Jump to content

Operations Manager 2012 keine Leistungsindikatoren


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo,

 

ich habe SCOM 2012 installiert und den Agent auf einem 2012 hyper-V Server erfolgreich gepusht. Anschließend das Management Pack für Hyper-V inkl. aller Abhängigkeiten importiert.

 

Nach ca. einer halben Stunde kann ich auch die virtuellen VM's, welche auf dem Hyper-V Host laufen sehen. Klicke ich diese nun an und möchte die Leistungsdaten der VM sehen, öffnet sich das Fenster für die Leistungsdiagramme. Unten sind allerdings die indikatoren leer.

 

Jemand eine Idee warum?



Ich hoffe doch, dass ich den SCOM Agent nicht innerhalb der VM installieren muss, oder ?

Link to comment

Jemand eine Idee warum?

Der SCOM inventarisiert den Host und die gefundenen VMs werden in der Konsole gelistet - das ist das Standardverhalten.

Ohne installierten Agent kann die VM selbst nicht inventarisiert und überwacht werden, daher sind die Indikatoren leer.

 

Ich hoffe doch, dass ich den SCOM Agent nicht innerhalb der VM installieren muss, oder ?

Je nach gewünschter Detailtiefe der Überwachung, muss in der VM ein Agent installiert werden.

 

Ist in der VM kein Agent installiert, können nur die vom Hypervisor oder VMM bereitgestellten Daten ausgewertet werden.

Unter Windows Server 2012 (Hypervisor und Gast) kann das VM Monitoring aktiviert werden. Das liefert nocht etwas mehr Informationen aus der VM.

http://blogs.msdn.com/b/clustering/archive/2012/04/18/10295158.aspx

Link to comment

Der SCOM inventarisiert den Host und die gefundenen VMs werden in der Konsole gelistet - das ist das Standardverhalten.

Ohne installierten Agent kann die VM selbst nicht inventarisiert und überwacht werden, daher sind die Indikatoren leer.

 

Je nach gewünschter Detailtiefe der Überwachung, muss in der VM ein Agent installiert werden.

 

Ist in der VM kein Agent installiert, können nur die vom Hypervisor oder VMM bereitgestellten Daten ausgewertet werden.

Unter Windows Server 2012 (Hypervisor und Gast) kann das VM Monitoring aktiviert werden. Das liefert nocht etwas mehr Informationen aus der VM.

http://blogs.msdn.com/b/clustering/archive/2012/04/18/10295158.aspx

 

Ich habe eigentlich gehofft, dass SCOM mir wenigstens die Werte der VM's ausließt, welche ich mir auch manuell über Perfmon anzeigen lassen kann.

 

Eben so wie ichs auch im XenCenter oder im vCenter sehe. Ansonsten bringt mir ja das MP für Hyper-V nicht viel. 

 

Und wenn ich in jeder VM den Agent installieren muss, dann muss ich System Center ja für jede VM oder als DataCente lizenzieren. Das wird teuer :)

Link to comment

Eben so wie ichs auch im XenCenter oder im vCenter sehe. Ansonsten bringt mir ja das MP für Hyper-V nicht viel. 

 

Und wenn ich in jeder VM den Agent installieren muss, dann muss ich System Center ja für jede VM oder als DataCente lizenzieren. Das wird teuer :)

Das was du aus dem XenCenter oder vCenter meinst geht auch zum Teil über den VMM.

 

Ansonsten Agent in der VM installieren. Dafür lizenziert man auch SC2012 Datacenter in einer stark virtualisierten Umgebung. :)

Link to comment

Moin,

 

hast Du Dir schon einmal die verfügbaren Management Packs im online Katalog angeschaut?

http://systemcenter.pinpoint.microsoft.com/en-US/home

 

Gerade für SCOM Einsteiger gilt für jedes einzelne Management Patck: RTFM ;)

 

Händisches Erstellen von Monitoren ist für die Überwachung von gängigen MS Diensten normalerweise nicht notwendig. Das einzige sind ggf. umgebungsspezifische Anpassungen.

 

Komplett selbst definierte Monitore benötigt man i.d.R. nur für die Überwachung von Fachanwendungen oder Hardware, bei denen der Hersteller keine SCOM MPs liefert.

Link to comment

Moin,

 

hast Du Dir schon einmal die verfügbaren Management Packs im online Katalog angeschaut?

http://systemcenter.pinpoint.microsoft.com/en-US/home

 

Gerade für SCOM Einsteiger gilt für jedes einzelne Management Patck: RTFM ;)

 

Händisches Erstellen von Monitoren ist für die Überwachung von gängigen MS Diensten normalerweise nicht notwendig. Das einzige sind ggf. umgebungsspezifische Anpassungen.

 

Komplett selbst definierte Monitore benötigt man i.d.R. nur für die Überwachung von Fachanwendungen oder Hardware, bei denen der Hersteller keine SCOM MPs liefert.

 

Danke für deine Antwort. Das beruhigt mich schon einmal ein wenig.

Auf der Webseite habe ich schon geschaut. Das sind ja eigentlich die gleichen MP's welche ich auch in der Operations Management Console unter "importieren" finde. Richtig?

 

Ich habe auf der Webseite dieses gefunden:

http://systemcenter.pinpoint.microsoft.com/en-US/applications/System-Center-2012-Management-Pack-for-Windows-Server-Hyper-V-2012-12884952895

 

Doch nirgends finde ich das Manuel ;) Wenn ich die MSI Datei installiere, hab ich die *.mp Dateien und eine EULA. Könntest du mir sagen, wo ich die Manuels dazu finde?

 

Vielen Dank.

Link to comment

Die readme findest Du entweder nach der Installation im gleiche Pfad wie die MPs oder Du muss ein wenig im Technet und/oder Download Center suchen.

 

Für den Anfang würde ich keine MPs aus dem Online Katalog importieren. Lieber Stück für Stück herunterladen, ReadMe lesen, vom Datenträger importieren, MP bei Bedarf konfiguren usw.

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...