Jump to content
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  
boisbleu

2012 TS, Office 2013 und Mac-Clients

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

wir möchten in einer kleinen Agentur, die sonst nur mit Macs (Grafik etc.) arbeitet, einiges umkrempeln.

 

Bisher läuft auf jedem Mac ein Parallels mit einem Windows XP. Das soll komplett durch einen 2012er Terminalserver abgelöst werden. Dort läuft eine kaufmännische Software, die auch Officezugriff benötigt.

 

Die Serverlizenzierung ist soweit klar, RDP auch (User/Device). Office wiederum muss ja device-abhängig lizenziert werden. Uns genügt das Office 2013 Standard - ist das TS-fähig oder braucht es das Pro Plus?

 

Gibt es Besonderheiten bei der Lizenzierung im Verbund mit den Macs als Clients? (Stichwort Zweitinstallation). 

 

Und wie ist das mit den Lizenzen beim Zugriff von zu Hause? Braucht der Rechner (ebenfalls ein Mac) auch noch eine Office-Lizenz?

 

Gruß Tom 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Office 2013 Standard gibt's ja nur als VL, und ist damit auch auf TS lauf- und installationsfähig. Was meinst du mit "Zweitinstallation"? Damit würde es ja eine "Erstinstallation" voraussetzen. ;) Jedes Gerät, welches auf den TS zugreift muß mit Office 2013 Standard lizenziert werden. Wenn du nur Macs hast, dann mußt du halt entsprechend viele Lizenzen kaufen und kannst zuweisen aber nicht installieren. Entspricht aber damit den Lizenzierungsbedingungen.

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Serverlizenzierung ist soweit klar, RDP auch (User/Device). Office wiederum muss ja device-abhängig lizenziert werden. Uns genügt das Office 2013 Standard - ist das TS-fähig oder braucht es das Pro Plus?

Ist nicht ganz so klar, du musst auch für die Zugriffe auf den Server 2012 CALs beschaffen. Du brauchst also für jedes zugreifende Gerät eine Windows Server 2012 CAL, eine 2012er RDS CAL und eine Office Lizenz (die gleiche die auch auf dem TS genutzt wird). Alternativ kannst du auch bei den CALs Benutzer lizenzieren, was günstiger wird wenn je Benutzer mit mehreren Geräten (Desktop PC im Office, Tablet unterwegs, Home PC zuhause) zugegriffen wird.

Achtung! Bei der CAL Lizenzierung je Benutzer muss das Office trotzdem je zugreifendem Gerät lizenziert werden.

 

Gibt es Besonderheiten bei der Lizenzierung im Verbund mit den Macs als Clients? (Stichwort Zweitinstallation). 

Was meinst du mit "Zweitinstallation"?

 

Und wie ist das mit den Lizenzen beim Zugriff von zu Hause? Braucht der Rechner (ebenfalls ein Mac) auch noch eine Office-Lizenz?

Ja braucht er. Zudem auch eine Server 2012 CAL und eine 2012er RDP CAL, wenn du die Zugriffe per Device lizenzierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen, mit Zweitinstallation meinte ich, dass ich eine Office-Lizenz einmal auf dem TS und parallel auf einem Client installiere darf - oder liege ich da falsch?

 

Nochmal zu den Office-Lizenzen: wenn die  Agentur 10 Macs hat, dann brauche ich auf dem TS 10 Office-Lizenzen, selbst wenn es nur 5 Mitarbeiter gibt?

 

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen, mit Zweitinstallation meinte ich, dass ich eine Office-Lizenz einmal auf dem TS und parallel auf einem Client installiere darf - oder liege ich da falsch?

Ja du liegst falsch. Du darfst Office auf jedem Client installieren und auf dem TS. Das hat aber nichts mit einem Zweitinstallationsrecht zu tun.

 

Nochmal zu den Office-Lizenzen: wenn die  Agentur 10 Macs hat, dann brauche ich auf dem TS 10 Office-Lizenzen, selbst wenn es nur 5 Mitarbeiter gibt?

Nein, du brauchst pro Mac eine Lizenz. der TS benötigt keine. ;)

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 5 Anwendern und 10 Geräten wäre die Empfehlung eine Windows CAL und eine RDS-CAL pro Benutzer sowie pro Mac eine passende Office-Lizenz aus einem Volumenlizenzvertrag. Da hast Du dann auch die Wahl, ob Du Office für den Mac oder Windows installierst.

 

Microsoft Office Standard, Office Professional Plus, Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Office for Mac, Word for Mac, Excel for Mac, PowerPoint for Mac, and Outlook for Mac sind in einem Volumenlizenz-Vertrag plattformunabhängige Lizenzen. Du erwirbst über einen Volumenlizenzvertrag nicht nur die Remote Use Rights für den Terminal Server, sondern auch das Recht, wenn Du z.B. Office for Mac Standard 2011 erworben hast, statt dessen Office Standard 2010 zu nutzen:

 

Have fun!
Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen, mit Zweitinstallation meinte ich, dass ich eine Office-Lizenz einmal auf dem TS und parallel auf einem Client installiere darf - oder liege ich da falsch?

Da liegst du nicht ganz richtig. ;) Office wird per Gerät auf dem es genutzt wird lizenziert. Genutzt wird auf deinen MACs/Geräten also musst du diese lizenzieren. Ob das Office dann von einem TS kommt oder von der lokalen Platte macht keinen unterschied. Genutzt wird ja immer auf dem MAC/Gerät

Nochmal zu den Office-Lizenzen: wenn die  Agentur 10 Macs hat, dann brauche ich auf dem TS 10 Office-Lizenzen, selbst wenn es nur 5 Mitarbeiter gibt?

Wenn auf allen fünf MAcs Office genutzt werden soll/kann benötigst du 10 Office Lizenzen. Im Prinzip ist es nicht anders als bei lokaler Nutzung. Wenn auf einem gerät Office genutzt werden soll muss dafür vorher eine Lizenz gekauft du installiert werden. Einziger Unterschied beim TS ist dass du nicht zwingend etwas lokal installieren musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit!

 

Ab dem Moment, in dem ich es verstanden habe, ist es alles nicht mehr so schwierig. ;-)

 

Windows und RDS Cal pro Benutzer + Office Cal pro Gerät

 

Ich darf also, wenn ich 10 Office-Lizenzen habe, auf jedem der 10 Macs das Office installieren und natürlich auch auf dem TS? und dann habe ich lizenzrechtlich alles rechtens gemacht? Darf ich denn dann auch auf einem Mac nativ das Office nutzen, während es auf dem selben Mac in einer TS-Session läuft?

 

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das darfst du genauso tun. Du benötigst _keine_ extra Officelizenz für den TS, solange dort niemand "lokal" dran arbeitet. Und ja, du kannst TS Office und lokales Office auch gleichzeitig nutzen. ;)

 

Bye

Norbert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Windows und RDS Cal pro Benutzer + Office Cal pro Gerät

Es gibt keine Office CAL. Du benötigst eine Office Lizenz je Gerät dass auf den TS zugreifen kann.

Ich darf also, wenn ich 10 Office-Lizenzen habe, auf jedem der 10 Macs das Office installieren und natürlich auch auf dem TS? und dann habe ich lizenzrechtlich alles rechtens gemacht? Darf ich denn dann auch auf einem Mac nativ das Office nutzen, während es auf dem selben Mac in einer TS-Session läuft?

Ja darfst du, da das Gerät lizenziert wird. Du darfst auf dem lizenzierten gerät Office nutzen. Lokal und vom TS aus. Gerne auch zeitgleich wenn es hilft. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Männer, ich danke euch, ihr habt mir (mit viel Geduld) geholfen und Licht ins Dunkel gebracht! 

 

Es gibt also auch Foren, in denen man nicht angefrotzt wird, wenn etwas unklar ist. :)

 

Gruß Tom

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt also auch Foren, in denen man nicht angefrotzt wird, wenn etwas unklar ist. :)

 

Ich dachte immer in Foren herrscht ein gesitteter Umgang und nur in den Newsgroups wird "angefrotzt".  Schön dass wir dir helfen konnten und wenn du wieder Fragen hast bist du herzlich willkommen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:)

 

Es gibt dieses admin.....de Forum, da wird man von lauter Schlaumeiern zurechtgewiesen. :(

 

Hab doch noch eine Frage, auch wenn sie nicht ganz in dieses Unterforum passt: theoretisch würde für meine Zwecke auch der Foundation-Server in Frage kommen oder? TS geht bei dem bis 15 User. Leider gibt's davon keine Testversion...

 

Gruß Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt dieses admin.....de Forum, da wird man von lauter Schlaumeiern zurechtgewiesen. :(

Interessant...

Hab doch noch eine Frage, auch wenn sie nicht ganz in dieses Unterforum passt: theoretisch würde für meine Zwecke auch der Foundation-Server in Frage kommen oder? TS geht bei dem bis 15 User. Leider gibt's davon keine Testversion...

Das ist machbar. Habt ihr schon eine existierende Domäne oder wird das euer erster DC?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesen Inhalt zu abonnieren  

×