Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Stibo

MS MAP Toolkit - WMI-Berechtigungen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag zusammen,

 

ich habe eine Frage bzgl. des Microsoft Assessment and Planning Toolkit. Wir möchten ein Inventar aller Clients einer bestimmten IP-Range machen. Dafür eignet sich das MAP ja ziemlich gut.

Das, woran es gerade scheitert, sind die Berechtigungen. Laut Doku von MS wird ein lokaler Admin auf den Zielclients benötigt, was hier aber anscheinend (ich bin erst seit zwei Wochen in der Firma) nicht erlaubt ist (Stichwort Betriebsrat).

 

Daher die Frage: weiß hier jemand, ob man die von MAP Toolkit benötigten Rechte granular vergeben kann? Das Programm funktioniert ja mittels WMI, jetzt ist nur die Frage, welche Rechte nutzt das Programm? Kann ich das selbst herausfinden?

 

Danke vorab für jede Input (oder Gegenfrage oder Verbesserungsvorschlag)! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

Remote-Abfragen per WMI brauchen Adminrechte. Möglicherweise kann man das ändern, aber das wird auch Adminrechte brauchen.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Nils,

 

das war auch mein Gedanke. Adminrechte generell sind vorhanden, das Problem hier ist wohl, dass man personenbezogene Daten (welche auch immer das sein sollen) "abgreifen" kann. Es gibt Domänen- und lokale Admins, aber der Gebrauch, um großflächig Daten abzugreifen, ist wohl das Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

ja, dann ändert sich aber durch Berechtigungen nichts daran. Dann ist die WMI-Abfrage als solche das Problem. Und tatsächlich ist die Menge der Daten, die das MAP sammelt, in der Hinsicht kritisch, auch wenn das Tool die meisten dieser Daten gar nicht auswertet. Du kannst dir ja mal die Testdatenbank herunterladen und da reinsehen - das ist schon sehr umfassend, was darin steht.

 

Aus der Perspektive werdet ihr also mit dem Betriebsrat sprechen und eine Vereinbarung treffen müssen. Berechtigungen lösen das organisatorische Problem nicht.

 

Gruß, Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×