habe auch rausgefunden, warum die IP Adresse des Switches auf der Werks IP war. Die IP Adresse wurde geändert, aber bei dem Switch muss man rechts oben auf den Link "Speichern" klicken. Dieser Button sticht optisch nicht sonderlich raus und mir wurde bestätigt, dass dies übersehen wurde. Jetzt hatten wir vor kurzem einen längeren Stromausfall, bei dem wir alle Server runtergefahren haben und auch die Switche, Router usw. ohne Strom waren. Danach hatte der Swtich wohl seine Werks IP wieder. :rolleyes: Es passt zeitlich auch etwa mit dem auftreten des Problems zusammen. ;) Erst einmal ein ganz dickes Dankeschön @Sunny61. :thumb1: Durch die Fehlersuche habe ich mich etwas genauer mit meinem Server auseinander gesetzt und wieder einiges gelernt. Ich habe die Gelegenheit auch genutzt auf dem Server aufzuräumen und habe nicht benötigte Programme deinstalliert. Jetzt habe ich aktuell nur noch zwei Fehler auf meinem Server: - auf dem volume [...] konnte der transaktionsressourcen-manager aufgrund eines nicht wiederholbaren Fehlers nicht gestartet werden - volumenschattenkopie-dienstfehler: unerwartetter Fehler "DeviceControl" [...]
  12. Sorry... ich habe mich glaub ich wieder unverständlich ausgedrückt... :D Ich habe natürlich die IP des Switches geändert. Ich konnte bei Zyxel keine neue Firmware als die installierte finden. Die Firmware des Switches habe ich auch bereits überprüft und auch schon aktuallisiert. Das ist immer das erste was ich mache, wenn ich ein neues Gerät in Betrieb nehme. Da ich diesen Switch selbst nicht in Betrieb genommen habe, wurde das bis eben aber auch noch nicht gemacht. Jetzt schon. Ich habe keine Aufkleber mit den IP Adressen auf meinen Geräten. Ich habe die aktuelle IP aber bereits in meine Adressliste eingetragen. ;) Ich möchte bis auf die IP Änderung des Switches erstmal nichts machen und beobachten, ob der Fehler jetzt weg ist.
  13. Firmware sollte aktuell sein: 3.30 (BDS.8) beim Neustart des Routers ist mir aufgefallen, dass ich mit der 192.168.1.1 auf unseren Switch zugreifen konnte. Ich konnte recherchieren, dass der Swtich vor einiger Zeit getauscht wurde (ich weiß noch nicht warum) und scheinbar wurde die IP-Adresse des Switches nicht geändert :cry: :nene: :mad: (wenn ich rausfinde, wer dafür verantwortlich ist :mad:) Jetzt habe ich ganz stark die Vermutung, dass der Fehler damit zusamen hängt. Ich mache erstmal nichts weiter und werde beobachten wie es sich die nächsten Tage entwickelt.
  14. Wenn ich nicht vergessen habe, dann ist alles neu gestartet. Wir haben eine Zyxel Zywall USG50
  15. Also um auf nummer sicher zu gehen: SBS -> DNS-Manager -> Eigenschaften von SBS11 -> Weiterleitung Da habe ich alles rausgenommen. Das Feld ist jetzt leer. Und mein IT Netzwerk läuft noch :D Der Fehler ist weiterhin aufgetreten Ja Hier ist noch der ipconfig /all vom meinem Client: Ethernet-Adapter LAN-Verbindung: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: esys.local Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller Physikalische Adresse . . . . . . : 90-2B-34-9E-1D-D4 DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::1824:58b5:8327:cd8e%11(Bevor IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.1.138(Bevorzugt) Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Lease erhalten. . . . . . . . . . : Montag, 31. Oktober 2016 08:33:49 Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Dienstag, 8. November 2016 08:34:1 Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1 DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.5 DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 244329268 DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-1F-48-83-AD-90-2B-34-9 DNS-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.5 Primärer WINS-Server. . . . . . . : 192.168.1.5 NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert An diesem Punkt möchte ich mich erstmal schonmal für die Hilfe bedanken. Es ist sicher nicht verkehrt, dass ich die Einstellungen im DNS-Manager geändert habe. Aber... Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass der Fehler vom DNS, DHCP oder der Domäne kommt. Denn dann müsste ich das Problem ja bei noch mehr Maschinen haben. Ich habe z.B. einen Backup/Remote PC. Dieser ist mit den identischen (bis auf die IP natürlich) Ethernet Einstellungen auf manueller IP eingerichtet und läuft ohne Probleme. Heute Nacht kam die letzte Email um kurz nach 00Uhr. Ich habe noch mal im Ereignis Log nachgesehen und konnte keinen Fehler finden der Zeitlich auch nur annähernd passt.
×