Jump to content

Cluster updaten, Virtualisierte Lizenzen beibehalten


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo Boardianer,

 

ich habe folgende Konfiguration:

Windows 2008 R2 Datacenter als Cluster auf 2 physischen Maschinen. Die virtuellen Maschinen laufen mit den Lizenzen der Datacenter. Alle Client-Lizenzen sind 2008R2 Userlizenzen.

 

Nun sollen zwei neue Server angeschafft werden, auf denen 2012 R2 läuft, die virtuellen Maschinen sollen aber weiterhin 2008 R2 sein. Auf den physischen Servern sollen lediglich die Administratoren arbeiten, keine weiteren sonstigen Dienste laufen.

 

Nun zu meiner Frage:

reicht es, wenn die zwei neuen Server mit 2012 R2 ausgeliefert werden? Da auf diese Maschinen ja keine User zugreifen entfallen die Userlizenzen für 2012 R2 und in jedem Server sind ja für den Administrator entsprechende Zugriffslizenzen drin, oder?

 

Gruß

 

aeigb

Link to comment

Hi,

 

leider ist dem nicht so.

Wenn man im Netzwerk eine höhere Version (hier 2012) installiert, dann zählt diese für die CALs,

da die Version auch installiert ist (also nicht gekauft und downgegradet).

 

Guter Vergleich ist immer in so einer Frage, wenn beim Audit gescanned wird, was taucht auf!

Und da würde in diesem Fall auch die 2012er WIN-SVR auftauchen.

 

Sorry, ist aber so.

 

VG,

Franz

Link to comment

Nein, wenn er die neue Version NUR als Virtualisierungsplattform nutzt, und innerhalb der Virtualisierung nur ältere Versionen für die er CALs besitzt einsetzt, dann benötigt er keine neuen CALs. Das steht auch so in den PUR und EULAs von 2012 drin.

6. Für den Zugriff in einer Physischen OSE, die ausschließlich zum Hosten und Verwalten von Virtuellen OSEs verwendet wird, sind keine CALs erforderlich.

Zu finden auf Seite 30 der deutschen PURs von Oktober 2013.

 

Bye

Norbert

Link to comment

Hallo aseigb,

 

machen wir mal kurz den Lizenzcheck zu machen: Ihr habt zwei physikalische Server zur Zeit mit Windows Server 2008 R2 Datacenter Edition? Beide Server haben jeweils zwei physikalische Prozessoren (nicht Cores) eingebaut? Ihr habt insgesamt vier Datacenter-Lizenzen gekauft und der Hardware zugewiesen? Wenn ja, dann Herzlichen Glückwunsch: Ihr rfüllt ihr die Bedingungen für den Einsatz von Windows Server 2008 R2 Datacenter. Wenn ihr keine Dual-Proc-Server einsetzt oder nicht 2x Datacenter pro Server habt, dann habt ihr wegen Unter- und/oder Falschlizenzierung den Zonk ;-)

 

Betreibt ihr die neuen Server mit Windows Server 2012 R2 Standard oder Datacenter Edition? Hier braucht ihr für Datacenter nicht mehr Dual-Proc-Maschinen. Weiterhin deckt eine Standard- oder Datacenter-Lizenz max. zwei Prozesoren ab, so dass ihr bei Single- oder Dual-Proc-Maschinen nur eine Datacenter-Lizenz bräuchtet.

 

Das Downgrade der Lizenz zum Betrieb könnt ihr abhängig vom Bezugsweg durch führen. Siehe dazu Downgraderechte für Windows-Server und den Lizenzbrief zu den Dowgraderechten.

 

Have fun!
Daniel

 

 

 

Link to comment

Hallo Daniel,

 

wir haben für die bisherigen Server pro Prozessor entsprechende Lizenzen, wollen nun halt die Virtualisierungshosts ändern. Da ich aber gerne etwas Oberfläche habe und nicht nur mit sconfig rumspielen möchte wollen wir die Server mit dem "vollwertigen" Windows Server ausstatten.

 

Dann können wir dank Eurer Antworten das Projekt angehen.

 

Gruß

 

aeigb

Edited by aeigb
Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...