Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
Blase

Snapshot (angeblich) da, aber wo? Wie zusammen führen/entfernen?

Empfohlene Beiträge

Moin in die Runde,

 

ich habe einen Server 2012 Standard, welcher Hyper-V Host ist.

 

Es gibt hierauf zwei virtuelle Systeme. Bei einem davon soll die vorhandene Festplatte erweitert werden. Aber ich kann die virtuelle Festplatte nicht "bearbeiten", weil angeblich eine Momentaufnahme vorhanden ist. In der Hyper-V Konsole sehe ich keinen Snapshot. Ich habe die Maschine herunter gefahren, hier startet keine automatische Zusammenführung.

 

Auf Dateiebene sehe ich für diese Maschine eine 600 GB große vhdx Datei UND eine 180 GB große avhdx Datei (EDIT - mit dem Namen meiner virtuellen Maschine am Anfang und dann einer Hexadezimalen Zeichenfolge dahinter). Also doch ein Snapshot?!

 

Wenn ich in der Konsole die virtuelle Festplatte überprüfe, sehe ich die avhdx Datei. Darin kann ich das "übergeordnete Element überprüfen" - dann sehe ich die vhdx Datei.

 

Handelt es sich hierbei also um einen Snapshot? Wie bekomme ich den weg, bzw. die Maschinen wieder "gemerged"?

 

Freue mich über Hilfestellungen.

 

Gruß

Björn

bearbeitet von Blase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal ob du über Powershell weiter kommst. Wir hatten auch mal den Fall das der Snapshot in der GUI nicht angezeigt wurde, aber per Powershell konnt ich es dann mit -force Parametern oder sowas zusammenführen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Doso,

 

Müsste:

 

Get-VMSnapshot -VMName MeinVirtuellerServer

 

nicht etwas auswerfen, WENN ein Snapshot für diesen Server vorhanden wäre?

 

Ich habe das System nach wie vor "down" und kopiere die 800 GB (vhdx + avhdx) grade an eine andere Stelle, bevor ich hier "aktiv" werde...

 

Gruß

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

kopiere alles, nicht nur die Disk-Dateien.

 

Du könntest versuchen, die VM per Rechtsklick zu exportieren, sie dann zu löschen und dann wieder zu importieren. Vielleicht behebt das die Fehlzuordnung.

Sonst hülfe auch ein Vollbackup aus der VM heraus, dann wiederherstellen in einer neuen VM.

 

Gruß, Nils

bearbeitet von NilsK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute scheint Tag der "Brennenden Hütten" zu sein :jau:

 

Ich nehme an, dass ein Ex- und Import jeweils etwa "genauso lange" dauert (2+ Stunden) wie mein Kopiervorgang grade? Wahrscheinlich sogar länger, wenn dort eine Art "Zusammenführung" stattfindet?! Höre ich da aber ein paar Zweifel heraus, ob das wirklich das Problem löst? Ganz sicher nur dann mit dem Vollbackup und Wiederherstellung?

 

Das Hostsystem hat zwar noch Reserven, aber 2 x bekomme ich so eine Maschine nicht "unter". Bevor ich also etwas wieder herstelle oder importiere, werde ich auf jeden Fall löschen müssen...

 

Gruß

Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×