Jump to content
gerd33

Merge-Replikation über VPN nicht möglich, aber über LAN problemlos

Empfohlene Beiträge

Was mache ich, wenn der DC nur über VPN erreichbar ist (Haupt-Server steht in der Praxis) und Internet mal wieder ausfällt? Kommt gelegentlich hier vor.

Was wäre der Unterschied zur jetzigen Situation? Kannst du jetzt ohne Internet arbeiten? Warum sollte das bei einer Domäne anders sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@testperson

 

Das Notebook sollte an mehreren Orten replizieren können. Bekommt in der Praxis z.B. eine IP der Art 192.168.0.x, aber zu Hause 192.168.178.x, jeweils per dhcp.

 

Oder könnte ich in der hosts-datei mehrere Einträge für denselben Namen eintragen? z. B

 

 

192.168.178.5                Notebook-I3

192.168.0.75                 Notebook-I3

 

Kannst du mit Sicherheit. Wird aber nicht wirklich funktionieren. Unter "vernünftig machen" zähle ich den Verzicht auf die HOSTs Datei.

Warum _muss_ das Notebook überall replizieren? Könnte man sich nicht einfach am Vorabend die Daten holen, die am nächsten Tag / Woche benötigt werden? Da wirst du aber wohl in den sauren Apfel beißen müssen und die Internetleitung in der Praxis aufbohren.

 

 

Der zweite Hinweis mit den "paar Mark" ist OK; aber ich kenne bislang kein ordentliches Systemhaus im Raum südliches Köln / rechtsrhein. Rhein-Sieg-Kreis, die ich als "gut" bezeichnen könnte. Wäre diesbezüglich für einen Tipp aus dem Forum dankbar.

Ich könnte dir diverse Systemhäuser in der Kölner Gegend nennen. Bei deinen Vorstellungen und der Bereitschaft Geld in die Hand zu nehmen, kann ich mir vorstellen, dass jedes vernünftige Systemhaus dankend ablehnt. Der Rest, der bei sowas "anspringt", ja, das ist alles andere wie ein ordentliches Systemhaus ;) Und nur weil ein Systemhaus "Nein" sagt oder den eigenen Plan für nicht sinnvoll erachtet, heißt das nicht, dass es ein schlechtes Systemhaus ist.

 

Ohne weitere / sämtliche Details zu kennen bleibe ich dabei, hol den Client zu den Daten -> RDP auf RDS / Client von außerhalb. Bei Internetproblemen hast du von außen eh Probleme bzw. man kann dieses Internet auch redundant im Haus haben. An Remotestandorten ohne Internet kann man sich sicherlich mit Notizen in Word / Excel o.ä. behelfen und diese dann später nachtragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es funktioniert!!! :D :D :D :D

 

Nachdem ich die Notebooks mit festen IP's versehen habe und nur per LAN / VPN vom Wohnhaus in die Praxis repliziere , geht es. Der Hinweis mit der DNS-Auflösung war goldrichtig; nachdem ich auf dem Server die IP's und Namen in die Hosts-datei des servers eingetragen habe,  läuft es, sogar deutlich schneller als erwartet. Werde die Timeouts im SQL-Server wieder auf "default" runterstellen.

 

Euch Allen vielen Dank und schönes Wochenende!

 

Gerd

 

 

Noch @testperson:

 

Zitat:

"Bei deinen Vorstellungen und der Bereitschaft Geld in die Hand zu nehmen, kann ich mir vorstellen, dass jedes vernünftige Systemhaus dankend ablehnt. Der Rest, der bei sowas "anspringt", ja, das ist alles andere wie ein ordentliches Systemhaus ;) Und nur weil ein Systemhaus "Nein" sagt oder den eigenen Plan für nicht sinnvoll erachtet, heißt das nicht, dass es ein schlechtes Systemhaus ist."

 

Kenne gute Systemhäuser (z.B. die mir meine Terra-Hardware liefern :D , ordentlich vernetzen können :D , aber mit SQL-Server nur wenig zu tun haben :( ) und auch "Systemhäuser" in denen die Kompetenz mit dem Verkauf der Rechner (und bei Störungen mit dem Hinweis, die Recovery DVD einzulegen und neu aufzusetzen) endet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×